Wie werde ich unabhängig?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

hey, ich kenne dein Problem ich hatte das selber. Halt nur das sich alles um ein Mädchen gedreht hat. 1. Es wird niemals die erste und die letzte beziehung, du wirst zu 99,9% den richtigen finden, glaub mir! Ich hatte am anfang auch angst das ich ohne Sie nix wäre aber es ist garnicht so schlimm wie man denkt. du denkst halt dann sehr oft an ihn aber du wirst dich ablenken können. Wenn ich du wäre würde ich nicht weiterhin mit gefühlen spielen, komm zu einen punkt entweder du machst schluss oder ihr werdet irgendwie glücklich. aber wenn das so weiter geht dann wird es schlimmer

Kommentar von Lili644
02.05.2016, 13:17

Vielen lieben Dank für deine netten Worte 😊

1

Vielleicht wird es deinem Freund zu viel wenn du so klammerst. Ich könnte mir vorstellen dass er nicht weiss wie er es dir sagen soll dass du ihm mehr Freiraum geben sollst.
Versuche doch dich abzulenken, mache mal etwas mit deinen Freundinnen.
Du hast doch sicher auch ein Hobby oder sogar mehrere? Pflege das oder die Hobbys.
Du bist doch auch ein eigenständiger Mensch.
Es wird sicher besser wenn du nicht mehr so sehr klammerst. Alles Gute.

Wenns ums "Abhängig-von-jmd-Sein" geht und darum, an was diese Abhängigkeit liegt, kann man auf viele Ursachen zurück greifen, die man ganz unterschiedlich analysieren kann.

Wenn es deine erste große Liebe ist, kann das sehr sehr verständlich sein, dass man stark daran hängt und sich nicht so ohne weiters davon lösen kann. Wie im vorherigen Kommentar, kann ich nur bestätigen, dass die große Liebe kommen wird :) am Anfang dauert es vlt noch ein bisschen und man denkt viel über die Person nach, aber das lässt nach und es werden sich neue Türen öffnen. Diese Phase muss man dann einfach überwinden - so schmerzhaft sie anfangs ist ...

Ein anderer Grund für die Abhängigkeit liegt tiefer und kann natürlich auch sein - muss aber nicht. Eine Frage wäre, in welchen Abhängigkeitsverhältnissen stehst du sonst noch so. Vlt ist es ein grundsätzliches Phänomen bei dir oder du hängst vlt sehr viel an bestimmten Bezugspersonen. Der Grund dafür sind oft irgendwelche einprägsame Erlebnisse aus der Vergangenheit, in denen man alleine gelassen wurde. Du kannst ja mal überlegen, ob dir da was zu einfällt...

Wie gesagt, es muss aber nicht so sein...

Alles in allem kannst ich dich beruhigen, dass Schluss machen zwar weh tun kann, aber oft sehr erlösend ist und man mit jedem Tag mehr und mehr die Freiheit verspürt und man wissen darf - der richtige kommt! 😊

Alles gute Dir! 😊

Kommentar von Lili644
02.05.2016, 13:26

Wow danke das du so viel geschrieben hast 😊
Also was ich dir aufjedenfall sagen kann ist das ich in meiner Vergangenheit oft hintergangen wurde. Das schlimmste Erlebnis war mit meiner damaligen besten Freundin. Wir waren unzertrennlich sie wusste über mein ganzes Leben Bescheid und von ein auf den anderen Tag wollte sie nichtmehr mit mir befreundet sein. Das war damals ein schlimmer Verlust für mich und habe tagelang geweint. Das war nicht mein einziges Erlebnis. Ich bin eine Person die eigentlich offen auf andere Menschen zu geht und ihnen vertrauen schenkt. Am Ende werde ich dann meistens hintergangen.
Kann sein das das mein Grund ist warum ich so bin wie ich gerade bin.

0
Kommentar von circuli
02.05.2016, 14:26

Bitte, gern geschehen :)

Es ist sehr wichtig und gut, dass du dich und dein Leben reflektierst und es im Zusammenhang zur Gegenwart sehen kannst.
Solche Ereignisse, wie du sie schilderst, sind typische Ursachen. Meistens nehmen solche damaligen Gegebenheiten unterbewusst Einfluss auf die Art und Weise, wie du heute lebst und die Welt wahrnimmst.
Die Tatsache, dass du eben sehr oft verletzt wurdest, reicht schon, um heute Angst vor Beziehungsbrüche und deren Folgen zu haben. Dann kann es gut sein, dass man sich an Menschen klammert, die vllt auch nicht gut für einen sind, um nur die schlechten Gefühle wegen der Trennung zu verhindern.

Das Beste, was du jetzt (und besonders in Anbetracht der eben besprochenen prägenden Erlebnisse) tun kannst, ist, dir zum einen diesen (vllt. unverarbeitete) Erlebnissen klar zu werden und damit abzuschließen (das brauch seine Zeit & man muss lernen sich viel zu reflektieren) Klar, diese Personen und das, was sie dir getan haben, kann man nicht vergessen und ungeschehen machen, aber man kann loslassen und erkennen, dass es auch andere liebe Menschen gibt, die dich nicht so verletzen (wollen).

Und zum anderen solltest du dir klar werden, was dir deine jetzige Beziehung noch bedeutet... Vor allem wenn du sein Umgang dir gegenüber beachtest. Dabei solltest du dir aber bewusst sein, dass es dich vllt. etwas mitnehmen wird, aber wenn DU dieses Mal den Schlussstrich ziehst, dann ist es alle Mal besser (zu verkraften) und du hast einen großen Schritt gemacht, was dein Abhängigkeitsverhältnis angeht -sowas brauch aber auch seine Zeit.

0

Hey du!
Das du klammerst ist in dem fall ja etwas "normales". Ich weis nicht so ganz ob eure Beziehung noch lange hält. Das was ich hier so lese, scheint so als müsstest du jeden momemt darauf gefasst sein das es zwischen euch endet. So wie du das hier beschreibst denke ich nicht das von seiner seite starke gefühle zu dir da sind.
Schon alleine das DU dich immer um ein treffen bemühen musst. Wenn ich in deiner Situation wäre, würde ich mit ihm reden.
Setzt euch zusammen an einen Tisch.
Redet über eure beziehung, sag ihm was dich bedrückt, frag ihn ob er dich überhaupt noch liebt.
Ich weis nicht ob du das klammern weg bekommst, weil du ihn liebst und er eigentlich dir jedes mal ungewissheit gibt mit seinen aussagen. Das ist klar das du dann klammerst.
LG Gina

Kommentar von BurgerKiiiing
02.05.2016, 13:14

Und falls er mit einer beziehungspause kommen sollte, kannst du es vergessen das ist wie ein "Schlussstrich".

0
Kommentar von Lili644
02.05.2016, 13:14

Hallo gina
Danke erstmal für deine Antwort
Also ob er mich liebt habe ich jetzt in letzter Zeit schon ganz oft gefragt. Er meint auch jedes Mal das er mich sehr liebt usw. Aber ich merke davon halt so gut wie nichts.
Mit ihm reden ist eigentlich auch ziemlich schwer das er vieles nicht ernst nimmt und immer nur rumalbert beim Reden. Ich versteh manchmal echt nicht was des soll.

0
Kommentar von BurgerKiiiing
02.05.2016, 13:19

Vielleicht ist er jemand der seine gefühle nicht so zeigen kann. Mir geht es genau so.
Aber trotzdem versuche mit ihm zu reden, das er dich auch mal ernst nehmen soll.
Was auch sein kann ist das deine "sorgen/Probleme" in seinen augen lächerlich sind weil es sich vielleicht denkt das es keinen grund gibt.
Ich mein ihr kennt euch grad mal 11 monate so lange ist das auch nicht.
Es gibt noch so viele dinge die man an dem anderen kennen lernen muss.

0

Verbringe mehr Zeit alleine , mit Freunden oder Familie. Es ist wichtig , dass du lernt dein leben zu genießen , auch wenn er ni ht da ist. Wenn er von Trennung redet, ist klammern wahrscheinlich genau die falsche Reaktion.

Was möchtest Du wissen?