Wie werden Akkuzellen gelötet?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

  1. Anschleifen
  2. Lötpaste/Flussmittel bzw. Lötzinn mit Kolophonium-Seele benutzen
  3. Löt-Temperatur 450°C

Die Kontakte sind im Original punktgeschweißt. Um sie löten zu können, müssen Material und Temperatur stimmen. Nach dem Anschleifen zunächst den Kontakt verzinnen, dann den Akku. Ist das Lötzinn auf dem Akku flüssig, den Kontakt zuführen, bis auch dessen Verzinnung flüssig wird. Beide Teile aufeinander legen, etwas "frisches" Lötzinn dazu geben. Sobald sich die Verzinnungen beider Komponenten miteinander verbunden haben, den Lötkolben entfernen. Teile abkühlen lassen, nicht wackeln/zittern - das gibt kalte Lötstellen.

Akku-Rundzellen älteren Baujahrs neigen schon einmal dazu, dass sie im Gehäuse einen Kurzschluss bekommen, etwa durch eine defekte Folie. Manchmal hilft es, wenn man mit dem Hammer den Pluspol des leeren Akkus etwa 1mm einschlägt.

Danke! Anschleifen leuchtet mir ein.

0

Was möchtest Du wissen?