Wie werden Deuterium und Tritium künstlich hergestellt?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sowohl Deuterium als auch Tritium kann man machen, indem man gewöhn­lichen Wasser­stoff mit Neutronen beschießt — also in einem Reaktor.

Für Deuterium ist es aber billiger, natürliches Vorkommen auszubeuten. Eines von 6500 H-Atomen ist ein D-Atom, und das muß man nur anreichern, z.B. durch Destillation oder Elektrolyse oder Diffusion.

Was soll da wohl "künstlich" hergestellt werden? Die Isotope werden im Wasserstoff schlicht angereichert bzw. abgetrennt, das ist alles. Wer z.B. Gold aus dem Fluss-Sand siebt, der stellt doch kein "künstliches Gold" her!

Meines Wissens nach wird es aus Meerwasser gefiltert und Angereichert.

Kann man sie aber nicht künstlich herstellen? Ich hab irgendwann mal gelesen, dass sie auch durch Elektrolyse gewonnen werden können. Wie stellen Physiker sie her, die sie für Kernfusion verwenden?

0
@dooooenerbox

Nein, so leichte Atome kann man keinesfalls "künstlich herstellen". Man kann Deuterium nur aus Wasser abtrennen. Zu den geläufigen Verfahren der Wasserisotopentrennung bzw. Isotopenanreicherung gehört auch der "kinetische Isotopeneffekt" bei der Elektrolyse.

0

Was möchtest Du wissen?