Wie werde ich richtiger muslim?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Am sinnvollsten wäre es für Dich in das Ursprungsland Deiner Eltern zurückzukehren.

Dort wirst Du sehr wahrscheinlich von vielen Gläubigen umgeben sein, die Dir Deine Ursprungsreligion näherbringen können.

Und die Wahrscheinlichkeit eine Gläubige Muslima an Deiner Seite zu finden ist ebenfalls viel größer. Vielleicht besteht ja auch die Möglichkeit dass Dir jemand zugesprsprochen wird?

Ganz ehrlich gesagt, tust Du Dir selbst und uns allen einen Riesen Gefallen damit.

Ich halte nichts von Religionen da ich sehe welches Leid und Tyrannei damit verbunden ist, daher umschreibe ich das ganze jetzt bewusst ein wenig provokant.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

https://www.amazon.de/Muhammad-faszinierende-Lebensgeschichte-letzten-Propheten/dp/3980363333

Das habe ich gelesen, ist eine Zusammenfassung von seinem Leben, kann ich weiter empfehlen.

Ansonsten kann ich dir diese Seiten empfehlen:

http://fragenandenislam.de/

Am besten wäre es natürlich, wenn du dir in einer örtlichen seriösen Moschee Vorträge anhörst. Da kannst du dann im Anschluss auch fragen stellen. Oder muslimische Freunde, Verwandte usw. fragen, die sich damit besser auskennen als du. Und bei der Suche im Internet gibt es gute aber auch schlechte Seiten, also immer gut darauf achten, welche Informationen du von welcher Seite beziehst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist schon "ultra religiös" wenn du ein Bart trägst oder zur Moschee gehst, obeohl Bart tragen wird wieder Mode. Viele haben damit ein Problem, weil die Seele Angst hat. Jeder stellt sich die Frage "was passiert bloß, wenn die Recht haben?" außer der Moslem, da es Sinn macht. Jeder Frage wird dir sinnvoll beantwortet, selbst die, die wir zu Beginn nie verstanden haben. Alleine schon das du dixh damit beschâftigen willst, wird einige stören. 5 mal beten oder gar nicht beten, ganz klar gar nicht beten die "einfachere Option" aber ob die besser ist...

Du brauchst heutr so gut wie kein Buch, da es das Internet gibt. Dort findest du echt alles. Unsere beiden Quellen sind Koran und Sunna. Den Koran bekommst du kostenlos oder für 1€ bei eBay aber auch als App. Das wäre die Basis für alles. Vieles was du nicht verstehst wird dir bei Youtube erklärt. Nur ein Beispiel: Sklaverei im Islam. Alleine wenn das Menschen hören, denken die an "omg, Steinzeit" dabei hat der Islam die Sklaverei abgeschafft. Du musst einem Sklaven das kaufen, was du dir kaufst, was du isst soll er zu essen bekommen, er muss wie ein Mensch behandelt werden, usw. usf. Würdest du auf die Straße gehen und einem Obdachlosen anbieten nach "Islamsklaverei" zu leben, er würde kaum nein sagen. Du kannst das aber eben nur verstehen, wenn du dich damit beschäftigst und damit meine ich nixht einen Artikel in der FAZ zu lesen.

Such bei eBay am besten nach Tafsir oder wenn es etwas mehr kosten darf, dann auch den Tafsir von Muhammad Assad (Leopold Weiss) bei Amazon.

Die meisten Muslime hier kommen durch Hetze zurück zum Islam. Sie hören Dinge, welche grauenvoll sind aber eben nur Teilwahrheiten oder eben Lügen und so arbeiten die sich weiter ins Thema ein. Bei mir war es nicht anders.

Deutsche Seiten (von nicht Muslimen) ganz meiden. Die können dir einfache Begriffe wie Kafir nicht erklären. Traurig, ist aber leider so :/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du wirst immer ein super gläubiger finden der es viel besser weis was richtiger ist? und welche die sagen du machst es nicht richtig denn dann haben die macht über dich (werden es nie zu geben)?

lese auch mal was kritiker deinses gauben so schreiben?

z.b.  Hamed Abdel-Samad

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du wirklich ein echtes buch über diese religion lesen willst, dann lese mal dieses buch:

Mohamed- eine Abrechnung.......geschrieben von einem muslimen selbst........ und danach wirst du mit sicherheit anders überdiese schlimme und unperfekte denken.......:)

denke an deine zukunft, schlage dir so eine religion aus dem kopf, oder du willst wirklich ein sklave dieses glaubens werden und im schlimmsten fall sogar deine eltern verachten und leugen müssen, nur weil sie nicht dem glauben entsprechen............:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh in eine Moschee, aber vorher solltest dubdih umhören welches Klientel dort bedient wird. Solltest du merken das dort gegen integration oder sowas gepredigt wird solltest du schnell das weite suchen. Ansonsten verwandte freunde etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hat sicher einen Grund warum Dich Deine Eltern darüber im Unklaren gelassen haben. Lass es. Lebe Dein Leben ohne das Muslims-Gedöns.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fragenmensch18
01.08.2016, 11:45

Warum haben so viele Menschen etwas gegen diese Religion?

1

Wende dich am besten an eine Gemeinde in deiner Umgebung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf Paltak gibt es einen Raum namens "Das Licht des Islam" von Sonntag - Freitag ab 19:30 soweit ich weiß.

Das sind vertrauenswürdige Gelehrte die einem den Islam friedlich beibringen.

Die widerlegen auch Piere Vogel und sind auch gegen Salafisten.

Die werden dir auch eine Moschee in deiner Nähe empfehlen wo du auch hingehen kannst und den Islam lernen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?