Wie werden schwere psychische Erkrankungen behandelt und wie lange dauert eine Langzeittherapie bei Psychosen in stationärer Behandlung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich kann nur für eine Psychose kombiniert mit Depressionen sprechen. Meine Mutter war daran erkrankt. Eine Besserung der Psychose war recht schnell unter Risperidon spürbar. Nach zwei Jahren konnte sie das Medi absetzen und kommt seitdem auch ohne aus. Auch Depressionen werden mit Medikamenten behandelt - zumindest einmal um überhaupt eine Grundlage zu schaffen, um an den Problemen arbeiten zu können. Aber die Bereitschaft des Patienten, mitzuarbeiten, ist die absolute Grundvorausseztung für eine Besserung oder evtl. sogar eine Heilung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hab das alles bis auf Borderline. Die Behandlung dauert für gewöhnlich 2-6 Wochen. Je nachdem wie schnell die Medis z.b. risperidon anschlagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstmal muss dein Kumpel wollen, wenn er schon so viele Therapien gemacht hat ist es normal das die kranken Kasse nicht mehr alles zahlt! Dein Kumpel will glaube ich nicht, sonst würde er sich öffnen und endlich etwas machen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?