Wie werden die Zinsen für die Mietkaution berechnet

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Der Vermieter muß die Kaution zinsbringend anlegen..das hat er wohl in Deinem Fall dann nicht getan bzw. die Zinsen in seine eigene Tasche gesteckt. Einen Zinssatz kann Dir niemand pauschal nennen, da es auf die Bank ankommt, wo es angelegt war. Wir haben nach gut 8 Jahren Zinsen in Höhe von ca. 60 € bekommen..ein Tropfen auf dem heißen Stein..kommt aber auch noch darauf an, wie hoch die Kaution war. Solltest Dich mit dem ehemaligen Vermieter in Verbindung setzen und um Aufklärung darüber bitten.

Die Zinsen für die Mietkaution können mit bereits hinterlegten Zinssätzen für 3-monatige Spareinlagen (vgl. § 551 Abs. 3 BGB) auf http://kautions-zins.de berechnet werden.

Normalerweise wird die Kaution auf ein Sparbuch gelegt. Dieses wird bei der Bank mich Jahreszinsen also p.a. (per Anno) verzinst.

ganz normal, anteilig

wenn du es 9 monate liegen lässt, bekämst du halt 3/4 des jahreszinses

es muss mit den zinsen für sparbücher mit gesetzlicher kündigungsfrist angelegt werden, sind glaub 0,5% zins

also für 6 jahre reden wir hier von 1,005^6% gesamt, sind 3,04% gesamtzins, mit zinseszins

also bei 1000€ kaution, reden wir über 30 euro und 37 oder 38 cent genau

aber er müsste es verzinsen, schreib ihm, er soll euch nen fuffi geben, oder du verklagst ihn

Zinsen werden pro Jahr berechnet.

Teile eines Jahres werden linear runter gebrochen.

Beispiel:

Zinsen für 2 Jahr 4 Monate bei 3% Zinsen:

(Anfangsbetrag * 1,03) * 1,03) * (1 + 3/100 * 4/12)

Die Mietkaution muss vom Vermieter angelegt werden und muss Dir mit Zins und Zinseszins ausgezahlt.

Was möchtest Du wissen?