Wie werden unsere Kaninchen zutraulicher?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hi du,

ja, den gibt es. Nicht streicheln, wenn deine Tiere es nicht wollen.

Wie haltet ihr sie denn? Gehege oder Käfig?

Wichtig ist, dass ihr den zweien ein Gehege mit mindestens 4qm Tag und Nacht zur Verfügung stellt. Mehr ist gern gesehen. Dort setzt ihr euch erst einmal einfach nur rein und lest, redet, trinkt nen Wein oder was euch sonst Freude macht. Ganz wichtig dabei, die Kaninchen nicht beachten.

Kaninchen sind Fluchttiere, wir sind Räuber (das sieht man an unserer Augenstellung), daher ist es normal, dass sie uns erst einmal ausweichen. Je mehr du die kleinen unter Druck setzt um so mehr werden sie dir misstrauen.

Wenn sie akzeptiert haben, dass du großes Raubtier keine Gefahr darstellst, kannst du sie in der Nähe anfangen zu füttern, klappt das, aus der Hand. Sind sie dabei ruhig oder klettern sogar auf dir rum, kannst du vorsichtig mit Streicheln anfangen. Kontrollier die Stellen, an denen sie es mögen, da ist jedes Kaninchen verschieden.

Sowas braucht viel Zeit! Was ihr vermeiden solltet, ist hochheben, wenn es nicht unbedingt notwendig ist. Das erinnert sie an Beutereißer, die sie packen.

Auf diebrain.de könnt ihr das nochmal in Ruhe nachlesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bitte versuch nicht sie zwangszukuscheln. Wenn sie von allein zu dir kommen, kannst du sie langsam an der Seihe kurz berühren. Auch mit ihrem Lieblingsfutter in der Hand kannst du sie zu dir locken und aus der Hand fressen lassen Aber es kommt immer auf den Charakter der Tiere an. Manche werden nie richtig zahm. Auf diebrain.de und sweetrabbits.de und kaninchenwiese kannst du alles über Verhalten, Ernährung und Haltung lesen und so typische Anfängerfehler vermeiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als ich etwas kleiner war hat ich mal ein paar Tage lang einen Hasen(ja ich erklär jetzt aber nicht warum ^^)
Aufjedenfall bin ich mit ihm in einen ganz kleinen raum gegangen wo er nicht wirklich wegrennen konnte und hab mit ihm gespielt, er ist zwar trotzdem immer weggerannt aber das legt sich dann nach 1 - 2 Tagen denke ich ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ostereierhase
25.10.2015, 10:50

Das ist brechen der Tiere und hat nichts mit Vertrauensgewinnung zu tun. Nicht zur Nachahmung empfohlen (und das kannst du so oft löschen lassen, wie du willst, es bleibt die Wahrheit).

3
Kommentar von monara1988
25.10.2015, 18:56

@Camper:

Du glaubst wenn Du das Tier "in eine Ecke drängst" und ihm jede Fluchtmöglichkeit vor Dir (dem Feind!!!) nimmst ist, dass das eine Methode vertrauen zu gewinnen? - Sehr traurig, denn vollkommen falsch! So fügt man dem Tier nur Schaden zu anstatt Vertrauen zu gewinnen!

Rate so einen Mist doch nicht weiter...

2

Was möchtest Du wissen?