Wie werden Personen welche illegale Sachen gedownloadet haben identifiziert?

5 Antworten

Wie wurden diese eigentlich verdächtigt?

Das Netz kann von Bots z.B. nach Fotos von Fotografen durchsucht werden, bei illegalem Streaming wird der Netzwerkverkehr mitgeschnitten und so IP-Adressen ermittelt

Wurde einer der Server (von denen gedownloadet wurde) richterlich gezwungen die Logdaten rauszugeben und somit wurde die Person dadurch ertappt?

Nein, da diese Server häufig im Ausland stehen. Der Provider der ermittelten IP-Adresse muss die Daten durch richterlichen Beschluss herausgeben.

Aber dann hätten eigentlich doch auch mehrere ertappt werden müssen weil diese Person sicher nicht die einzige war auf dieser Seite

So ist es auch.

Geben sie dann den ganzen Verlauf dieser Person dem Gericht/Polizei oder nur die Adresse der Person durch die IP?

Je nach richterlichem Beschluss müssen alle gespeicherten Daten herausgegeben werden.

4

Nur wie kommen sie an die Ips? Also laut Chip sollen beim streaming die IPs durch die server gefunden worden sein.

0
46
@Hallo351

Ja, hatte ich doch geschrieben. Die Streamingportale sind ja bekannt, da kann man den Netzwerkverkehr überwachen (das machen z.B spezielle Firmen im Auftrag von Abmahn-Kanzleien) und so die IP-ADressen der Nutzer herausfinden. Die IP-Adresse ist einem Provider zugeordnet und dann bekommt dieser den Beschluss, die Personendaten zur IP-Adresse herauszugeben.

1
4
@funcky49

Aber dürfen die Abmahner einfach so den Netzwerkverkehr überwachen und wie geht dies? Ich meine keine p2p streame sondern " normale"

0
38
@funcky49
Die Streamingportale sind ja bekannt, da kann man den Netzwerkverkehr überwachen (das machen z.B spezielle Firmen im Auftrag von Abmahn-Kanzleien)

Und die hacken sich einfach in die Server bzw. greifen den ISP an, der wahrscheinlich irgendwo im Ausland sitzt? Und mit Informationen die durch solche Straftaten kommen sollen dann angeblich Leute die streamen verknackt werden?

Haste dazu mal ein Urteil?

Oder verwechselst du das vll. mit P2P/Torrent?

2
38
@funcky49

In dem Artikel gehts um Tauschbörsen, also P2P/Torrent.

1
46
@Etter

Du hast schon Recht, es ist ein Unterschied zwischen P2P-Tauschbörsen - hier sind die IP-Adredssen öffentlich einsehbar. An die Nutzer von illegalen Streamingportalen kommt man nur über die Beschlagnahme der Streaming-Server - das ist z.B. bei Kino.to passiert.

2
38
@funcky49

Selbst bei Kino.to wären mir Abmahnungen neu (sofern nicht Fake). Das könnte damit zusammenhängen, dass auch Provider häufig nur eine begrenzte Zeit die Zuordnung halten.

Zudem ist der Schadenswert so gering, dass es vmtl. nicht mal lohnenswert wäre.

1
4
@funcky49

Ist die beim downloaden dann genauso wie beim streaming also muss man dort auch erst über den server ermitteln? Also kein p2p sondern normaler download

0

Mir wäre kein Fall bekannt in dem ein einfaches Downloaden (Server<->Client) abgemahnt wurde.

Meistens beziehen sich die Fälle auf Nutzer von P2P-Software. Die Ermittlung der IP-Adressen ist recht einfach, da der Datenaustausch zwischen den Clients erfolgt. Man muss lediglich den Netzverkehr mitschneiden.

Die Abmahnanwälte melden sich dann beim Provider (ich glaube mit einer einstweiligen Verfügung), womit dieser die Daten des Anschlussinhabers rausgibt.

Soweit ich weiß hat der Provider keinen Verlauf (wäre auch ziemlich ätzend sämtliche Verbindungsdaten von Millionen von Menschen zu speichern).

Das was am nächsten in die Richtung gehen dürfte wäre wohl die Vorratsdatenspeicherung.

https://de.wikipedia.org/wiki/Vorratsdatenspeicherung

4

Achso dann speichrt die Vorratddatenspeicherung also gar keinen Verlauf.

Aber es gab ja auch immer mal wieder Abmahnungen wegen streaming.

0
21
@Hallo351

Der Fragesteller hat das wohl nicht verstanden. Die Antwort ist sehr gut.

Bei reinem illegalen Download für den Eigengebrauch ist das anders als nachstehend beschrieben: (hier p2p)

Stell dir vor, dass ein Anwalt die Vertretung des Urheberrechtes für ein 08/15 Lied in Deutschland übernommen hat. Er beauftragt die praktischerweise eine Tür weiter befindliche Detektei damit, die Lieder auf den Tauschbörsen zu suchen (Ein Schelm der arges dabei denkt)

Dann hängt sich der Detektiv an die Downloads an und erhält dadurch mittels eines Rechercheprogramms auf seinem Rechner die Daten des Empfängers. Es werden ja nicht nur Daten gestreamt sondern auch hochgeladen. Mit einem Antrag beim Provider zwingt der Anwalt mehr oder weniger diesen dazu diese einzelne Maßnahme zu speichern um selbst späteren Regressforderungen zu entgehen. Der Anwalt holt einen Gerichtsbeschluss, übermittelt diesen und erhält damit die benötigten Daten und schwupps, die Abmahnerei geht los.

Das Problem daran ist, dass der reine Download für den Eigengebrauch nur in wenigen Fällen strafbar ist. (Sehr sehr einfach, sonst sprenge ich den Rahmen). Aber beim peer to peer Netzwerken wird der Download zur gleichen Zeit anderen als Upload zur Verfügung gestellt und das ist eben ein Verstoß.

Dass hier eine Falle gestellt wird ist mehr oder weniger eine juristische Grauzone, was nichts an der Abfolge ändert.

2
4
@Eckengucker

Ok Danke!

Würde dies bei illegalen Inhalten genauso aussehen?

0
21
@Hallo351

Illegale Inhalte in Form von Gesetztesverstößen unterliegen anderen Vorschriften nämlich dem Strafrecht bzw. den sogenannten strafrechtlichen Nebengesetzten.. Der Unterschied ist, dass der Staat dagegen vorgeht, bei den Abmahnsachverhalten klagt ein einzelner Anwalt in Vertretung eines Einzelnen.

Und jetzt kommt es auf den "illegalen Inhalt" an. Beispielhaft: KiPo ist allein schon vom Betrachten her eine Straftat.

2
4
@Eckengucker

JA nur wie ist das mit dem Ermitteln danach also geschieht dies auch über die Server der Betreiber oder gibt es da andere Möglichkeiten?

0
21
@Hallo351

Das ist Sache der Polizei IT Ermittler. Nähere Infos kann ich dir nicht geben.

2
38
@Hallo351

Je nachdem würde ich schätzen.

In vielen Ländern wird es so sein, dass man darauf hoffen müsste, dass der Betreiber des Servers geloggt hat und diese Logdateien dann auswertet.

Eine andere Möglichkeit wäre vll. ein Honeypot.

https://de.wikipedia.org/wiki/Honeypot#Verfolgung_von_Straftaten

Das ist aber rechtlich wohl nicht ganz einfach und nichts was ich einschätzen könnte ;)

@Eckengucker Sehr schöne und ausführliche Erklärung.

1

Hallo.

Das kann je nach Richterbeschluss alles ausgelesen werden.

Wenn einer da aus versehen draufkommt, und nur einige Min. das stört keinen , Aber die Können die Datenmenge erfassen die abgegriffen wurde.

Mit Gruß

Bley 1914

Strafe bei illegalen Böllern?

Wo bekommt man eigentlich eine höhere Strafe: Wenn man illegale Böller bestellt oder wenn man sie selber in einem anderen Land einkauft und vom Zoll erwischt wird oder bekommt man da die selbe Strafe?

Ich bin 18 Jahre alt und hab noch kein Einkommen. Wie fällt denn dann die Strafe aus?

...zur Frage

Vorladung zur Polizei versuchter Diebstahl

Hallo,

nehmen wir an Person A&B (beide 19 Jahre) sind betrunken in der Stadt unterwegs und sehen in einer Gasse ein Fahrrad. Das Fahrrad ist mit einem Schloss gesichert. Person A setzt sich auf das Rad und Person B tritt gegen den Reifen...plötzlich werden sie auf der frischen tat von der Polizei ertappt welche alle Personalien aufnimmt und sagt das beide Personen eine Anzeige und einen Brief erhalten werden wegen Sachbeschädigung und versuchten Diebstahls. Person B bekommt eine Vorladung als Beschuldigter unter dem Betreff "schwerer Fahrrad diebstahl (versucht)" obwohl Person B nur zugetreten hat. Was sollte Person B tuen? Und welche Strafe erhalten beide Personen im schlimmsten falle?

MFG

...zur Frage

Polizei-PopUp wegen angeblichen illegalen Taten?

Hey liebe Community,

ich surfte gerade eben im Internet und auf einmal öffnete sich eine illegale Seite (Kinderp*) und danach wurde ich direkt weitergeleitet von meinem Smartphone zu eine Seite namens thegradations.com.

Es öffnete sich ein Pop-Up. Mir wird angeblich von der Polizei vorgeworfen, illegale Seiten geöffnet zu haben, illegale Musikdownloads gemacht zu haben, und schön die Daten meines Handys preisgegeben (IP usw.).

Natürlich muss es sich dort um ein dickes Missverständnis handeln, da ich keine illegalen Sachen im Netz treibe.

Meine Frage: Sollte ich mir Sorgen machen? Oder ist das alles nur Fake?

PS: Bin 14 Jahre alt.

Danke für eure Antworten!

...zur Frage

Was passiert wenn das Wort "Heil" in eine Whatsapp-Gruppe geschrieben wurde?

Als ich letzten Mittwoch auf einer kleinen Privatparty war und auf mein Handy geguckt habe, habe ich gesehen wie einer in einer Gruppe das Wort "Sieg" geschrieben hat. Darauf hin kam diese Person, die ebenfalls auf der Party war, zu mir und hat sich mein Handy geschnappt. Die Person ging auf Whatsapp und dann auf die Gruppe und verfasste das Wort "Heil" und hat es in die Gruppe geschickt.

Meine Frage ist jetzt: Kann ich dafür ärger bekommen, weil ich es ja eigentlich nicht war. Aber ist ist meinem Handy geschrieben worden ist?

Klar ich weiß man soll sein Handy nicht an irgendwelchen Personen geben. Aber ich kannte die Person gut und habe daher nicht gedacht, dass Er/Sie so etwas tut.

...zur Frage

Erste mal HARTZ IV/Arbeitslosengeld II nach dem Studium Bedarfs- und Hausgemeinschaft?

Guten Tag zusammen,

ich habe mein Studium beendet und warte seitdem auf meine Exmatrikulation und mein Diplomzeugnis (eigentlich müsste ich schon seit Wochen exmatrikuliert sein). Da ich für den Beginn diesen Monats einen unbefristeten Arbeitsvertrag unterschrieben hatte, habe ich mich natürlich nicht arbeitslos gemeldet. Doch kurz vor der Anstellung bekam ich aufgrund von Absatzproblemen die Kündigung. Nun habe ich allerdings kein Geld mehr zur verfügung (Alle Reserven aufgebraucht). Ich wohne noch Zuhause bei meinen Eltern, die mir zwar ein Zimmer, essen und strom/wasser geben können aber mehr nicht (bin ja schon 26) und sie haben auch nicht die Mittel.

Nun meinte meine Mutter ich solle mich mal arbeitslos melden, damit ich Arbeitslosengeld II bekomme, doch ich frage mich ob das Sinn macht, da ich offiziell ja noch Student bin (ich weiß auch nicht wann ich exmatrikuliert bin, denn der bescheid könnte heute aber auch in 2monaten kommen... je nachdem wie lange die sich noch Zeit lassen).

Nun würde ich gerne wissen, ob Ihr mir sagen könnt, ob ich überhaupt Anspruch darauf habe?

Zudem habe ich bereits den Hauptantrag für Arbeitslosengeld 2 ein wenig ausgefüllt, doch dort verstehe ich nicht was ich bei Haushalts- und Bedarfsgemeinschaft eintragen soll.

z.B. Angaben zu den Personen der Bedarfsgemeinschaft *) Wie viele weitere Personen gehören zu Ihrer Bedarfsgemeinschaft? Person/en Leben Sie zusammen mit (Mehrfachnennungen möglich) Ihrer/Ihrem nicht dauernd getrennt lebenden Ehegattin/Ehegatten, Ihrer/Ihrem nicht dauernd getrennt lebenden eingetragenen Lebenspartnerin/Lebenspartner, Ihrer Partnerin, Ihrem Partner in Verantwortungs- und Einstehensgemeinschaft *), einem unverheirateten Kind unter 25 Jahren oder mehreren Kindern, Ihren Eltern bzw. einem Elternteil oder dessen Partner (nur anzukreuzen, wenn Sie unter 25 Jahre alt sind)? Tragen Sie bitte die Person/en ein, die außer Ihnen zur Bedarfsgemeinschaft gehören:

Wohnen in Ihrem Haushalt auch Personen, die ggf. nicht zur Bedarfsgemeinschaft, jedoch zur Haushaltsgemeinschaft gehören? *) Ja Nein Wenn ja, wie viele Personen sind das? Person/en>

Mir wurde nämlich gesagt, dass für dem Fall das meine Mutter oder mein Vater mich unterstützen würde, ich in einer Haushaltsgemeinschaft o.ä. lebe und hätte dann keinen Anspruch auf Geld bzw. ich müsste beweisen, dass ich keine Unterstützung von meinen Eltern bekäme.

Wie sieht das denn aus? Ich möchte - wenn überhaupt - nicht unvorbereitet zum Amt gehen.

...zur Frage

Illegalen Download abgebrochen trotzdem Abmahnung?

Ich bin gestern in das Zimmer meines Sohnes gekommen und hab gesehen das er etwas von der Seite piratebay downloadete. Ich hab den Download sofort gestoppt es waren ca 7% gedownloadet. Kann ich obwohl der Film nicht gedownloadet wurde trotzdem eine Abmahnung bekommen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?