Wie WG-Kasse organisieren?

8 Antworten

In einer WG mit einem Kühlschrank "vergreift" sich schon mal gern jemand versehentlich oder auch bewusst, am Essen der anderen Mitbewohner. In einem solchen Fall finde ich eine Wg-Kasse schon sinnvoll. Wenn Du wegen der Nahrungsmittel Bedenken hast, könnten diese ja ausgeschlossen werden. Ich habe ohnehin Zweifel, dass 5 Euro pro Bewohner für den genannten Zweck genügen werden.

Eine WG ist ja eine Wohngemeinschaft und die Idee find ich auch gut, und ich finde ihr solltet teilen. Schließlich wäre es dir bestimmt auch sehr unangenehm wenn du dir eine Cola aus dem Kühlschrank nimmst und dein Mitbewohner dann faucht das es seine ist ;). Ihr solltet am besten zusammen essen, und dann so kleine Sachen wie Schokolade zum Beispiel trennen. Für solche Sachen könntet ihr auch kleine Fächer im Kühlschrank einteilen. Grundlagen wie Butter,Mehl etc. teilen sowie Frühstück, Mittagessen und Abendessen zusammen essen! Das wäre mein Tipp ^^

also bei uns kann jeder auf alles zurückgreifen, solange er es nachkauft. wenn man ein wenig flexibel ist und sich nicht drauf fersteift JETZT nutella essen zu wollen (das die mitbewohner leergelöffelt haben ;) klappt das bestens!

Was möchtest Du wissen?