Wie werde ich Schnecken im Aquarium wieder los?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die schleppt man sich immer mal wieder ein und sind kein Grund zur Sorge. Egal ob mit Wasser aus anderen Becken oder neuen Pflanzen. Schnecken sind durchaus sehr nützlich und werden nur zur Plage, wenn man zu viel füttern. Ansonsten verwerten sie Nahrungs-, Pflanzen- und sogar Fischreste. Sie sind sozusagen die Müllabfuhr deines Aquariums.

.

Willst du sie dennoch loswerden, geht das ganz einfach:

Du kannst sie ganz einfach absammeln oder an der Scheibe zerdrücken. Im zweiten Fall werden sich deine Fische über die Reste hermachen. Was meiner Meinung nach am Besten hilft, ist über Nacht ein Gurkenstück ins Becken zu legen. Dieses musst du allerdings beschweren, weil es sonst an die Oberfläche schwebt. Bis zum nächsten Morgen sammeln sich die schleimigen kleinen Freunde auf dem Gurkenstück und können somit problemlos entfernt werden.

.

Was du bitte nicht tust und dir auch auf keinen Fall erzählen läßt, sind:

  1. Prachtschmerlen ins Becken setzen
  2. Kugelfische ins Becken setzen
  3. Chemie einsetzen.

.

Abschließend noch einmal erwähnt: Gezieltes und sparsames Füttern ist die beste Schneckenprävention. Geht weniger daneben, haben die Schnecken weniger zu fressen. Ergo: Geringere Vermehrungsrate.

.

Viel Erfolg bei der Schneckenjagd. ;-)


Vgl.:

habe ungebetne gäste im aquarium!!!!

Rauspulen was du finden und sehen kannst. Dann eine Woche warten und die Prozedur wiederholen. Irgendwann sind keine mehr da. Eine Gurkenscheibe reinschmeißen, da sammeln sie sich dann zum Festgelage. Die Scheibe rausfischen und samt Schneckken entsorgen.

Hatte mittlerweile eine Schneckeninvasion im Aquarium.Habe eine Möhre halbiert und mit Sehne verbunden und am Lichtdeckel beidseitig ins Wasser gehängt.Erst schwammen beide Teile eine Zeit lang oben und nach einer Weile haben sie sich mit Wasser vollgesogen und da meine Schnecken zum größten Teil nur noch am Boden rumhorchen,sanken die Möhren auch auf den Grund.Über Nacht hängend waren sie am Morgen so voll,dass nach einer Woche das Schneckenproblem für eine Weile gelöst war.100 prozentig bekommt man die Plagegeister nie weg aber das Problem wurde erst einmal auf natürliche Weise gelöst.Probiert es aus.....

Ehe jetz irgendeiner hier schreibt, du sollst dir Prachtschmerlen oder sonstwas kaufen.... Lass es. Raussammeln und schmeiss einfach weniger Fischfutter rein, so dass die Schnecken weniger Futterreste auf dem Boden finden.

Richtig!

0

Hallo,

also wenn du richtig viele Schnecken drin hast, dann kannst du dir Raubschnecken (Anentome helena) anschaffen. Ich hatte auch mal an die dreißig kleine Schnecken im Aquarium, und weil ich nicht jede einzelne mit der Hand rausholen wollte, habe ich mir 5 Raubschnecken angeschafft. Die waren echt fleißig und haben alle Schnecken beseitigt. Es gibt kaum noch eine in unserem Aquarium. Also, auf alle Fälle sind sie nützlich und außerdem finde ich sie auch richtig schön. Mir haben sie jedenfalls echt geholfen! Und wenn du (so wie ich) keine Schnecken mehr im Aq hast, dann fressen die Anentome helena auch Flockenfutter und Tablettenstückchen und bei uns sogar Frostfutter :-)

Viel Glück mit deinem Aquarium!

Was möchtest Du wissen?