Wie werde ich Model mit 15 w?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du musst dich bei ner Modelagentur bewerben. Agenturen findest du mit Google und auf den Seiten stehen auch die Bedingungen und wie das mit dem Bewerben geht, meistens Kontaktfenster.

Mit 168 kommt nur eine kleinere Agentur in Frage. Die Tops verlangen mindestens 173. Aber weil dus auch nur nebenbei machen willlst ist die kleine Agentur sowieso besser. Ich hab mit 15 auch bei ner kleinen Agentur angefangen mit 164 cm damals. Die kleine Agentur ist auch super auf meinen Stundenplan eingegangen. Das ist wichtig, wenn dus neben der Schule machst, weil du für Modeln nicht frei bekommst.

Keine Angst wegen hungern. Musst du nicht. Alle Agenturen kleine und große wollen mindestens Kleidergröße 34, besser 36. Das ist schlank aber nicht dürr.

Die kleine Agentur sollte in deiner Nähe sein, weil sie meistens auch nur Jobs in ihrer Nähe hat und die Kunden kein Fahrgeld bezahlen (bei den großen wär das anders). Klar hast du mit der kleinen Agentur nur ab und zu Jobs und nicht so viel Geld wie bei den Tops.

Kleiner Nachteil ist, dass die kleinen Agenturen nicht so bekannt sind und man nicht weiß, ob sie auch seriös sind. Das musst du selbst checken und zwar so:

Die Agentur hat auf ihrer Seite unter Impressum eine Adresse. Dort muss ein Büro sein, wo man mit Termin vereinbaren immer hingehen kann, nicht nur ein Briefkasten und nicht nur eine Internet-Plattform wo man selbst Bilder hinschickt. Also geh erst mal so hin und schau was da ist.

Man muss sich bewerben und sie suchen aus. Sie nehmen nicht "jede/n" an.

Wenn sie dich einladen zum Vorstellen dann muss das in dem Büro sein wo in der Adresse (Impressum) steht, auf keinen Fall in einem Hotel!!! Auch nicht sonst wo sie nur für 1 Tag gemietet haben. Und auf keinen Fall auch ohne dass du dich dort vorher in dem Büro persönlich vorgestellt hast.

Es darf nichts kosten, keine Anmeldegebühr, keine Kaution, kein Jahresbeitrag. Auch nicht für Fotos die sie von dir machen oder machen lassen. Du bezahlst nichts! Ansonsten ist dein Geld weg und du hörst nie wieder was von denen.

Du musst Vermittlungsbedingungen in die Hand bekommen, bevor du was unterschreibst oder mit 15 deine Eltern. Da muss z.B. drin stehn wie hoch die Vermittlungsprovision ist. Sie sollte nicht mehr als 20 % sein, also dass du bei jedem Job mindestens 80 % behalten kannst. Bei den ersten paar Jobs kann die Provision höher sein, z. B. bekommst du nur 50% vom Job, das aber auch mindestens und das muss dann auch klar in den Bedingungen stehen. Außerdem muss man bei ner seriösen Agentur nie sofort was unterschreiben.

Frag außerdem an wen sie schon vermittelt haben (Labels) und frag bei den Labels an ob das stimmt.

LG. AnKa

Lynnmimi02 20.07.2017, 21:09

Super danke viel mal ich habe viele neue Dinge erfahren die sehr hilfreich sind danke 👍

0

Model ist kein Nebenjob, den man mal eben einfach so machen kann um sich ein bisschen Geld nebenbei zu verdienen! 

Die Anforderungen um den Job machen zu können sind sehr hoch und der Weg um von Kunden bezahlte Buchungen zu bekommen ist weit.

Wenn du Model werden willst musst du die nötigen Voraussetzungen erfüllen (Mindestgröße 173 bei Frauen, gutes Aussehen, guter Körper, Konfektionsgröße 34/36 viel Talent und das "gewisse Etwas") und dich zu aller erst einmal bei einer Agentur bewerben, die dann entscheiden kann, ob du tatsächlich in Frage kommst. Aber mit deiner Größe bist du da ja schon mal viel zu klein dafür.

Dann musst du erst einmal das Modeln lernen (denn niemand kann unerfahrene Models brauchen die nicht wissen was sie zu tun haben), indem du zu aller erst einmal sehr sehr viele Test-Shootings absolvierst, was dir auch Bildmaterial bringt, das du brauchst um bei potentiellen Kunden vorgestellt zu werden. Das braucht natürlich erst mal viel Zeit und wenn du keine Fotografen findest, die mit dir "für umsonst" Test Shootings machen wollen (denn warum sollten sie auch?? Sie müssen ja davon eine gewisse Gegenleistung haben und gerade gute Fotografen die dir helfen können viel zu lernen und gute Bilder zu bekommen werden sich da nicht so einfach finden lassen um ihre Zeit mit kostenlose Bilder für ein Anfänger Model zu vergeuden) dann musst du wohl oder übel selbst erst einmal etwas Geld in die Hand nehmen und die Fotografen auch mal dafür bezahlen. 

Die Bilder sind sehr wichtig, denn danach wirst du gebucht und potentiellen Kunden präsentiert, du brauchst sie also und wenn du gute Jobs willst müssen die Bilder auch gut sein.

Wenn du dann irgendwann, nach einigen Monaten, mal gut genug bist um auf Kunden losgelassen zu werden, dann bekommst du vielleicht erst einmal etwas kleinere Jobs, vielleicht auch erst einmal ohne oder nur mit wenig Bezahlung oder du bist erst mal nur Statist im Hintergrund neben den eigentlichen Models aber du kannst dich schon mal beweisen und erste Refernzen sammeln und dich nach und nach hoch arbeiten.

Aber wie gesagt, zum Einen bist du zu klein zum Modeln, zum Anderen ist das nichts das man mal eben so "nebenbei" machen kann. Da musst du viel Zeit investieren und evtl. auch Geld und hart arbeiten bevor du überhaupt deinen ersten bezahlten Job bekommst.

Wenn du einen Nebenjob suchst, dann ist modeln das Falsche, da musst du zum Supermarkt Regale einräumen oder sowas, was eben auch andere Schüler so machen.

Lynnmimi02 16.07.2017, 17:46

Aber es gibt ja auch 15 jährige dir nur nebenbei Modeln sonst müsste ich ja die Schule abbrechen oder ? Und müssen denn nicht die Models für den Laufsteg so gross sein oder habe ich das falsch verstanden ??

0
alexbeckphoto 16.07.2017, 18:02
@Lynnmimi02

Aber es gibt ja auch 15 jährige dir nur nebenbei Modeln sonst müsste ich ja die Schule abbrechen oder ?

Mit 15 fangen viele vielleicht an zu modeln, aber bis da bezahlte Job bei raus kommen dauert das ein ganzes Weilchen wie gesagt. Wenn man dann noch zur Schule geht dann dauert es vielleicht tatsächlich etwas länger oder es wird auch gar nichts draus wenn die Zeit dazu einfach fehlt. 

Klar gibt es auch einige die das neben der Schule machen, aber dann muss es schon möglich sein, dass man da auch mal ein paar Tage nicht zur Schule geht, denn die Shootings sind natürlich in aller Regel unter der Woche wenn auch Schule ist und nicht am Wochenende und auch nicht nur für ein paar Stunden, sondern den ganzen Tag. Alles in allem sehr sehr schwierig. Theoretisch ist das schon möglich, aber modeln ist und bleibt eben kein normaler Nebenjob wie irgendwelche klassischen Schüler-Jobs im Supermarkt oder Ähnliches. Das ist ein Richtiger Zweit-Job den du da neben der Schule haben würdest und es müsste auch die Möglichkeit von deiner Schule her geben, dass du öfter mal ein paar Tage nicht zur Schule gehst, eben weil das nicht wie bei anderen Nebenjobs möglich ist das nur ein paar Stunden am Nachmittag oder am Wochenende zu machen, sondern du da eben auch mal Montag bis Mittwoch weg sein müsstest.

Und müssen denn nicht die Models für den Laufsteg so gross sein oder habe ich das falsch verstanden ??

Ja, das hast du wohl leider falsch verstanden. 

Models müssen immer so groß sein, und es gibt auch keine Unterschiedung nach "Laufstegmodel" und "Fotomodel" wie viele ja meinen. Es gibt nur "Model" und als Model musst du grundsätzlich sowohl Laufsteg- wie auch Foto Jobs machen können. Du musst zum einen groß genug sein damit du in die Klamotten passt, denn diese sind in einer einheitlichen Größe. Der Grund dafür ist, dass eben sowohl Klamotten wie auch die Models immer gleich groß sind, so passen alle Models in alle Klamotten. Logisch, oder? Denn man kann beim Buchen ganz einfach nicht auch noch drauf achten welches Model für welche Klamotte gebucht wird damit die dann da auch rein passt. Deshalb sind alle Klamotten so gefertigt dass sie für Models mit ca. 177cm passen, wenn nun die Models auch alle diese ca. 177cm groß sind dann passen die Models also auch immer da rein. Die Idealgröße Für Models ist also etwa 175 bis 180cm. Dann gibt es noch eine kleine "Toleranz", so dass Models eben dann zwischen 173 und 182cm groß sein müssen. (wobei manche Agenturen eben auch mindestens 175cm verlangen weil 173cm in vielen Fällen schon sehr knapp sein kann)

Der andere Grund ist, dass es ein einheitliches Bild gibt, wenn die Models einigermassen gleich groß sind. Stell dir mal vor, du würdest mit einen 168cm neben einem anderen Model mit 182cm stehen, da würdest du winzig daneben aussehen. oder noch schlimmer, neben einem männlichen Model mit 192! 

1

Gibt doch online Seiten. Vielleicht fragst du da einfach mal bei anderen Hobbymodels nach? EIne Freundin von mir hat auch mit 14 angefangen Fotos von sich machen zu lassen. Musst halt schauen, dass du auch seriöse Fotografen findest, in dem du Leute fragst, die Ahnung haben. Mit der Zeit hat sie dann auch mal regional Angebote für Kataloge oder Kaufhäuser bekommen und ein bisschen was damit verdient.

Vielleicht klappt es ja

Lynnmimi02 16.07.2017, 17:38

Ok danke viel mal 👍

1

Sorry, aber das kannst du vergessen. Du bist mindestens 10 cm zu klein.

Lynnmimi02 16.07.2017, 17:32

Aber nur für den Laufsteg oder ? Für werbebilder oder so nicht oder ??

0
alexbeckphoto 16.07.2017, 17:36
@Lynnmimi02

da gibt es keinen Unterschied

Wenn dir die Klamotte auf dem Laufsteg nicht passt, dann passt sie dir auf dem Foto auch nicht. 

0

Was möchtest Du wissen?