Wie werde ich Wadenkrämpfe los?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Besorg dir Magnesium aus dem Supermarkt oder aus der Apotheke und nimm es jeden Tag ein, solange bis du keine Krämpfe mehr hast. Dann kannst du aussetzen damit. Meistens ist es so dass man dann etliche Wochen oder sogar Monate Ruhe hat davor. Sobald es wieder los geht mit den Wadenkrämpfen musst du wieder Magnesium nehmen.

Ok, den Tipp werde ich befolgen.

0

Keine Ahnung was das sein könnte, aber ich hatte auch schon mal sowas, nämlich hat mein Muskel seitlich über dem linken Knie immer gepocht und das tat weh, aber nach ner Woche wars dann wieder weg und kam bisher nicht mehr wieder, vllt. ist das ein Zeichen das du wächst...

Hmm... glaub nicht, dass ich noch wachse. Aber danke für die Antwort.

0

Vermutlich gerade durch den intensiven Sport hast du einen Magnesiummangel. - Er lässt sich leicht ausgleichen, durch magnesiumhaltige Getränke (bestimmte Mineralwässer), oder durch Magnesiumtabletten aus der Drogerie, oder dem Supermarkt. - Würde aber die Dosis nicht zu hoch setzen, da zuviel Magnesium auch unangenehme andere Folgen haben kann.

Noch eine Alternative wäre, den Sport einzustellen! - Wie sagte schon Churchill? - Sport ist Mord. - Das war jetzt nur ein "Spässle".

Hey danke für den Rat. Ich glaube net, dass es am Sport liegt, weil ich habe schon IMMER Sport gemacht. Ausserdem mache ich ja kein extremsport. Nur 2mal die Woche Joggen und bisschen Step oder Schwimmen. Also ganz harmlos eigentlich. Auch früher als ich mehr Sport gemacht habe hatte ich das nicht. Denke eher, dass es wirklich am Magnesium und Eisenmangel liegt.

0

Gewichtsschwankungen, Junge, Pubertät, 1 - 1,5kg

hallo erstmal, ich bin 15 Jahre alt und hab eine frage bezüglich meines Gewichts...

Ich habe schon fast eine " ANGST " davor abzunehmen, da ich vor rund 3 Jahren an Diabetes erkrankt bin und damals 12KG verloren habe, bis ich dann die Diagnose erhalten habe. Momentan wiege ich zwischen 66 und 67KG auf einer Körpergröße von 1,80m, da ich relativ athletisch gebaut bin.

Ich wiege mich fast jeden Tag um auch wirklich sicher zu gehen, dass ich nicht abnehme, weil ich halt weiß dass wenn man abnimmt (ohne Grund) , dass dahinter schlimmere Krankheiten stecken könnten, wie z.B. Diabetes.

Die letzten Tage habe ich mich immer gewogen und jetzt komm ich zu meiner eigentlichen Frage... Ist es normal, dass das Gewicht von 1-2 um 1kg steigt und dann nach 1-2 wieder runtergeht?

Beispiel: Ich wog Anfang der Woche 66,3kg, dann wog ich Donnerstag 67,6kg und heute wiege ich wieder 66,4kg... Ist das normal, dass das Gewicht mal so schwankt, wenn man vielleicht an den Tagen mehr gegessen hat oder so??

...zur Frage

Krämpfe obwohl ausreichend Magnesiumzufuhr?

Hallo Leute, ich weiblich 23 habe hin und wieder tagsüber Wadenkrämpfe. Aber meist nur kurzzeitig, ich treibe relativ wenig Sport, weil ich von Natur aus eher schlank bin.

Im Sommer hatte ich beim schwimmen z.B. einen starken Krampf ausgehend von Ferse zur Groß Zehe.. Der hat dann mehrere Minuten angehalten. Bin dann auch gleich raus aus dem Pool, und mein Fuß war bläulich verfärbt. (Könnte aber vom Kalten Wasser gekommen sein) und nach ein paar Minuten war diese Färbung wieder weg.

Manchmal habe ich auch Nachts Wadenkrämpfe und habe dann morgens Schwierigkeiten beim aufstehen, weil mein Unterschenkel irgendwie instabil wirkt.

Jetzt meine Frage, wovon können die Krämpfe kommen? Und soll ich damit wirklich mal zum Arzt gehen? Schiebe das immer vor mir her :'D Ich weiß Magnesiummangel wird immer gesagt.. Aber ich ernähre mich so dass ich täglich meinen Magnesiumbedarf decken kann.

Ach so ich bin Raucherin sollte ich noch hinzufügen. Aber ich rauche verhältnismäßig wenig ca. 8 Zigaretten am Tag.

...zur Frage

Sind das Krampfadern, oder die Vorstufe davon?

Hallo, sind das auf dem Bild schon Krampfadern oder eine Vorstufe davon? Standen als ich das Bild nach dem Duschen (eiskalt abgeduscht) gemacht habe, sehr weit draußen. Ansonsten ist die Haut glatt, allerdings leicht bläulich verfärbt. Die Adern stehen sonst nur abends raus, allerdings standen die Adern gestern beim Sport auch ganz schön raus. Hat das auch jemand? Was macht ihr dagegen, bzw. was kann man dagegen machen, dass es nicht noch schlimmer wird? Weggehen wird das ganze ja wahrscheinlich nicht. Zum Arzt kann ich leider erst im September, wenn ich Urlaub habe. Ich rauche nicht, ich trinken keinen Alkohol und nehme keine Anti Baby Pille und treibe regelmäßig Sport. Leider hat mein Vater sehr schlimme Beine, hat mehrmals im Jahr auch eine Thrombose. Ich neige bzw. bekomme sehr schnell blaue Flecken, vor allem an den Oberschenkeln, die dann auch sehr lange brauchen, bis sie wieder weggehen. Nachts habe ich manchmal Wadenkrämpfe (obwohl ich Magnesium nehme). Manchmal jucken meine Beine wie verrückt. Ansonsten hab ich aber nicht die typischen Symptome wie schwere Beine. Liegt aber wahrscheinlich daran, weil ich den ganzen Tag in Bewegung bin.

Also was macht man da am besten, damit es nicht schlimmer wird? Ernährungstechnisch, ernähre ich mich recht gesund.

...zur Frage

Was steckt dahinter, wenn man unter ständigem Durst, vermehrtem Wasserlassen usw leidet?

Hallo, ich habe seit einigen Wochen mehrfache Beschwerden, die sich in den letzten 2 - 3 Tagen verstärkt haben. Ich habe starken Durst und muß ständig etwas trinken, trotzdem fühle ich mich wie ausgetrocknet. Dementsprechend oft, muß ich Wasserlassen gehen, teilweise alle 15 - 20 Minuten. Seit gestern habe ich noch ständigen Schwindel hinzubekommen, habe teilweise das Gefühl, dass ich mich gleich umhaut. In den letzten 3 - 4 Wochen hatte ich mehrere Infekte gehabt, die mit Antibiotika behandelt wurden, außerdem dachte ich, dass ich eine Blasenerkältung habe, beim Untersuchen des Urins konnten jedoch keinerlei Anzeichen dafür gefunden werden. Hinzu kommen noch andere Beschwerden: werde nachts wach und habe Wadenkrämpfe, Kopfschmerzen, Wunden brauchen länger bis sie verheilen, fühle mich oft sehr müde (kommt ganz plötzlich), Essverhalten hat sich verändert (weniger Apetit), Hautprobleme... Beim Nachsehem im Netz, bin ich immer wieder auf das Thema "Diabetes" gestoßen und das man bei solchen Beschwerden unbedingt einen Test machen lassen soll. Meine Frage: Steckt hinter oben genannten Symptomen evtl wirklich eine Diabetes-Erkrankung? Oder, was kann es noch sein? Und, was soll oder kann ich dagegen tun, damit die Beschwerden wieder verschwinden?

Ich bedanke mich im Voraus für eine Antwort!

...zur Frage

Bin ich untergewichtig/Warum sieht man meine Adern so gut?

Eine Psychologin meinte das nemlich.Hier meine Maße: Ich bin weiblich,16 Jahre alt,bin 1,64m groß und wiege 52kg. Ich esse selten und wenn dann über den ganzen Tag verteil kleine Süßigkeitenportionen manchmal Weintrauben und Erbeeren. Ich treibe Sport bin deswegen an den Beinen überdurchschnittlich muskulös (zuzmindest im Vergleich mit den anderen). Ich laufe 6x am Tag für 30-45 min. und geh meist am Wochenende zwischen 11-13 bis 21 Uhr schwimmen. Ich bin sehr blass egal wie oft ich draußen bin.

Ist das der Grund warum man bei mir die Adern gut sehen kann? Besonders bei meinen Füßen sieht das ekelig aus aber bei normalen Mädchen/Frauen sieht man die nicht.

...zur Frage

Viel durst...diabetes?!? HILFE

Hey liebes forum

vorab: sorry wegen der rechtschreibung, sitze am handy...

Also: Ich bin erkältet und habe angefangen viel zu trinken (hilft ja angeblich)... nun habe ich seit ein paar tagen gesteigerten durst... sonst trinke ich ca einen halben bis einen liter am tag, ich weiß dass das schlecht ist aber wenn ich doch keinen durst habe... Nun trinke ich täglich 2 bis 2,5 L reines wasser... und ich werde einfach nicht diesen verdammten durst los... wenn ich abends im bett liege fühlt sich mein mund "pappig" und trocken an... Habe gehört, dass ständiger durst ein zeichen von diabetes ist...

Zu meiner person: W,16 jahre, 1.58 klein, wiege zurzeit 52kg (habe vor ein paar monaten abgenommen von 57 auf 52 und halte das gewicht, habe also momentan keins verloren), treibe gerne und viel sport (2x die woche eiskunstlauf, 1x tennis die woche, 2x die woche 10km zügig rad fahren, jeden 2. tag 50 sit ups und sonst jeden tag seilchen springen à 3x5min), ernähre mich auch meistens von frischen lebensmitteln die meine mutter frisch kocht... allerdings viel fleisch yummi

Besteht da die möglichkeit auf diabetis?

vG Punk

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?