Wie werden Supernova Fotos aufgenommen und 1 weitere Frage?

1 Antwort

Es gibt verschiedene Arten von Supernovae, daher auch verschiedene Mechanismen, die einen Stern zur Explosion bringen.

In einer häufigen Variation der Kernkollaps-Supernova kollabiert zunächst der Kern ruckartig und hinterläßt um ihn herum einen beträchtlichen Hohlraum. Die übrige Materie stürzt nun im freien Fall hinterher, um diesen Hohlraum aufzufüllen.

Kommt die Restmaterie am Kern an - wir sprechen hier von gigantischen Mengen, hohen Fallgeschwindigkeiten und enormer Dichte und ohnehin schon hohen Temperaturen - prallt die Materie schlagartig vom Kern ab, während aber noch Materie von oben nachfällt. Abprallende und nachrückende Materie verdichten und erhitzen sich noch mehr, eine Stoßwelle wandert wieder nach außen und zerreißt den Stern dabei. Durch Verdichtung und Erhitzung entstehen in einer blitzartigen Fusion weitere Elemente quer durch das gesamte Periodensystem.

Zurück kann der Kern bleiben. Bei einer ungleichmäßig verlaufenden Stoßwelle kann der Kern aber auch zerrissen werden.

Es gibt keine "hübschen" Bilder von Supernovae selbst. Auf den meisten Bildern ist die eigentliche Supernova nur als heller Stern zu sehen. Wenn eine Supernova innerhalb eines stellaren Nebels stattfinden, kann es natürlich interessante, geradezu ästhetische Bilder geben. Vergleiche dazu die Supernova von Monocerotis.

Auch hübsche Bilder geben Reste von vormaligen Supernovaeexplosionen. Der Krebsnebel z.B.

Was möchtest Du wissen?