Wie werde ich meine Klamotten los?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Bei KK bestimmt man aber selbst den Preis oder? Hab mich da nur einmal umgesehen.. eine Auktion bei ebay kommt vielleicht besser an. Vielleicht waren deine Preisvorstellungen einfach zu hoch. Auch für markenklamotten bekommste meist nur 1 oder 2 Euro bzw wollen die leute einfach nicht mehr zahlen. Grade wenn du Ware hast die es an jeder Ecke gibt. Das einzige womit du wirklich gut Geld machen kannst sind Jeans da die noch recht teuer sind aber T-Shirts und co bekommste doch extrem günstig sogar Neuware. Sachen in Übergrößen die schön sind wirste auch gut los aber bei massenware größe xs-m haste wirklich schlechte karten bei No Name sowieso. Wenn du die Klamotten gar nciht los wirst kannste immer noch ein Bekleidungspaket zusammen stellen die laufen ganz passabel da die für Wiederverkäufer/Flohmarktgänger interessant sind.

Also ich verkaufe meine Sachen immer bei Ebay. Wenn es gut erhaltene Sachen sind und nicht gerade No Name Kleider kann man da durchaus Glück haben und noch ein paar Euros bekommen.Gerade wenn man mehrere Sachen einstellt kommt schon was zusammen. Viel Glück!

Falls du zu den kreativen unter uns gehörst, würde ich die Sachen wiederverwerten, wenn du keine andere möglchkeit findest. Benutze einfach den Stoff von T-Shirts, um zb. ein Kleid zu schneidern. Oder verziere sie Pailletten, Nieten oder so was. Das muss ja nicht unbedingt kitschig aussehen, und außerdem sehen die Sachen damit gleich komplett anders aus. Dann gefallen sie dir vielleicht besser und du siehst sie öfter an und hast obendrein noch viel Geld gespart, wenn du sie nicht einfach verschenkst oder wegwirfst und dann beim nächsten Shoppingtrip wieder jede Menge Kohle dabei draufgeht.

Falls du in dieser Hinsicht nicht so kreativ bist, frag mal rum im Freundeskreis, ob dir jemand die Sachen abkaufen würde. Die zahlen zwar auch nicht die Welt dafür, aber häufig wesentlich mehr, als Ebay-Käufer.

Viel Glück noch. ;-)

Probiers in Second Hand Klamottenläden. Prinzipiell lässt sich über Altkleider leider nicht viel Geld verdienen.

Ein leerer Schrank löst übrigens das Bedürfnis aus, neue Sachen zu kaufen - am Ende gibst du mehr aus, als du verdient hast.

Ich persönlich empfehle dir, die Dinge, die du sicher nicht mehr anziehen wirst, zur Kleiderspende zu geben. Das kommt dann bedürftigen Menschen zu Gute und darf NICHT weiter verkauft werden.

P.S.: Die Chance Geld zu verdienen sehe ich nur bei edlen Sachen, z.B. chicke Kleider.

Ja aber ich möchte ja das Geld damit ich meinen Führerschein machen kann :/

Ich hab viele Wintersachen dr Bahnhofsmission gebracht aber mit meinen Sommerkleidchen ist das halt blöd :s

Weißt du vielleicht auch zufällig ob ein Diakonie Laden auch ankauft oder nimmt er nur spenden?

0
@LinaLegendary

Streng dich an beim Führerschein, dann brauchst du 2 Stunden weniger. Und mehr würdest du für die Klamotten wahrscheinlich auch nciht bekommen.

0
@LinaLegendary

Tut mir Leid, aber ich denke, dass der Verkauf von Kleidung nicht unbedingt die beste Geldquelle ist.

Nimm dir lieber vor, weniger zu shoppen in Zukunft ;)

0

Im Second Hand kanns gar nicht viel dafür geben, die Klamotten kosten dort doch fast nichts. Ich bringe sie immer ins Tierheim, die machen zweimal jährlich einen Flohmarkt und verkaufen das immer ganz gut. Das ist gewissermaßen meine Spende an das Tierheim.

Und das mit dem leeren Schrank stimmt!

0

Na, sie will die Sachen ja verkaufen, nicht verschenken.. Falls du in einer Stadt wohnst und die Kleider im wirklich guten Zustand sind: Second Hand. Sonst eben versuchen, richtig schicke Bilder zu machen und dann per eBay..das Foto ist wichtig..

Wenn du kreativ begabt bist, dann kannst du sie auch "recyceln" z.b. kannst du aus zwei sweatshirts einen super schönen rundschal für den Winter zaubern ;)

Es gibt diese Secondhandläden, die kaufen nicht an, sondern nehmen nur in Kommission, davon hast Du nichts, doch, wenn Du Monate warten kannst. Am besten ist es noch, sie auf einem Flohmarkt anzubieten.

second hand shop, verschenken

Zum Beispiel auf dem Flohmarkt.

Flohmarkt, mußt halt der Typ dafür sein, ich bin's nicht.

Du kannst sie spenden!

Flohmarkt, eBay Kleinanzeigen, Amazon ...

Was möchtest Du wissen?