Wie werden psychosomatische Krankheiten behandelt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Am besten ganzheitlich durch Therapie und Medikation. Aber es gibt auch Patienten, bei denen dieses nicht zum gewünschten Erfolg geführt hat. Hypnosebehandlung kann dann ein weiterer Weg sein.

In der Vorgeschichte von psychosomatischen Krankheiten findet man häufig chronische Überbelastung, lang andauernden Stress und belastende Lebensumstände. Wünsche und eigene Bedürfnisse wurden aus den Augen verloren. Später erleben viele Betroffene, dass unzählige Arztbesuche und Behandlungen sowie eigene Therapieversuche oft nicht die gewünschten Resultate zeigten. Die lange Krankheitsdauer wird leidvoll und quälend erlebt. Typische Folgen sind Verzweiflung und Selbstabwertung, sowie ein Schwanken zwischen Hoffnung und Resignation.

Gerade psychosomatisch Erkrankte betrachten die Hypnosebehandlung in vielen Fällen als letzten Ausweg. Oft sind sie dann überrascht, wie es in der Hypnosebehandlung gelingt, die „Botschaft“ des Körpers wahrzunehmen und die Signale des Unbewussten zu verstehen. Egal, ob es sich dabei um Kopfschmerzen oder Rückenbeschwerden, Herzsensationen oder funktionelle Magenschmerzen, Reizdarm oder Hautprobleme handelt. Die Symptome, die bisher mit allen Mitteln bekämpft wurden, können nun im symbolhaften Ausdruck und der persönlichen Lebenswirklichkeit verstanden werden. Seele und Körper können nun beginnen Hand in Hand zu gehen – und somatische Symptome müssen nicht mehr bekämpft oder gar ausgemerzt werden.

Wenn du mehr über verschienene psychosomatische Erkrankungen wissen möchtest, lies hier weiter:

http://www.dr-rabe.de/psychosomatische_erkrankungen

Ich wünsch dir alles Gute. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Michael43
04.10.2012, 21:28

Hallo es gibt verschiedene Methoden um Psychosomatischen Störungen zu behandeln,es kommt auch drauf an welche Störung man hat,bei Panikattacken und Angstzuständen ist meistens eine Verhaltens Therapie not wendig es gibt ganz viele Möglichkeiten man muss sich da ein wenig durch kämpfen bis man für sich das Richtige gefunden hast,es gibt speziell für Panikattacken ein ganz Interessante Seite die nennt sich http://www.psychosomatische-stoerung.info/

Mit freundlichen Grüßen: Michael

0

es gibt verschiedene formen von psychotherapien und medikation. je nach dem was es ist, sind auch operationen nötig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jessicaalina
27.06.2011, 01:01

Bei psychosomatischen Probleme ist keine Op nötig, sondern ein PSychologe !

0
Kommentar von hourriyah29
31.07.2011, 18:15

Bei psychosomatischen Erkrankungen sind Operationen kontraindiziert.

0

Es gibt verschiedene Formen von psychischen Störungen und psychosomatischen Krankheiten. Ambulant oder stationär.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Seltsame Frage.

Es gibt viele Formen dieser Erkrankung. Davon abhängig ist die Behandlung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Michael43
15.03.2012, 19:16

Als erstes sollte man fest stellen ob es nicht irgend etwas Organisches ist,bevor man gleich an die Psyche geht,ist Organisch alles in Ordnung dann wird man da mit anfangen welche Psychisches Problem bei den in Frage kommt,und dann wird man Psychologisch weiter behandelt.sprich,Psycho Therapie,Medikamenten oder eine Verhaltens Therapie,auf der Seite bekommen sie kostenlose Informationen,kann man sich ja mal durch lesen. http://www.xn--psychosomatischestrungen-2oc.com

0

Was möchtest Du wissen?