Wie werden Zähne wirklich weißer?

6 Antworten

Frage ist, ist es überhaupt erforderlich, Deine Zähne aufzuhellen oder möchtest Du einfach nur weißere Zähne??
Jede Art von Bleaching sollte nicht vor dem 18. Lebensjahr durchgeführt werden, auch nicht das beim Zahnarzt, denn der Zahnschmelz, die härteste Substanz des Zahnes ist davor noch nicht voll ausgebildet.
Auf Hausmittel wie Backpulver o.ä. und Bleachinpräparate aus den Drogeriemärkten und dem Internet solltest Du ganz verzichten, da diese auf Dauer den Zahnschmelz angreifen und die Zähne dadurch anfälliger für Karies sind. Die Zähne verfärben sich sogar schneller wieder, da die Zahnoberfläche aufgeraut ist. Öfters kommt es vor, daß die Zähne dadurch weiße Flecken bekommen, die  meist nicht mehr zu entfernen sind. Solche Beiträge/Fragen kannst Du hier auch lesen. 
Du mußt wissen, daß die Zahnfarben der Menschen etwas sehr individuelles sind und abhängig von der Struktur der Zähne sowie ihrer Umgebung. Die Zahnfarbe ergibt sich durch Zahnschmelz, Zahnbein und Zahnmark zusammen. Die Farbe der Zähne erscheinen dadurch zwischen weiß, beige und gelblich. Im Laufe Deines Lebens wird sich die Zahnfarbe noch verändern.  
Laß Dich von Deinem Zahnarzt beraten und eine professionelle Zahnreinigung (PZR) durchführen. Mit einer PZR lassen sich eventuelle eingefärbten Auflagerungen beseitigen, die Kaffee, Tee oder Tabak auf den Zähnen hinterlassen haben. Danach werden die Zähne gründlich poliert, denn auf einer glatten Oberfläche können sich neue Verfärbungen und Beläge nicht so leicht festsetzen. 

Es gibt zwei ganz natürliche Möglichkeiten, die Zähne effektiv aufzuhellen:

1. Sodium Bicarbonat - das ist Kaiser Natron und gibt es in jedem Supermarkt. 1/2 - 1 Teel. in ein kleines Glas Wasser und mit dem Wasser die Zähne ca. 2-5 Minuten spülen. Das natürliche Sodium Bicarbonat wirkt alkalisch und eliminiert Bakterien im Zahn- und Mundbereich. Das Salz und der Sauerstoff hellen die Zähne effektiv auf.

In den sogenannten Zahn-Aufhell-Packungen, die man sonst kaufen kann, wird auch z.T. Sodium Bicarbonat verwendet oder Peroxid. Dafür zahlt man dann recht ordentlich.

2. Hydrogen Peroxid 3% kann man auch bei Müller kaufen. Das ist praktisch 3%ig verdünnter flüssiger Sauerstoff. Mit diesem Peroxid kann man auch die Zähne aufhellen. Es desinfiziert ebenso wie Sodium Bicarbonat. Einfach einen mittleren Schluck pur nehmen und für ca. 2-4 Minuten spülen. Peroxid hat denselben Effekt wie Sodium Bicarbonat. Peroxid ist in Deutschland nur sehr sehr teuer. In den USA bekommt man eine 500 ml Flasche für nur 35 Cent. In Deutschland habe ich für ein winziges Fläschchen bei Müller um die 2,50 € bezahlt. Man kann es aber auch billiger online bestellen. Wobei man Peroxid nur 1-2 mal die Woche anwendet und Sodium Bicarbonat täglich nehmen kann.

In jedem Fall ist Sodium Bicarbonat die günstigste Methode und hilft auch noch bei vielen anderen Dingen im Leben, also nicht nur zum Backen geeignet.

In den USA und Großbritanien gibt es Sodium Bicarbonat Zahnpasta (Baking Soda Tooth Paste von Hammer). Leider ist die Firma, die das Kaiser Natron in Deutschland verkauft noch nicht auf die Idee gekommen Fluorid-freie Sodium Bicarbonat Zahnpasta anzubieten. Eine Marktlücke!

Viel Spaß bei der Anwendung!

LG

-Die Natur braucht den Menschen nicht, aber der Mensch braucht die Natur- (von mir 2001, Californien)

Du könntest mit Kokosöl "gurgeln". Meine Freundin macht das und sie ist überzeigt davon, dass es funktioniert. Sie nimmt sich einen Klumpen Kokosöl in den Mund (geschmacksneutral, falls du Kokosöl nicht magst) und dann wird das durch Wärme und Speichel flüssig und dann behält sie es so 20 min. im Mund und spuckt es dann aus :-)

Das kannst du so oft in der Woche machen, wie du willst. Sie hat schon nach ein paar Anwendungen einen Unterschied gemerkt und ich kann das bezeugen :-D

Kokosnussöl hellt die Zähne auf, aber nur ganz wenig. Wofür jedoch Kokosnussöl ideal ist, ist für die natürliche Desinfizierung von Bakterien im Mund- und Zahnbereich. Es ist viel viel effektiver und natürlich gesünder als jedes Mundwasser, was nichts anderes als Chemie ist. In der Tat ist tägliches "spülen" mit Kokosnussöl das beste, was man seinen Zähnen antun kann. Dabei reichen schon 2-5 Minuten. Für 20 Minuten muß man eine Menge Geduld aufbringen und ist nicht unbedingt nötig. Das Öl wirkt schon lange vorher.

Gratuliere, daß Deine Freundin das macht! Es wissen nicht viele darüber Bescheid.

LG

0

•Zähn putzen
•Mundspülung

Kein Mensch kann richtig weiße Zähne haben.

Die Zähne gut putzen.

Was möchtest Du wissen?