Wie werde ich meine Hemmungen los (erster Kuss)?

7 Antworten

Hallo Isabellais,

mir fällt auf, dass Du Abstand gesucht hattest. Damit stellt sich zunächst die Frage, in wie weit oder ob überhaupt Du die Nähe zu dem Jungen zulassen magst. Wenn eher gar nicht, ist er vielleicht auch nicht der "Partner" für einen Kuss.

Wenn aber doch - und Du Dir noch unsicher bist. Dann bliebt beide in dieser Nähe und in Eurer Freundschaft. Wenn er dann versucht, Dir näher zu kommen, halte ihn sanft zurück und sage ganz neutral und mit aller Freundlichkeit, dass Du diese Nähe im Moment nicht teilen kannst.

Es ist möglich, dass er Dich einfach nur haben will. Das ist in vielen Fällen so. Oder er liebt Dich - und mag sehr nahe sein.

Trefft Euch als Freunde, macht etwas gemeinsam, erzählt viel miteinander und lernt Euch auf diese Weise in aller Ruhe kennen. In dem Zuge kann immer mehr Nähe entstehen. So mögt Ihr Euch bei Begrüßung oder Abschied umarmen und gerne etwas halten. Vielleicht umarmt Ihr Euch auch so mal in aller Freundschaft.

Dann darf mal ein Küsschen auf die Wange oder Stirn oder auch auf die Augen sein.

Je mehr zwischen Euch eine Einheit entsteht (und da kommt die Liebe immer mehr zum intensiveren Ausdruck), mag es auch mal einen Kuss auf die Lippen geben.

Ich weiß noch, wie es bei mir war: ich hatte irgendwie vor dem ersten Kuss - Mund in Mund - furchtbar Bammel. Doch dann hielten wir uns, die Musik spielte, unsere Lippen berührten sich - und sie verschmolzen wie von selbst. Damit war das Eis gebrochen.

Unser Kopf lässt uns zurückhaltend sein: küssen wir richtig, können wir es, wie wird es sich anfühlen. Unser Herz ist da schneller und anders drauf - und übernimmt im richtigen Moment das Kommando. Da lass Dich einfach überraschen. Und das ist überwältigend. Dann nichts denken, einfach nur weiterküssen. Ein Kuss ist immer richtig.

Du kannst natürlich Dir immer vorstellen, wie es ist, so zu küssen - als würde ein Liebesfilm in Die spielen. Damit darfst Du Dich auf diesen Moment, wenn er dann real geschieht, schon einstimmen. Die Vorstellung nimmt Dir Ängste, Befürchtungen und Hemmungen.

Mit vielen lieben Grüßen
EarthCitizen

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

Ich glaub wirklich, dass du noch nicht bereit bist.

Magst du diesem Jungen wirklich? Hast du Herzklopfen mit ihm etc? Oder war dieses Date eher deiner Freundin zuliebe?

Weiß sie von deinem Problem? Habt ihr da mal drüber geredet?

Lass dir einfach Zeit, triff dich noch mal allein mit dem Typen.

Du musst diesen Jungen sicherlich erstmal besser kennen lernen, wenn du dich in seiner Nähe dann allgemein wohler fühlst, wird das mit dem Kuss auch einfacher.

Ansonsten wenn du nach ein paar weiteren Treffen immer noch ein ungutes Bauchgefühl haben solltest, dann lass es. Vielleicht ist der dann eben nicht der richtige für deinen ersten Kuss.

Setz dich nicht zu sehr unter Druck.

Soll ich ihn küssen, obwohl er noch so unerfahren ist?

Hallo zusammen, ich (16) treffe mich seit ein paar Wochen mit einem „jungen Mann“ (17). Bei unserem letzten Treffen waren wir mit meiner kleinen Cousine im Zoo. Als er mich dann später, am Abend nach Hause gebracht hat, habe ich ihm beim Umarmen einen Kuss auf die Wange gegeben. Ich denke mal, dass er es als positiv empfunden hat, da er sich am nächsten Tag bei mir gemeldet und nach einem nächsten Treffen gefragt hat.
Ich weiß, dass er was Frauen angeht noch nicht allzu erfahren ist. Ich hingegen bin so ziemlich das Gegenteil davon...
Jedenfalls gehen wir morgen Abend zusammen auf den 16er einer gemeinsamen Freundin von uns. Ich habe mir überlegt ihn dort zum Abschied entweder wieder auf die Wange oder auf den Mund zu küssen... weiß jedoch nicht, ob das blöd ist, da er so unerfahren ist und seinen ersten Kuss evtl. noch gar nicht gehabt hat (ich will ihm ja nicht den ersten Kuss „wegnehmen“)... was ist eure Meinung dazu? Kein Kuss, Kuss auf die Wange oder Kuss auf den Mund? Wäre toll, wenn ihr evtl. euer Geschlecht dazuschreiben könntet und ob ihr schonmal in der gleichen Situation wart :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?