Wie werde ich meine Blasenentzündung los?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hier viele Tipps, um Blasenentzündung zu vermeiden:

Blasenentzündungen - Schmerzhafte und lästige Erkrankung
https://www.praxis-fuer-urologie.ch/informationen/blasenentz%C3%BCndungen

Zur Zeit ist ja wechselhaftes Wetter, in dem wir oft verkehrt angezogen sind = zu warm oder zu kalt. Sind wir zu warm angezogen, können wir bei Wind leicht auskühlen. Oder wir setzen uns auf kalten Boden, was unseren Unterleib auskühlt.

Sehr wichtig ist auch der Hinweis, dass wir beim Klo-Gang nach dem "großen Geschäft" von vorne nach hinten abwischen (also nicht über Scheiden- und Harnwegsausgang). Auch ist wichtig, dass wir Frauen uns nicht von der Werbung einlullen lassen, die mit ihren "Hygieneartikeln" an unser Geld wollen: Den Geschlechtsbereich mit klarem Wasser reinigen ist am besten.

Ich hatte vor Jahren eine aufsteigende Harnwegsentzündung = wiederkehrende Nierenbeckenentzündung. Mein Urologe behandelte immer wenn möglich mit harmloseren Mitteln. Er verschrieb mir (damals konnte das noch verschrieben werden) den Harntee 400.

http://www.apotheken-umschau.de/Medikamente/Beipackzettel/Harntee-400-TAD-N-3106638.html

Google mal damit, er ist nicht teuer. Es handelt sich um einen Instant-Tee in Form von Granulat: Teelöffel in die Tasse, heiß Wasser drauf, umrühren, fertig. - Mein Urologe verschrieb so wenig wie möglich Antibiotika, er versuchte es immer erstmal anders, was bei mir ja auch sehr gut wirkte. - Wenn Du ihn nimmst, dann halte Dich an die Dosieranweisung. - Ein Freund wollte sich besonders Gutes tun und trank drei- bis viermal so viel als angegeben, und es ging ihm nicht gut damit. Naja klar, ist ja kein Bonbon-Tee, sondern ein Medikament mit Wirkstoffen.

Mir half dieser Tee sehr gut, der Urologe untersuchte immer beim Kontrolltermin meinen Urin, und er war dann wieder clean.

Bevor Du mit dieser Art von Selbsttherapie beginnst, sprich darüber mit Deiner Ärztin oder mit einem Urologen. Ich finde, bei dem Befund, den Du schilderst und bei der Wiederholung solltest Du Dich von einem Urologen untersuchen lassen (sprich darüber mit Deiner Ärztin).

Vielleicht hast Du schon mal davon gehört, dass Krankheiten auch seelischen Ursprung haben. Google mal mit

Blasenentzündung Louise L Hay

und schau mal, ob Du mit den Hinweisen etwas anfangen kannst.

Damals hatte ich also wiederkehrend die Nierenbeckenentzündung (mit 40° Fieber). - Nieren sind ja paarige Organe, und wenn in der Partnerschaft (oft nicht eingestandene) Probleme sind, können sich die seelischen Auswirkungen auf diese paarigen Organe verlagern. - So war es bei mir. Ich redete mir ein, in einer prächtigen Partnerschaft zu sein und erkannte sehr viel später, wie übel der Partner mit mir umgegangen war. Mein Unterbewusstsein schnallte das aber schon längst und gab sich alle Mühe, mir in Form der Nierenbeckenentzündung klar zu machen, dass mit meiner Parterschaft ganz gewaltig etwas nicht stimmt.

Blasenentzündung, so wie Du sie schilderst, ist ja schon heftig. In meinen Unterlagen habe ich dazu folgendes:

  • Louise L. Hay:
    Blasenprobleme / Blasenentzündung:
    "Ängstlichkeit. Hält fest an altenVorstellungen.- Angst loszulassen. „Stocksauer“.
  • Bodo J. Baginski + Shalila Sharamon: Reiki:
    "Blasenentzündung / Zystitis
    In unserer Blase warten die von den Nieren ausgesondertenStoffe darauf, ausgeschieden und oder losgelassen zu werden. Die Aufforderungdazu geschieht durch einen Druck. Bei der Blasenentzündung äußert sich dasLoslassen als Schmerz. Du kannst trotz starkem Druck kaum etwas gehenlassen. Hier zeigt sich ganz eindeutig deineUnfähigkeit loszulassen, und dies in sehr akuter Form, da es sich um einenentzündlichen Prozess handelt. Vielleicht hast du dich auch selber unter Druck gesetzt und projizierst diesnun auf andere. – So solltest du längst überholte Themen und Inhalte lieberfreiwillig ausscheiden, da sie nurnoch Ballast darstellen. Gehe einmal ganz bewusst all deine gewohnten,liebgewonnenen Ansichten durch und sehe, was du davon aus Ängstlichkeit festgehalten hast und was schon langeüberflüssig geworden ist. Lass diese Dinge dann freiwillig laufen, dann brauchst du nicht erst eine Blasenentzündung, die dichdarauf aufmerksam macht."
  • dieselben:
    "Reizblase
    Die Reizblase zeigt einen chronisch bestehenden(empfundenen) Dauerdruck an, der wiezuvor beschrieben nach unten zurBlase geschoben wurde, da du ihn „oben“ verdrängt hast. – Sieh dir einmal deine„Druckprobleme“ bewusst an, weiche ihnen nicht aus, schiebe sie nicht weg,verdränge sie nicht, dann wird sich der „reizende Druck“ umwandeln können, duwirst wieder frei und zufrieden."

Ich selbst mache die Erfahrung, dass die von Hay und Baginski + Sharamon gemachten Aussagen erstaunlich oft zutreffen. Auch wenn ich erkrankten Freunden die entsprechenden Textstellen zukommen ließ, kamen die aus dem Staunen nicht raus.

Wenn also die beschriebenen seelischen Zustände auf Dich zutreffen, ist es wichtig, ehrlich zu sich selbst zu sein und zu prüfen, ob, was und wie Du die Gegebenheiten ändern willst. Dazu brauchst Du möglicherweise neben der klaren Erkenntnis Mut, denn nicht umsonst wurde das seelische Leid ja auf die körperliche Eben verschoben.

Habe es auch durch GV bekommen.
Wichtig: Hygiene!
Am besten direkt danach warm duschen, vorher bestenfalls Hände desinfizieren und nicht zu oft am Tag/ in der Woche, genau das war ein Kritikpunkt.
Immer schön warm halten, sowas kann auch chronisch werden.
Tatsächlich hatte ich anfangs auch oft eine Blasenentzündung, mittlerweile gehts, Symptome treten vor der Periode des Öfteren bei mir auf.
Ein Kamillenbad hilft auch, die Wärmflasche ist ein muss, oder auch eine Heizdecke.
Während du die Blasenentzündung hast, am besten einen weiten oder gar keine Unterhose tragen und nur lockere, weite Hosen.
Gute Besserung!

Danke für die schnelle Antwort!! Denkst du es würde etwas daran ändern wenn man mit Kondom mit seinem Partner schläft? Ich werde es mal mit deinen Tipps probieren. 

0

Nein, wir haben immer mit Kondom GV. Versuch es sonst mit einem Gleitgel, schau aber wie du es verträgst, sogar von Durex sind nicht alle top.
Liebend Gerne!

0

Ja kenne ich sehr gut!
Hab auch mehrere Antibiotika hintereinander nehmen dürfen und bins irgwann garnicht mehr los geworden. Wirklich hilfreich ist bei mir
- Wärmeflaschen!!! Es wird sehr heiß, aber es bewirkt Wunder, vor allem wenn mans über Nacht im Bett hat wird alles viel besser
- Nach dem Sex angewöhnen aufs Klo zu gehen und Wasser zu lassen. Spült Bakterien aus.
- Und Nummer drei die mir geholfen hat von Antibiotika wegzukommen seit einem Jahr jetzt :D Im DM gibts "Blasenkapseln" von der Firma "Aurita". Vor dem Sex wenn dus echt immer bekommst dann kommt es nicht zur Entzündung. Sonst halt wenn du spürst dass es sich entzündet sofort eine nehmen und das hilft super gut. Bei mir zumindest, ich hab echt genug probiert aber das ist das Einzige was mich echt rausreißt.

Hallo :)
Hatte genau das selbe Problem des öfteren, nichts hat wirklich geholfen. Trink auf jedenfall viel warmen tee am besten Blasen und Nieren tee. Ich hab mir eine sogenannte " strovac-Impfung" machen lassen. Seit dem habe ich keine beschwerden mehr.

Eine Impfung gegen Blasenentzündung? Okay davon haben ich noch nie gehört 

0

google einfach mal danach, vielleicht ist es ja was :) ansonsten Gute Besserung😊

0

Cranberrysaft hilft sehr gut, ansonsten hilft nur warm halten und viel viel viel trinken :)

Und wie lange dauert es sie weg zu kriegen? Ich hab sie schon seid über einer Woche :(

0
@LuisaKoch98

Oh dann solltest du zum Arzt, manchmal bekommt man sie nur mit Antibiotika weg :/

0

Was möchtest Du wissen?