Wie werden Informationen auf der DNS gespeichert?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Grundlegend enthält die DNA vier verschiedene Basen (A, T, G, C), welche man in Dreierkombinationen, sog. Tripletts/Codons, lesen kann. Nachdem ein DNA-Abschnitt in mRNA übersetzt wurde, können Ribosomen dort ansetzen. Dazu kommen dann tRNAs, welche aus einer Aminosäure und einem Abschnitt von drei zugehörigen Basen bestehen, der sich Anticodon nennt, also das Gegenstück zu einem Codon der mRNA ist. Die Ribosomen verknüpfen dann die benachbarten Aminosäuren miteinandern, sodass Peptide/Proteine entstehen.

Da es vier verschiedene Basen in diesen Dreierkombinationen gibt, ergeben sich daraus 64 unterschiedliche Kombinationsmöglichkeiten für die 20 proteinogenen Aminosäuren (daher gibt es oft mehrere Kombinationen, die für die gleiche Aminosäure codieren).

Das ist jetzt nur der grobe Verlauf für die Proteinbiosynthese, daneben können z.B. auch DNA-Abschnitte für sich mit ihrer Basensequenz Informationen enthalten, die bei Interaktionen mit RNA oder Proteinen eine Rolle spielen oder die nur in RNA umgeschrieben werden, welche dann wiederum bestimmte Funktionen hat. Das übersteigt aber vermutlich den Schulstoff.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Form von Basen. Es gibt C, T, G und A, diese bauen die DNA auf und sind in einer langen Kette hintereinander gereiht. Im Grunde ein bisschen wie das ABC, nur dass alles in Dreierkombinationen von diesen vier Buchstaben gespeichert. zB sowas wie: AUG-CCA-TGT-GAC-TTT-CGC ...
Diese Information wird dann abgeschrieben, aus dem Zellkern herausgebracht und von den Ribosomen in Proteine "übersetzt" - Dazu kannst du vielleicht Mal nach der "Codesonne" googeln.

Ich hoffe, das hilft dir ein wenig weiter?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube nicht, dass sich das so einfach beantworten lässt. Irgendwer hat eines Tages diese Information codiert und gespeichert. Wie er/sie/es das geschafft hat, ist schlicht nicht zu beantworten. Fakt ist, dass die DNS/DNA die weltweit stärkste Komprimierung besitzt, die bekannt ist. 

EIN Gramm DNA fasst unglaubliche 1 048 576 Gigabyte.

Schau dir an, wie groß und schwer unsere heutigen Festplatten sind, nur Mal zum Vergleich^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ThomasJNewton
23.03.2016, 00:06

Biologie ist kein Hort von Naturromantizismus und schlimmerem.

0

Was möchtest Du wissen?