Wie werden Ebbe und Flut geformt?

3 Antworten

Es gibt zwei Effekte. Beide werden duch den Mond verursacht.

  1. Der Mond übt durch seine Gravitation eine Anziehungskraft auf das Wasser der Ozeane aus.
  2. Eigentlich kreist der Mond nicht um die Erde, sondern das System Erde-Mond dreht sich um den gemeinsamen Schwerpunkt. Dieser liegt sehr nahe am Erdmittelpunkt, weil der Mond viel leichter ist als die Erde. Aber es ist eben nicht genau der Erdmittelpunkt. Aus diesem Grunde entsteht eine Zentrifugalkraft, welche auf der mondabgewandten Seite ebenfalls einen Wasserbuckel entstehen läßt.

Aufggrund des Umlaufes des Mondes wandern diese beiden Wasserbuckel nun ständig um die Erde. Da, wo der Buckel ist, ist jeweils Flut, dazwischen ist Ebbe.

 

Mitten im Ozean schläft bis zur Stunde

ein Ungeheuer, tief auf dem Grunde.

Sein Haupt ruht dicht vor Englands Strand,

die Schwanzflosse spielt bei Brasiliens Sand.

Es zieht, sechs Stunden, den Atem nach innen

und treibt ihn, sechs Stunden, wieder von hinnen.

Trutz, Blanke Hans!

Normalerweise werden die von der Anziehungskraft des Mondes ausgelöst.

Was möchtest Du wissen?