Wie werde ich meine Phobie los? (Knie)

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist keine Phobie, sondern geht eher in Richtung Zwangsstörung. Eine Phobie ist eine irrationale Angst, geht ein bisschen in eine andere Richtung.

Gerade wegen dem letzten, sich scheinbar gegen deinen Willen ständig wiederholenden Gedankengang, würde ich mir wirklich Hilfe bei einem Psychotherapeuten suchen- der sollte dir damit eigentlich relativ gut und (verhältnismäßig) zügig helfen können, wenn du keine weiteren (psychischen) Probleme hast- dieses konkrete Problem ist scheinbar ja sehr klar umrissen und äußerst spezifisch.

Ich habe genau das selbe Problem!! Ich kann weder anschauen wie sich jemand an sein Knie fasst (bei ausgestreckten Beinen, abgewinkelt ist mir wie bei dir völlig egal) noch kann ich das bei mir ertragen.Ich kann beim schlafen nicht einmal mehr am Bauch liegen, weil ich Angst habe dass meine Knie Scheibe dann rausgeht, weil die Beine ja durchgestreckt sind & meine Knie dann das Bett bzw die Matratze berühren Ich habe schon Angst davor wenn im Unterricht über Gelenke gesprochen wird & ich mit diesem Thema konfrontiert werde. Das ist bei mir dann so schlimm wenn ich davon höre oder daran denke, dass ich meine Ohren zuhalten muss meine Augen zukneifen muss, meine Beine abeeinkeln muss & versuchen muss auf einen anderen Gedanken zu kommen.Teilweise habe ich schon Angst normal zu stehen, weil da Die Beine nicht ausgestreckt sind & ich Angst habe dass irgendetwas mit meinen Knien passiert,

Vielleicht solltest du mal mit deinen Hausarzt drüber sprechen,er kann dich dann zu einem Therapeuten überweisen.Ich habe auch Gänsehaut,wenn ich mit vorstelle ich muss Holzkochlöffel oder andere Küchengeräte aus Holz anlagen.Aber ob das schon eine Phobie ist,denk ich nicht.Alles Gute.L.G.

Psyche: Fixe Idee?

Ich bin in Behandlung, brauche aber jetzt dringend Rat von eventuell ebenfalls Betroffenen. Ich habe Angst vor dem Erbrechen (Emetophobie) und bin deshalb schulunfähig. Aufgrund von dieser und weiteren psychischen Erkrankungen verbringe ich seit einem Jahr die meiste Zeit Zuhause und bin kaum abgelenkt, weshalb ich mich zu 100% auf meine Angst konzentrieren kann. Durch diese ist mir seit Monaten chronisch übel und deshalb kam mir plötzlich die Idee in den Kopf, dass diese Übelkeit nur verschwindet, wenn ich tatsächlich kotze. Allerdings bin ich körperlich gesund und es besteht kein Grund dazu. Ist diese Idee ein Teil der Angst? Oder muss ich wirklich kotzen, damit diese chronische Übelkeit verschwindet?

...zur Frage

Wie kann ich einen lästiugen Gedanken aus den Kopf schlagen?

Ich bin jemand der unter Zwangsstörung leidet und deshalb gehe ich ja jede woche zur Vehraltenstherapie und ich bin halt auch she rparanoid ab und zu mal und und wenn es um Krankheiten geht, steckt viel Hypochondrie in mir. Ich habe vor dem schlafen gehen ein fach ohne dass ich es will einen "was wäre wenn" gedanken bekommen und es hieß was wöre wenn dein Herz jetzt einfach stehen bleibt und jetzt habe ich bis jetzt ohne dass ich es will diesen gedanken und er behindert mich wie alle lästigen gedanken am Allatag. Es sit nicht das erste mal dass ich so was habe. Ich hatte soclhe Gedanken wo ich Monate Angst hatte und ich will das nicht. Dieser Gedanken....Ich will ihn wegschmeißen. Raushaben. Wie kann ich dafür sorgen dass ich es wieder vergesse weil es nervt besodners wenn es psychosomatisch wird. Auf einmal fühlt sich meine Brust komisch an aber nur weil ich ständig daran denke. Ich habe mir jetzt ständig gesagt das sich positiv denke und diesen gedanken nicht will aber er ist einfach sehr hartnäckig und steckt unterbewusst drin. Was soll ich tuen weil ich will jetzt keine Herzphobie bekommen wo ich jede minute um mein Herz angst habe, ich als 21 jähriger gesunder Mann. Was kann ich tun?

...zur Frage

ist das kreuz nicht götzendienst?

Mal eine Frage Ohne bösen hinter gedanken an die mit christlichen glauben.

Sich vor ein kreuz aus Holz zu knien oder es aus gold um den Hals zu tragen und es anbeten und küssen ist das nicht Götzen Dienst? Ich meine Jesus wurde daran gekreuzigt....es ist wie eine tat Waffe wäre er gesteinigt wurden würde man jetzt vor nen Stein knien? Das würde ich gerne mal beantwortet bekommen.

...zur Frage

Kann die Kniescheibe beim Knien etwas platt gehen?

Hallo, letztens hatte ich RAM in mein PC eingebaut und musste mich für 3 Minuten knien, damit ich besser zu den RAM Slots ran kann. Dann tat das linke Knie ein bisschen weh, weil ich eine Zeit lang mich gekniet hab und streichelte die Schmerzstelle etwas. Nein das tat nicht so dolle weh. Nur ein ganz kleines Bisschen, aber das ist normal, wenn man auf den Boden für 3 Minuten kniet. Habe danach beim Anfassen nicht kapiert, ob da die Form des Knies vorher auch so war oder nicht. Das fühlte sich dann an bestimmter stelle etwas parabelförmig an. Natürlich nicht am ganzen Knie, sondern an so ner kleinen Stelle xD Ist es normal oder hat es sich irgendwie geplättet durch den Druck?

...zur Frage

Extreme Angst & Nervosität in Prüfungssituationen (Mittel, Medikamente dagegen)?

Hallo Community,

ich leide zurzeit an starken Angstzuständen ausgelöst durch Situationen wie Vorstellungsgesprächen, Prüfungen, Präsentationen etc...

Mir wird kotzübel, mein Herz rast & ich kann weder klar denken noch es kontrollieren obwohl ich schon alles probiert habe. Sei es Atemübungen, Entspannungstechniken, Sport oder Positives Denken.

Meine Frage daher: Verschreibt ein Hausarzt für so etwas Medikamente die schnell wirken und für solche Situationen etwas bringen?
Mache mir auch Sorgen um die Nebenwirkungen deshalb würde ich lieber zu pflanzlichen Mittel greifen, aber sie haben bei mir leider gar keine Wirkung.

Danke schonmal für ernstgemeinte Antworten.

...zur Frage

Psychologie:Wie hängt Handeln, Verhalten, Erleben zusammen?

Hallo Liebe Community,

ich schreibe bald eine Psychologie Klausur und muss dafür den Zusammenhang zwischen Erleben, Verhalten und handeln erklären können.

Verhalten und Erleben sind voneinander abhängig, das weiß ich. Das Verhalten kann Erleben beeinflussen. (Lächeln obwohl man traurig ist->besssere Stimmung)

Ist das aber auch umgekehrt möglich? Und wie hängt das Handeln damit zusammen? Kann man das als Reiz ansehen?

Ich hoffe sehr ihr könnt mir ein wenig weiter helfen

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?