Wie wertvoll ist der TOD für die Medien?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Medien nutzen den Tod und Terror dazu, die Menschen in Angst und Schrecken zu versetzen, ein Grund mehr, auf Fernsehen und Zeitungen konsequent zu verzichten, wer es denn kann.

Aengstliche Menschen sind sehr empfaenglich fuer Botschaften, die ihre Freitheit beschneiden, wenn nach mehr Ueberwachung und Kontrolle, mehr Polizei und weniger Freiheit des Einzelnen, gerufen wird.

In Wirklichkeit leben die meisten Menschen weitgehend in Frieden und Harmonie, wenn diese nicht durch die Presse permanent untergraben wuerde. Angst ist dabei nur ein Werkzeug, um die Masse der Menschen zu kontrollieren und beeinflussbar zu machen.

Der Tod kann Dich nicht kennen, denn du bist niemals geboren worden. Der Tod bedroht sicher deinen Koerper, der ist irgendwann sowieso reif fuer die Wuermer. Aber das betrifft Dich nicht, denn du bist das ewig waehrende Bewusstsein, du hast es nur im Moment vergessen!

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HoneyMag
02.07.2016, 00:09

ha ha ha ... was soll nun mal aus gutefrage.de werde? die Kinder warten mit sicherheit gespannt auf die antwort ... 

0

Ja, denn ich bin schon mehrfach einem Nahtod entgangen,

Viele sind heute auch einem hohen Reizlevel und reagieren nur noch auf Sensationen und Extreme. Genauso schnell fällt alles wieder in Vergessenheit. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, ich kenne meinen Tod! 

das erste mal habe ich den Tod richtig kennen gelernt, als mein Vater gestorben ist. Nichts anderes auf der Welt ist so konsequent und endgültig wie der Tod! Dann bin ich verunfallt und habe mir das Genick gebrochen. Da bin ich dem Tod körperlich von der Schippe gesprungen. Dann wurde ich manisch/depressiv und habe den Tod geistig kennen gelernt. Ich wollte Schluß machen! Mein Tod ist einer meiner besten Freunde geworden. Er macht mir mein Leben lebenswert. Mit jedem Schritt, den ich in mein Leben gehe, komme ich meinem Tod einen Schritt näher. Irgendwann nimmt er mich in den Arm. Nur wann das ist, kann zum Glück niemand sagen! Gruß Olli 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schlechte und spekulative Nachrichten verkaufen sich nun mal besser als harmonische. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?