Wie werde ich wieder glücklich? (depressionen)

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hi :) Also erstmal, wenn dir diese "Freunde" den Rücken zudrehen, sind es nicht mehr deine Freunde.
Ich würde an deiner Stelle mit deiner Familie (Eltern) darüber reden und versuchen das alles nicht so ernst zu sehen. Man ist noch jung und das Leben geht weiter. Jeden Tag verändert sich alles!
Glaubst du etwa diese Menschen werden dir nach der Schule noch wichtig sein? Oder in irgendeiner Weise noch eine Bedeutung für dich haben?
Nein.
Such dir Rat bei jemandem dem du vertraust und der dir vllt. helfen kann :)
Hab einfach Spaß!
Und glaub mir. Das ist einfacher als du denkst. Such nicht in deiner Schule nach Gründen traurig zu sein, sondern anderswo welche um dich zu freuen.
Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen ;)
- Deine SweetLove

Bei Depressionen sieht wohl jeder Mensch alles grau in grau.Du solltest selbst auf deine Freunde zugehen und nicht nur darauf warten,das jemand zu Dir kommt.Nur du selbst nimmst dein Leben in die Hand.Du bildest dir ein,hässlich zu sein,das stimmt doch gar nicht,Du machst nur so ein tottrauriges Gesicht,damit sieht niemand gut aus.Ja,Du wirst wieder glücklich sein,wenn du selbst dein Leben änderst,Freude ausstrahlst und auf Deine Freunde zugehst.UNd noch etwas,mit der Schule------lerne.lerne wie verrückt,dann schaffst du auch dein Klassenziel-Nimm alles gelassener.

UndergroundKing 31.01.2015, 23:49

Hast recht mit der Schule aber ich sehe echt verdammt hässlich aus sogar mein Sitznachbar meint ich sei hässlich und damit hat er nicht unrecht..

0
Felixie1 01.02.2015, 00:15
@UndergroundKing

Jedes Mädchen hat etwas Schönes an sich.Du lässt dir da etwas einreden,was bestimmt nicht stimmt.Dein Selbstbewusstsein ist zerstört,baue es wieder auf,wer könnte dir dabei helfen?

0

Mach etwas, was dir spaß macht. Geh in nen Verein oder so.

Bei mir sind es Videospiele und Musik geworden mit denen ich einfach glücklich bin.

Habe durch die entscheidung zwar einige Freunde verloren (zumindest laut meinen Eltern/in der Realität keinen einzigen), aber halt viele Freunde gefunden, und vor allem habe ich seit dem keine wirklichen Depressionen mehr. Immerhin schon fast ein Halbes jahr. Früher undenkbar gewesen.

Geh zur Therapie. Manchmal ist das Leben einfach hart und man braucht Hilfe von außen. Du bist auch sicher noch in der Pubertät - der Umbau des Gehirns bzw des Frontallappens ist eine große Belastung und Depressionen, Stimmungsschwankungen und ein schlechtes Urteilsvermögen sind nicht gerade selten.

Das ist absolut keine Schande. Ich benutze das sogar manchmal humorvoll als Waffe. ("Und wegen Leuten wie dir nehm ich Antidepressiva!" :P)

Erwarte anfangs noch keine Wunder. Falls du Medis brauchst, kann es auch dauern, bis du das richtige findest. Ich finde aber, es hilft schon ungemein, wenn man nicht nur zu Hause darüber brütet, wie mies es einem geht, sondern aktiv daran arbeitet, dass es besser wird.

Ansonsten: sei nett zu dir. Mach Wellness und Pflege dich gut. Iss gesund und vitaminreich. Schlaf viel und mach Sport. Yoga und Meditation sind auch super. Aber man muss sich eben aufraffen, und dabei kann einem ein professioneller Therapeut helfen.

Gute Besserung!

thetriminz 31.01.2015, 23:51

Da kann ich als aussenstehender mal wieder sagen: Deine Antwort ist Gut!

Aber mal um auf das "geh zur Therapie" zu kommen. Es gibt auch Eltern, die Verbieten, dass man dahin geht. Falls du ein Beispiel brauchst, hier hast du eins ;)

war ja sogar zwei male da.

0
neurodoc 31.01.2015, 23:59

Stopp!!!

Gute Besserung wünscht man einem kranken!

Ein Tief in der Pubertät ist keine Depression, braucht keine Therapie und Medikation!!

0

das ist ein schwieriges thema und nicht mit ein paar sätzen zu beantworten. ich habe selber auch teilweise psychisch schwere zeiten durchgemacht. es ist schwierig aber du solltest deinen selbsthass loswerden und vllt einen psychologen aufsuchen damit du dich behandeln lassen kannst.

Ziele setzen und Wege finden ... Was möchtest du erreichen ? Was musst du dafür tun ?

Hi wie alt bist du denn? Versuche neue Kontakte zu knüpfen, neue Freunde finden. Neues Selbstbewusstsein...

thetriminz 31.01.2015, 23:43

Erklär du mal, wie bekommt man freunde, wenn man keine richtigen hat?

1

Alles wird gut, das ist die sch.... Pubertät

thetriminz 31.01.2015, 23:47

Kann durchaus sein, aber wenn Freunde jemanden den Rücken zudrehen wirst du immer Probleme haben.

Ich als beispiel habe Depressionen seit der 5. Klasse. schlechte erfahrungen...

Damals hat mir auch niemand geglaubt. Irgendwann 2014 wurde dann festgestellt "Der hat ja wirklich Depressionen" und alle waren verwundert.

Also nichts "das ist die Pubertät" vor allem nicht, wenn du irgendwann gar keine Freunde mehr hast.

0

Chill mal :D Schon mal drüber nachgedacht dass freunde, die dir den rücken zukehren keine sind? Und dass sie es im gegenzug gar nicht verdient haben, deine freunde zu sein? Die schule ist halt blöd aber vielleicht wechselst du auf real bzw hauptschule und machst ne ausbildung? Da kriegst du wenigstens früher geld als die anderen. Oder bist du schon hauptschule? ;)

in dem Du diesen Freunden den Rücken kehrst und neue , ehrliche findest

thetriminz 31.01.2015, 23:44

Erklär du mal, wie bekommt man freunde, wenn man keine richtigen hat?

0

Was möchtest Du wissen?