Wie werde ich Netter zu meinen Mitmenschen?

7 Antworten

Sorg dafür das du dich in einem umfeld befindest in dem leute nicht beleidigen.

Schau dir keine filme/youtuber an bei denen viele beleididungen vorkommen. Genauso mit musik.

Denn man gewöhnt sich mit der zeit an dem sich umgebenen sprachwortschatz und übernimmt teile davon.

Such dir andere wege deine Wut abzubauen. Und denk dir vieleicht einfach öfter deinen Teil ohne was zu sagen. In gedanken kannste andere sooft beleidigen wie du magst. Solange dus halt nicht aussprichst.

Hallo Backfisch,

hinter arrogantem Verhalten steckt manchmal einfach nur Unsicherheit. Und bevor Du groß nachgedacht hast, schlägst Du verbal zurück, obwohl die andere Person Dich vielleicht gar nicht provozieren wollte.

Der erste Schritt ist, daß Du anfängst Dich selbst zu mögen, denn wer sich für liebenswert hält, erwartet nicht, ständig angegriffen zu werden.

Und es ist auch keine Schande nachzufragen, wenn Du nicht sicher bist, was der andere von Dir will.

Du kriegst das hin!

Giwalato 

Ich habe mir auch deine anderen Fragen durchgelesen, die du innerhalb einer Stunde gefragt hast, und habe gesehen, dass du die Menschen "beleidigst", die gegen deine Vorstellung von einer richtigen Antwort auf deine Fragen sind. Vielleicht kannst du ja versuchen, dir etwas Gedanken über die Antworten zu machen, damit es dir leichter fällt, diese zu akzeptieren.

Was kann ich tun gegen Nägelkauen?

Was kann ich gegen Nägelkauen tun? Ich weiß nicht wieso ich es mache, es ist einfach so. Ich will wirklich damit aufhören und meistens schaffe ich es auch, mich davon abzuhalten aber manchmal tue ich es einfach ohne es zu merken. Was kann ich machen?

...zur Frage

Warum finden solche Menschen Befürworter?

Jeder Mensch hat eigene Meinungen, Standpunkte und Ansichten. Viele sind nicht diskussionsfähig, kritikfähig oder überhaupt kommunikationsfähig.

Da gibt es auch einen schönes passendes Zitat:

Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0. Und das nennen sie ihren Standpunkt. Albert Einstein

Also weiter zur Frage. Es gibt diese Menschen die meinen sie wüssten alles besser. Sie haben recht und alle anderen liegen falsch und sind dumm oder wurden manipuliert. Argumentation funktioniert für sie so: 1. Man sagt seine Meinung 2. Man sagt die andere Meinung ist falsch und das Gegenüber hat keine Ahnung

Dass zwei oder mehr Wege zum Ziel führen könnten bzw. richtig sind, ist für sie unmöglich. ( Warum werde ich dabei so wütend? )

Was ich jedoch nicht verstehe ist warum gibt es für solche Menschen Befürworter? Reicht es, dass sie der gleichen Meinung sind? Ist dann der Umgang mit den Mitmenschen egal?

Ist euch schon ein mal aufgefallen, dass ihr z.B. hier etwas gelesen habt, was euch gefallen hat (eurer Meinung entsprochen hat) und es euch egal war oder gar belustigt hat, wie andere Ansichten begründungslos für falsch erklärt wurden?

Gilt leben und leben lassen nicht mehr?

...zur Frage

Hilfe, ich. Bin zu kritikunfähig

Ich bin eigentlich ein echt netter und umgänglicher Mensch. Aber kritisiert man mich und meine Fähigkeiten werde ich wütend, reagiere arrogant und versuche die Kritik zu verdrängen, das könnte man schon fast als ignorant bezeichnen. Mich beschäftigt es sehr, manchmal ist mir dann nur zum heulen, weil ich mich selbst in Frage stelle und mein ganzes Selbstbildnis dadurch zerstört ist, Was kann man machen, damit das aufhört?

...zur Frage

Habe ich Aggressionsprobleme, wenn ja was tun?

Hallo! Oft sagen meine Freunde das ich Aggressionsprobleme habe. Ich tue ihnen weh, wenn sie sagen ich soll aufhören mache ich es unbewusst trotzdem. Ich werde schnell sauer und bin sehr gereizt auch wenn man mich normale Fragen stellt. Wenn man mit mir schmerzt fang ich an sauer zu werden. Ich beleidige oft Leute und manchmal werf ich Sachen rum, auch wenn es nichts gibt sauer zu sein. Was soll ich tun? zum psychologen? Sport hab ich ausprobiert. Hilft mir nicht.

...zur Frage

Was haltet ihr von Mitkollegen mit Tupperbox und sehr gesundem Essen?

Ich möchte mal eure Meinung dazu hören.

Ich beginne demnächst einen neuen Vollzeitjob mit Kantine in welcher es aber nur ein vegetarisches und ein Fleischmenü gibt.

Ich esse gerne eiweißreich (dh präferiere Fleisch aber dann auch nur Pute, Huhn...). idR wird nie etwas für mich dabei sein, denn meist wird es Schwein oder Rind sein sowie fettiges Fleisch. vegatarisch ist erst recht nicht meins (z.B. Nudeln).

Generell würde ich gerne eine Tupperbox jedesmal mitnehmen, aber andererseits ist es einfach unvorteilhaft, wenn die Kollegen in die Kantine gehen. Dabei sein sollte man vor allem wegen des Networkens.

Wie würdet ihr solche Mitkollegen wahrnehmen, wenn sie ständig auf ihre Ernährung achten und auch heikel sind und nur selten in der Kantine essen?

Abgrenzen werd ich mich nicht, aber ist halt doof denen beim Essen zuzusehen und ich ess meins dann schnell noch im Anschluss.

Leider weiß ich, dass Meschen die sich nicht der Norm entsprechend verhalten sich meistens rechtfertigen müssen. Irgendwie stresst mich das?

LG

...zur Frage

Gibt es sowas wie Glück im Leben?

Hallo.

Die Sache ist, ich habe das Gefühl, dass es sowas wie Optimismus und Glück im Leben nicht gibt. Ich habe verschiedene Wege versucht um alles so gut wie möglich in meinem Leben zu gestalten. Viele sagen ja auch immer, dass diese Wege dann klappen würden, aber bei mir klappt gar nichts. Im meinem Leben funktioniert nichts. Beispiel: Wir haben zwei English LK in der Schule. Der Eine LK hat Glück einen gutmütig Lehrer zu haben. Der Andere LK hat Pech gehabt, da die Lehrerin 75% aller Schüler in der Klasse eine 4 gibt. So in dem LK bin ich leider gelandet. Mündlich stehe ich 1 und schriftlich 4, was so viel heißt wie das mein Abi schlechter wird als erwartet und dass ich in die Nachprüfungen komme. Und ich habe alles versucht um mich schriftlich zu bessern, aber nichts wirklich nichts Funktioniert. Es regt mich auf.

So geht es mir auch in anderen Bereichen was Schule angeht.

Oder viele Leute an meiner Schule sind in einer Beziehung also auch mit anderen Leuten aus der Schule. Bei allen läuft es gut. Einige sind schon lange zusammen über einem Jahr oder so und dann komme ich. Mein Freund macht nach 7 Monaten mit mir Schluss.

Also ehrlich da kann man doch nicht von Glück reden! So geht es bestimmt nicht nur mir. Also kann es doch unmöglich Glück geben. Wenn doch, dann wurde ich mich Pech und Unglück gesegnet. Andauernd laufen einem miese Menschen über den Weg.

Versteht das hier einer?

Geht es einem genauso?

Kann man mir sagen, wie man sich von sowas fernhalten kann oder es mich nicht so unerträglich wird?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?