Wie werden Jugendliche Obdachlos?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hey !

ich denke mal, anhand meines Erachtens, dass Jugendliche Obdachlos werden, weil sie von ihrem eigenen Zufluchtsort flüchten müssen oder dieses je besessen haben. Ein junger Mensch, dem die Welt offen steht und der eine starke Rückendeckung hat, kann alles erreichen, egal in welchem sozialen Umfeld es sich befindet. Aber ein junger Mensch, dessen Hoffnung schon gebrochen zur Welt kommt, dessen Flügel schon gerissen wurden, der nicht weiß wohin, ist schon Obdachlos, ohne dass er es weiß. Obdachlos kannst du nicht nur sein, weil du kein Dach über dem Kopf hast. Du kannst es auch werden, während du das schönste Haus der Welt hast, aber keine Familie, die es mit Liebe füllt. Gewalt in der Familie, Missbrauch, Körperverletzung, Drogen, Zwangsarbeit, Missachtung hygienischer Umstände oder auch nur verbale Verletzungen führen meiner Meinung nach dazu, dass ein junger Mensch sowohl Materie und sich selbst aufgibt und Obdachlos wird.

Du solltest dich mit einigen jugendlichen Obdachlosen unterhalten. Dann wird dir die Realität aus erster Hand geschildert und du erwirbst deine Kenntnisse nicht nur vom "Hörensagen" Dritter, die selbst nie in der Situation waren.

Durch deine persönlichen Gespräche mit den obdachlosen Jugendlichen kannst du deren Schicksale in deiner Arbeit viel besser und eindrucksvoller beschreiben.

Der Einstieg in die Arbeit ist sehr leicht: Du stellst die Obdachlosen vor, schreibst also deren Vornamen, Alter, Schuldbildung, aus welcher Stadt sie kommen, aus welchem Elternhaus sie kommen (Berufe der Eltern, soziales Umfeld) usw. und danach schilderst du ihren Lebensweg von der Geburt bis in die Obdachlosigkeit. Wenn sie dir nicht alles erzählen möchten, dann zeige Verständnis dafür und dringe nicht weiter in sie ein. In deine Arbeit schreibst du dann, dass derjenige aus diesen oder jenen Gründen nicht alles erzählen wollte oder so ähnlich.

Wichtig ist, dass du dich sehr höflich, freundlich und vor allem RESPEKTVOLL mit ihnen austauschst. Nur, weil dein Leben anders und besser verlaufen ist und du mehr Glück gehabt hast, bist du nicht besser als die obdachlosen Jugendlichen!

Viel Erfolg mit der Arbeit! :-)

Mobbing, Diskriminierung, Bevorzugung anderer Kinder, keine Freunde(nichts zu verlieren), Schlechte Noten, Depressionen, außerdem könntest du deinen Aufsatz mit den Worten beginnen: Nicht wenig Leute sind obdachlos und auch nicht wenige Jugendliche sind Obdachlos.

Stress mit den Eltern, von zu hause abgehauen, Schulstress, Freunde, falsche Freunde, es gibt welche die es toll finden auf der Straße zu leben, Mobbing, Gewalt,Missbrauch, Sexuelle Belästigung, da gibt es noch viel mehr.

Flucht vor der eigenen Familie wegen Missbrauch oder Gewalt, Flucht aus Heimen usw.

Was möchtest Du wissen?