Wie werden Destroy-Effekte gemacht?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn sie aus Bangladesch oder anderen armen Ländern kommt, müssen die Arbeiter sehr wahrscheinlich erst die Jeans mit hochgiftigen Chemikalien färben, ohne Schutz, und dann den Stoff mit eigentlich verbotenen Sandstrahlern "zerstören", wobei sie den Staub einatmen und an Vergiftungen und Staublunge sterben. Also bitte sowas nur kaufen, wenn du sicher weißt, dass es in der First World produziert und nicht nur vermarktet wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von alfons0912
17.07.2017, 20:33

Dein Kommentar hat mich dazu veranlasst, die Jeans zurückzugeben. Bei den Discountern muss man wohl davon ausgehen, dass sie in der 3. Welt produziert werden.
Leider ist auch in den teureren Geschäften nicht sichergestellt, dass dort mit guten Vorbild produziert wird.

0
Kommentar von ScoreMagnet
17.07.2017, 23:00

Ein kleiner Tipp: Im Internet findet man Seiten, die in Deutschland produzierte Kleidung anbieten, die ist allerdings ein wenig teurer.

0

Hallo!

Ich bin da extrem vorsichtig & bei solchen Jeans kann man davon ausgehen,d ass diese Effekte mittels fragwürdiger bis gesundheitsschädlicher Substanzen und Arbeitspraktiken herbeigeführt werden.

Es kann dadurch zu ernsthaften Hautproblemen wie Ausschlägen kommen, was ich schon in meiner Familie erlebt habe ------> und das Schlimme ist, dass teure Markenjeans diesbezüglich keinen Deut besser sein müssen als die Jeans, die es bei Kik oder im Discounter gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die ganzen Effekte auf den Jeans werden oft mit Schmirgelpapier oder durch das Waschen mit Steinen erzeugt, also da wird der Stoff bereits bei der Herstellung beschädigt.

Schneller kaputt gehen sollts dadurch aber trotzdem nicht, sprich Löcher sollten nicht weiter aufreissen etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?