Wie werde ich meinen Fahrstil los?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Sorry, aber wenn ich diesen Blödsinn in deiner Frage und den Kommentaren schon lese, kann ich nur hoffen, dass der nächste Baum oder ggf. die Führerscheinstelle das Problem bald regeln.

Wenn man nicht einen gewaltigen Dachschaden hat UND noch dazu sein Problem kennt, dann fährt man ganz sicher nicht unbewusst / unabsichtlich viel zu schnell. Falls doch fehlt es an jeglicher Kompetenz ein Fahrzeug zu führen, da man ja offensichtlich nicht in der Lage ist seine Geschwindigkeit richtig einzuschätzen. Noch dazu hat der c300 sicherlich auch einen Tempomat. Wenn du also wolltest, wäre es überhaupt kein Problem diesen bei 100 zu setzen und den Fuss vom Gas zu lassen.

Und die Sprüche á la "Ich will meine Grenzen austesten", "Ich habe keinen Respekt vor dem Tod", "Ich liebe das Risiko", "Ich brauche das Adrenalin", usw kannst du mal schön stecken lassen. Nimmt dir eh keiner ab. Denke lieber mal über den Unterschied zwischen Eigen- und Fremdwahrnehmung nach. Du selbst hältst dich für den tollen und verwegenen Rebellen der weder Tod noch Teufel fürchtet und alle anderen haben haben keine Lust bei dem armen Würstchen dass zwar nicht Autofahren kann, aber trotzdem gerne den Dicken macht mitzufahren. 

Und nur weil du "keinen Respekt vor dem Tod" hast, musst du nicht das Leben anderer riskieren. Wenn du die Grenzen der (nun wirklich nicht berauschenden) 230 Pferdchen ernsthaft austesten möchtest, dann schau auf die Rennstrecke. Da gefährdest du weder andere noch dich selbst. Und evtl. kannst du da auch etwas "Druck" abbauen, um im Strassenverkehr normal zu fahren.

So oder so. Viel Glück weiterhin dass du weder deine Mitmenschen noch dich verletzt. Irgendwann wirds besser. Intelligenz, Gelassenheit und Reife kommen (meist) mit zunehmendem Alter ;-)

Wegen jemandem wie dir hat mein bester Freund seine Frau und seine 5 jährige Tochter verloren. Dem Typen ist nichts passiert. Was verdammt ungerecht ist. Bevor du noch eine Familie auseinander bringst oder gar in den Tod reisst, gib den Führerschein ab und fahr mit der Bahn. Und diese Ausrede "Mit der Bahn brauch ich aber länger!" zählt nicht. Ich fahre jeden Tag und zu jeder Zeit mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu meinem Dienst und zurück. Ist für mich eine faule Ausrede.
Übrigens bieten viele Fahrschulen Auffrischungsstunden an. Vielleicht tut dir das mal ganz gut, wenn dich mal wieder ein Fahrlehrer auf den richtigen Weg bringt. Wenn das nichts hilft, dann geb den Führerschein ab. Ist besser für alle Beteiligten...

wenn du keine angst vor dem tod hast, solltest du dir mal ernsthaft darüber gedanken machen, was du in deinem leben noch alles erleben willst und was deine "lebensziele" sind (auch wenn das jetzt etwas übertrieben klingt :D). denn dann ist dir dein leben viel zu wertvoll als es in einem von dir verursachten verkehrsunfall zu verlieren! 

zu dem thema gibt es viele bücher, ebooks etc. ich konnte das für mich ganz gut rausfinden mit "danny adams - der meilenstein". dein leben wird sich vollkommen umkrempeln!! ;)

Rel4x 16.12.2015, 17:40

ja, aber ich liebe ein Leben am Limit. Seine Grenzen auszutesten und Sachen zu machen die sich keiner Traut. Das Adrenalin ist meine Droge und ich versuche eine tägliche Dosis abzubekommen

0
gabrielani 16.12.2015, 17:44
@Rel4x

an seine grenzen zu gehen ist vollkommen korrekt, nur so kannst du dich weiterentwickeln. aber der straßenverkehr ist leider nicht der richtige ort dafür! du kannst ja mal anfangen schöne frauen anzusprechen. denn das trifft bei den meisten männern genau auf deine kriterien zu - sachen machen die sich keiner traut, adrenalin dosen etc. das ganze gefährdet deutlich weniger die leben anderer menschen und macht ganz nebenbei auch viel mehr spaß ;D

0
Rel4x 16.12.2015, 17:47

ja, kann ich leider auch nicht mehr machen. Bin bald seit 2 Jahren vergeben.. Der Witz ist, dass meine Freundin fährt wenn wir zusammen weggehen.. Das macht wirklich Spaß! ich vermiss die geierzeiten, mit den schlaflosen Nächten in den Discos MD

0

So wie es sich ankört, bist du nicht fähig ein Fahrzeug zu führen! Das Beste für die Allgemeinheit wäre es, wenn du den Führerschein abgibst, dein Auto usw. verkaufst und dir dafür ne Jahreskarte für Bus und Bahn kaufst.

Sorry, aber willst du evtl für den Tod anderer Menschen verantwortlich sein? Wenn du dir die Birne einrennst ist mir das echt egal--aber was machst du, wenn du z. B. in ne Gruppe Schulkinder rast? Kannst du das verantworten? -sicher nicht.

Also denk mal genau nach. Entweder du änderst deine Fahrweise grundsätzlich oder du hörst ganz auf zu fahren! (Zumindest so lange, bis du vernünftig geworden bist)

Rel4x 16.12.2015, 17:39

leichter gesagt als getan..

0
Larimera 16.12.2015, 17:39

Nö! DU musst es nur WOLLEN!

0
Rel4x 16.12.2015, 17:43

willst du täglich eine Stunde Bus fahren, statt 12 Minuten mit dem Auto. Morgens und abends. Glaub mir, ich bin Bus gefahren, genau aus diesem Grund. Ich hab's 2 Monate durchgehalten.. Doch die Zeit rinnt da hin und ehe du dich versiehst ist es nachts und der Tag im Ar...

0
Larimera 16.12.2015, 17:48

Stell dir mal vor, ich bin, als ich mir noch kein Auto leisten konnte, jeden Tag 90min (EINE STRECKE) mit Bus und Bahn gefahren und hab es überlebt!

Mittlerweile habe ich seit über 10 Jahren ein Auto, fahre jeden Tag (Autobahn, Stadtverkehr....) und habe noch nicht EINEN Strafzettel bekommen!

Ich hoffe echt, dass dir der Führerschein FÜR IMMER entzogen wird, bevor noch Schlimmeres passiert.

0
Rel4x 16.12.2015, 17:50

ja, du hast recht. aber könntest du ohne weiteres auf dein Auto verzichten, auf 230 ps...

0
Larimera 16.12.2015, 17:56

230 PS braucht kein Mensch!

1
Dunkel 16.12.2015, 19:43
@Larimera

230 PS braucht kein Mensch!

Und du bestimmst neuerdings, was andere brauchen oder nicht?

Ich sehe 230 PS als absolut unterstes Limit an. Und nun?

0
Larimera 16.12.2015, 20:42

Man kann auch locker mit der Hälfte schnell und Sicher und umweltbewusster ans Ziel kommen.

0
Dunkel 16.12.2015, 21:25
@Larimera

Oh die Umweltkeule mal wieder. Noch umweltbewusster gehts übrigens mit den Öffis oder zu Fuss. Ergo BRAUCHT niemand überhaupt ein Auto. 

Und wenn sich doch jemand erdreistet eines zu kaufen, dann muss dringend ein Dritter her, um zu bestimmen wie viel Leistung das Fahrzeug haben darf ;-)

Mal ein kleiner Exkurs in Richtung Normverbräuche BMW F20:

BMW 114d (95 PS): 4,1 l/100 km

BMW 120d (190 PS): 4,1 l/100km

Kannst du vielleicht kurz erklären, weshalb die 4,1 Liter des schwächeren Fahrzeugs umweltverträglicher sind, als die des doppelt so starken?

Weitere Ausführungen zum Punkt "sicher ans Ziel" spare ich mir mal. Ich habe aber durchaus meine Gründe, weshalb ich bei meiner monatlichen Fahrleistung von 2.000 - 2.500 km Autobahn lieber ein Fahrzeug der Klasse 250+ PS nehme. Kleiner Hinweis noch: Es sind in aller Regel nicht die leistungsstarken Fahrzeuge, die mir auf der AB Angst machen.

0

Vielleicht andere Musik hören, die dich eher entspannt oder Horrorvideos von Unfällen gucken? Oder, wenn dir dein Leben wirklich so egal ist, mach dir klar, was dein Tod für deine Angehörigen bedeutet - und für den Unfallgegner, der entweder selbst stirbt oder sein Leben lang traumatisiert ist.

Rel4x 16.12.2015, 17:34

Das Problem ist, dass ich unbewusst rase wenn ich mir vornehm anständig zu fahren aus zeitdruch oder anderen gründen.. Ja andere Musik hab ich probiert. Aber sobald mir die Musik nicht in den Kram passt also Musik zum entspannen, langweilt es mich und macht mich sogar manhcmql aggressiv. Ich brauch Musik bei der ein gewisser Bum Auftritt, wenn du verstehst was ich meine

0

geh mal auf youtube und guck die mal so was in der art wie "car crash compilation" an. Vielleicht die Filmchen mit "extreme" und "+18". Vielleicht schreckt das ein wenig ab

Kauf dir ein Fahrrad. Auto ist zu aufregend für dich.


Ich würde nicht mehr fahren. 

Rel4x 16.12.2015, 17:32

leichter gesagt als getan.. 1 Stunde Bus fahren oder 12 Minuten mit dem Auto.. auf die Zeit bin ich nicht stolz, eingetlich sollten es mindestens 20 min sein... Da geht's schon los

0

Gehe zur Polizei und gib deinen Führerschein selbst ab. Oder hoffentlich entziehen sie dir den bald für eine Weile.

Rel4x 16.12.2015, 17:38

ja ich hab es eindeutig verdient wenn mir der Führerschein genommen wird. doch immer wenn's drauf ankommt hab ich Glück. Der Unfall kam zum Beispiel nicht zu Anzeige obwohl ich mir mein Schlüssel bei gebrsovhen hab und sichtlich geblutet hab.. Ich war schuld und der Lkw fahrehr, unter dessen Lkw ich lag, könnte nicht gut deutsch. Er und ich zogen das Moore unter dem Lkw hervor und er düste ab auf meinen Wunsch. Ein Wunder was Adrenalin alles bewirkt :) Und das ist nur ein Beispiel von meinem Glück. Andere hatte schon 10 mal den Führerschein verloren

0

Wo bist denn so unterwegs? Ich will mich nur rechtzeitig schützen können!

Rel4x 16.12.2015, 17:41

Crailsheim, falls es dir was sagt. wenn nicht, Glück gehabt :p

1
Rel4x 16.12.2015, 17:48

keine Ursache, mein Auto ist matt Schwarz und hört man auch von weitem also keine sorge

1
Eddcapet 17.12.2015, 08:34
@Rel4x

Oh shit dann wohnst du ja ganz in der nähe xD

0

Wie meinst du es das dein Bruder "Schmerze" über deinen Tod macht? Meinst du Scherze?

Du solltest vielleicht mal auf den Nürbürgring fahren und dich dort austobe, vielleicht brauchst du es mal das du dich so richtig austobst.

Rel4x 16.12.2015, 17:35

ja, da war ich schon 3 mal und nächstes Jahr wieder :) Ein Kumpel hat mich seinen 3er fahren lassen, dieses Jahr :P tolle Strecke, kann ich nur jedem empfehlen

0
Eddcapet 16.12.2015, 17:40
@Rel4x

Ok dann bringt das scheinbar auch nichts :/
Vielleicht solltest du dir auf Liveleak Videos von Autounfällen ansehen, und dir mal die Frage stellen wie du damit Leben könntest, wenn aufgrund eines Unfalls der wegen dir ausgelöst wurde, Kinder ihre Eltern verlieren. Wie würdest du dich fühlen wenn du als Einzelkind alleine daheim bist mit 12 Jahren und dann erreicht dich ein Anruf das deine Eltern gerade bei einem Autounfall gestorben sind und du in ein Heim musst, stell dir diesen schrecklichen Gedanken eine Sekunde mal vom ganzen Herzen vor! Und wie würde sich deine Familie fühlen wenn du nicht mehr da bist?!!

Du musst damit aufhören. Wie schnell fährst du auf der Landstraße!? Vermutlich 130 km/h ?! Dann fahre ab nächster Woche nurnoch maximal 120 km/h und übernächste Woche maximal nurnoch 110 km/h, bei 110 km/h max kannst du dann auch meinet Wegen vorerst bleiben... aber hör auf viel schneller zu fahren...

0
Rel4x 16.12.2015, 17:45

leuchtet ein, danke für deine Hilfe ! ich sollte mir diese Videos vielleicht mal anschauen.. Nun ja, wenn's die Verkehrlage zulässt auch mal 210, mit meinem neuen Auto. Mit meinem Polo war das unerreichbar..

0
Eddcapet 17.12.2015, 08:36
@Rel4x

210 :O oha, wie gehst denn du ab !?!? :OO Da kann sehr schnell was passieren, das ist sogar auf der Autobahn nicht immer ungefährlich

0

Was möchtest Du wissen?