Wie wichtig ist der Abitur Durchschnitt wirklich? Lohnt es sich das Jahr zu wiederholen?

9 Antworten

Es lohnt sich super!!!!!

Es ist so, dass die Firmen nur noch sehr gute Schüler einstellen.

Mit einer 1,0 bist Du der König, ich denke auch noch mit einer 1,5.

Hast Du aber den Durchschnitt, die 2,5, die ich leider habe, dann kannst Du Dir mit dem Abi nur noch den Po abwischen. Keine Firma schaut, wo man schlecht ist. Der Schnitt ist nicht gut, also ist man schlecht. 

Außerdem kann man dann bei vielen Studiengängen sehr lange warten.

Das Jahr zu wiederholen ist für das spätere Leben sehr sehr wichtig!!

Es kommt natürlich immer darauf an was man machen will. Ich gehe davon aus das du im G8 Verfahren bist, da du noch sehr jung bist um dein Abi zumachen. Ich würde an deiner stelle, wenn es die Möglichkeit gibt, das 11te Schuljahr wiederholen, da dieses ja schon Abitur relevant ist. 

Es stimmt natürlich das du ein Jahr verlierst wenn du das machst, aber angenommen du wärst im G9 Verfahren wärst du eh ein Jahr länger in der Schule, zudem schadet es ja nicht. 

Der Hauptgrund sein Abi zumachen ist weil man studieren möchte und meines Empfindens nach ist es eh viel zu früh mit 17 anzufangen zu studieren. Ich glaube in der Hinsicht macht es sogar Sinn mit einem höheren Alter anzufangen, da du dir selbst du dort deutlich selbstständiger arbeiten musst.

Zudem Ist es besser zu wieder holen um deinen Durchschnitt zu verbessern da du so einfach mehr Möglichkeiten hast. Du kannst dir mehr Studienfächer so wie Ausbildungen aussuchen.

Angenommen du beendest mit einem schlechteren Schnitt weil du nicht wiederholst und kannst deswegen nicht das Studium oder den Beruf ausüben den du gerne machen möchtest würdest du es dir vermutlich Jahre lang vorhalten.

Du kannst natürlich immer Glück haben und auch mit einem Schlechteren Schnitt genommen werden, das ist aber natürlich nie so sicher.

Meine Eltern sagten mir, dass man mit einem guten Abi überall anfangen konnte, damals war sogar noch ein Realschulabschluss etwas gutes.

Heute reicht ein Abi nicht mehr aus, man muss studiert haben und mit einem gute Abi hat man heftige Probleme etwas zu finden.

0
@tommy40629

Wie schon gesagt es kommt immer darauf an was man machen möchte, ein Regelschulabschluss ist ja nichts schlechtes, man sollte sich bloß nicht ein bilden das man damit Arzt oder Ingenieur werden kann. Auch mit einem nicht perfekten Abi hast du sehr viel Auswahl, nur als Beispiel werden viele Leute zum Lehramt Studium akzeptiert die einen Durchschnitt von 3,00 haben. Man hat es zwar etwas schwerer aber die Lage ist nicht so Kritisch wie es scheint. 

Du kannst mit deinem Abi so gut wie jede Ausbildung anfangen, aber wie gesagt man muss wissen was man will, falls du doch Arzt etc. werden willst musst du gezwungener Maßen etwas ändern oder jede Menge Wartesemester einplanen. 

0

Wiederholen lohnte sich nur, wenn du auf besser als 1,5 kommen könntest, also in die NC-Regionen kommen wolltest. 

Es kommt auf den Beruf an.

Als Anwalt oder Arzt brauchst du 1,4-1,6.

Als Lehrer reichen 3,4.

Mit 3,4 sollte  niemand Lehrer werden wollen. 

0
@hutten52

Die werden dann in den Mathematik Pflichtvorlesungen ausgesiebt.

0

Das kommt drauf an was du studieren willst. Wenn es einen NC gibt ist der Abidurchschnitt sehr sehr wichtig.

Was möchtest Du wissen?