2 Antworten

Hallo, sicher feststellen kann man die Borreliose eigentlich nur anhand einer Nervenwasserpunktion. Im Blut kann der Arzt nur Antikörper nachweisen, die produziert Dein Körper natürlich auch nach einer Zeckenimpfung. Wenn Dich eine Zecke gebissen hat und Du im Blut Antikörper hast verschreibt Dir der Arzt eine Antibiotika Terapie, nach ca. 6 Monaten läßt man sein Blut nochmals untersuchen. Sind Deine Antikörper gestiegen ist das also ein gutes Zeichen. Laß Dich nicht verrückt machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von artemus
12.11.2015, 17:38

Gegen Borreliose gibt es keine Impfung,folglich sind Antikörper ein Hinweis auf eine frische bzw. abgelaufene Infektion. Zu einer Neuroborreliose kommt es auch nicht in jedem Fall. Beim Nachweis von isoliert IgG und einem symptomfreien Patienten verschreibt kein Arzt allein aufgrund dieser Antikörper Antibiotika. Ein Anstieg von Antikörpertitern kann ein Hinweis auf eine Reaktivierung bzw. erneute Infektion sein,ist also nicht unbedingt ein gutes Zeichen.

0

Was möchtest Du wissen?