Wie werden Bratkartoffeln knusprig?

7 Antworten

Es gibt grundsätzlich verschiedene Arten, Bratkartoffeln zu machen, entweder sind die Kartoffeln schon vorgekocht oder sie sind roh. Ich bevorzuge es, rohe Kartoffeln in dünne Scheiben zu schneiden und dann in etwas Öl kräftig zu braten (bei Stufe 7 von 10). Ich wende sie häufig und nach ca. 15min gebe ich zerlassene Speckwürfel und glasig gebratene Zwiebelscheiben hinzu. Kurz vor dem Servieren ziehe ich noch 2 Eier darunter. Die Kartoffeln werden so immer sehr knusprig und sind absolut lecker zu Fisch, Steak oder Spiegelei.

Bratkartoffeln kurz in heißem Fett oder Öl anbraten, damit nicht das gesamte Fett oder Öl einzieht, dann Temperatur runterdrehen und weiter braten. Ggf. am Schluß nochmal bei größerer Hitze "nachbräunen, falls erforderlich.

Erst einmal ist es wichtig, daß Du nicht zu viele Kartoffelscheiben in eine (beschichtete) Pfanne tust, nimm lieber 2 Pfannen (je größer, desto besser) sie pappen sonst zusammen und brauchen noch länger. Ca. 20 - 30 Min. mußt Du für die Bratkartoffeln rechnen. Außerdem solltest Du eine "vorwiegend festkochende" Kartoffel wählen. Die Kartoffeln in dünne Scheiben (oder auch in kleine Würfel) schneiden und kurz mit Wasser abspülen. Danach gut trocken tupfen. In einer Pfanne ein neutrales Pflanzenöl (Schmalz oder Butterschmalz geht auch) heiß werden lassen. Die Hitze ca. um 1/3 reduzieren und 10 Minuten die Kartoffeln von einer Seite braten, dann vorsichtig wenden. Am besten mit einem Pfannenwender oder mit einem Pfannenschwung aus dem Handgelenk (wie bei Pfannkuchen). Das machst Du so oft, bis möglichst alle Seiten gleichmäßig angebraten sind. Dann kannst auch Speck oder Zwiebeln in die Pfanne tun, ohne daß sie verbrutzeln oder verkohlen, was das schlimmste Übel ist. Alles zusammen wird mit den Kartoffeln noch einmal auf höherer Hitze zu Ende gebraten. Du kannst den Herd dann herunterschalten und alles bei niedriger Temperatur noch ein bisschen ziehen lassen. Frische Kräuter kommen erst dazu, wenn die Kartoffeln fertig sind. Fertig!

So gelingen sie garantiert.

Nie beim Braten würzen: Das Salz läßt die Kartoffeln Wasser ziehen, Pfeffer verbrennt beim Braten und machen die Kartoffeln bitter.

An Kräutern kannst Du nehmen Petersilie, Kümmel (wird zusammen mit den Zwiebeln zu den Kartoffeln gegeben) , Majoran, Rosmarin, Knoblauch, Kurkuma oder Bärlauch - oder Du probierst einfach aus, was Du im Haus hast.

Das werde ich ausprobieren. Meine Bratkartoffeln werden nämlich nie so, wie ich es gerne hätte - eben schön knusprig. Danke für den Tipp. Ich habe immer das Salz gleich zu Beginn hinzugefügt.

1
@schreibdirwas

hatte ich früher auch gemacht - das macht wirklich viel aus. Und ganz wichtig ist, daß die Pfanne nicht zu voll ist. LG :-))

0

Was möchtest Du wissen?