Wie WG-Kasse organisieren?

8 Antworten

In einer WG mit einem Kühlschrank "vergreift" sich schon mal gern jemand versehentlich oder auch bewusst, am Essen der anderen Mitbewohner. In einem solchen Fall finde ich eine Wg-Kasse schon sinnvoll. Wenn Du wegen der Nahrungsmittel Bedenken hast, könnten diese ja ausgeschlossen werden. Ich habe ohnehin Zweifel, dass 5 Euro pro Bewohner für den genannten Zweck genügen werden.

Eine WG ist ja eine Wohngemeinschaft und die Idee find ich auch gut, und ich finde ihr solltet teilen. Schließlich wäre es dir bestimmt auch sehr unangenehm wenn du dir eine Cola aus dem Kühlschrank nimmst und dein Mitbewohner dann faucht das es seine ist ;). Ihr solltet am besten zusammen essen, und dann so kleine Sachen wie Schokolade zum Beispiel trennen. Für solche Sachen könntet ihr auch kleine Fächer im Kühlschrank einteilen. Grundlagen wie Butter,Mehl etc. teilen sowie Frühstück, Mittagessen und Abendessen zusammen essen! Das wäre mein Tipp ^^

also bei uns kann jeder auf alles zurückgreifen, solange er es nachkauft. wenn man ein wenig flexibel ist und sich nicht drauf fersteift JETZT nutella essen zu wollen (das die mitbewohner leergelöffelt haben ;) klappt das bestens!

Habt ihr eine WG-Kasse?

Ich ziehe bald mit 2 Freundinnen in eine WG. Nun sind wir am Überlegen wie man das am besten mit den Kosten macht? Legt man sich eine WG-Kasse zu aus der dann die gemeinsamen Kosten wie Strom oder aber Lebensmittel und andere Dinge, die man zusammen nutzt gezahlt werden?

...zur Frage

Hilfe, kann mir keine Wohnung leisten!

diesmal mit ergänzenden Infos

Ich "wohne" zur Zeit bei meiner Tante aufn Dachboden in sonem 7m² Raum. Aber auch das ohne Wissen des Vermieters und der Agentur für Arbeit.

Kann mir leider keine eigene Wohnung leisten, bekomme aber zuviel Geld um Unterstützungen zu bekommen.

Einzige Möglichkeit bleibt da ne WG, aber die sind hier verdammt rar gesät und schwer dranzukommen, erst recht wenn man niemanden aus diesen WGs kennt.

Außerdem hab ich eig viel zu viele Möbel um die in ein Zimmer zu quetschen...

Einkommen: 1200€

Ausgabe: 187 KfZ-Kredit, 75 Kfz-Versicherung, ca. 200-250 Benzin, 80 Mobil/telefon, 40 Internet, 20 Kabelanschluss, 16 Versicherungen, 50 Dispo, 80 Kredit,

Wenn ich nun 200€ für Essen/Trinken/Kleidung etc hinzuzähle bleiben kanpp 200 für Wohnen...

bis vor einem jahr habe ich noch knapp 1850€ Netto gehabt. Dadruch die Misere, da ich aus den bestehden Verträgen nicht rauskomme.

Hat jemand einen Tip? Ne Idee? Oder so?

...zur Frage

Wer wohnt in der U-WG und wer in der H-WG?

Die "bekanntesten" Berliner Youtuber (Frodo, SpaceFrogs, Fewjar etc.) bestehen ja aus 2 WGs. Kann mir jmd sagen wer in welcher WG ist?

...zur Frage

BAföG - Kürzung bei WG Bildung?

Halo,

ich (17) habe vor in den nächsten 2 Monaten eine eigene WG zu gründen (mit wem bleibt offen, aber mindest. 1 18-jähriger, um halt als volljähr. für den Mietvertrag einzugehen...) So nun kriege ich Unterhalt von meinem Vater (geschieden) & Kindergeld. Da ich eine Berufsbildende Schule besuche, (genauer ein Fachgymnasium / Berufliches Gym) könnte ich ja gem. §12 I Nr. 1 BAföG doch eigentlich 216 Euro beziehen "(1) Als monatlicher Bedarf gelten für Schüler von Berufsfachschulen und Fachschulklassen, deren Besuch eine abgeschlossene Berufsausbildung nicht voraussetzt, 216 Euro" Wenn ich nun BAföG beziehe sowie Alimente & Kindergeld kann ich doch auch noch einen Nebenjob haben (max. 450 € = steuerfrei) .

Wird mir bei dieser o. g. Situation das Bafög / Kindergeld / Alimente gekürzt?

P.S. bin in der 11. Klasse des Beruflichen Gymnasiums.

MfG FP

...zur Frage

Wie lebt es sich in einer Kommune?

Kann mir jemand aus persönlicher Erfahrung ein bisschen darüber berichten? Also zum Beispiel, was ihr daran gut findet und was nicht. Wer ist geeignet für das Leben in einer Kommune und wer nicht?

Kommunen-Unerfahrene dürfen hier selbstverständlich auch gerne ihre Gedanken dazu wiedergeben.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?