Wie werde ich militärdienstuntauglich aber zivilschutztauglich in der Schweiz?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi Man muss zwischen zwei Dingen unterscheiden: Zivildienst und Zivilschutz. Ist man Militärdienstuntauglich muss man in den Zivilschutz (1fach UT). Ist man Doppel-UT (untauglich) muss man gar niergends hingehen. Zivildienst kann man freiwillig machen, wenn man nicht Militärdienst machen will. Jedermann. Meine Empfehlung: Reiss dich zusammen und mach Militärdienst - 21 Wochen - easy. Geht weniger lang und machst gute Erfahrungen, wenn du es zulässt. Ansonsten google mal ein bisschen. Facit Omnia Voluntas.

z.B. sportliche Defizite sind Gründe warum man in den Zivilschutz kommt. Denn Grundausbildung hat jede Funktion.

0

Nicht zum Militärdienst wollen, wegen Gewissen und so geht ja in Ordnung...aber zu betrügen um da nicht hinzumüssen ist doof. Dann wollte ich dich auch nicht an meiner Seite beim Zivilschutz haben. Wenn du nicht tauglich bist, musst du beides nicht machen.

Probiere dich an der Rekrutierung beim Zivilschutz zu melden. Diese sind auch interessiert an guten Leuten, wenn du Glück hast werden sie dich dann automatisch bei ihnen einteilen.

Kurze Frage noch: Wieso willst du unbedingt Zivilschutz? Verstehe es absolut, dass du keinen Militärdienst leisten willst (?), jedoch ist der Zivildienst auch eine super alternative.

Was möchtest Du wissen?