Wie werde ich erfolgreicher Unternehmensberater?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Unternehmensberater ist an sich keine geschützte Bezeichnung. Jeder darf sich so nennen. Allerdings darf sich auch jeder "Schriftsteller" nennen und ist deshalb noch lange nicht der nächste Stephen King.

Grundvoraussetzung ist erstmal ein sehr gutes Studium. Allgemeine BWL reicht da im Allgemeinen nicht aus, da mus schon eine sehr fundierte Spezialisierung her. Auch sollte man im Studium schon zu den Top-Absolventen gehören. Danach versucht man dann, eine Position als Assistent bei einer der renomierten Beratungsfirmen zu bekommen. Wenn man das schafft, wrid man einige Jahre durch den Nachwuchsfleischswolf gedreht, bis man ein Beratungsteam oder ähnliches leiten darf. Möglich ist auch ein Ausstieg aus dem "normalen" Geschäft. Ich kenne auch Unternehmensberater, welche die ganz normale Karriere-Hierarchie eines Produktionsunternehmens durchlaufen haben und irgendwann auf Höhe von Breichsleitern oder Geschäftsführern ausgestiegen sind und nun als Berater arbeiten, indem sie ihre in langen Jahren werworbenes Fachwissen und Kontakte nutzen.

Als Unternehmensberater musst Du in dem entsprechenden Bereich schon sehr sehr gut sein. Im allgemeinen haben die meisten Unternehmen genügend eigenes Know-How und Manpower, um ihre operativen und strategischen Projekte selber durchzuführen. Wenn man sich einen Unternehmenberater ins Haus holt, dann wird von dem dann sehr viel erwartet, sowohl an Wissen, Ideen als auch Arbeitseinsatz. Immerhin muss der irgendetwas mitbringen oder erledigen, was die unternehmenseigenen Controller, Finanzer, Strategen, Forscher, Ingenieure, Produktmanager etc nicht hinbekommen.  Mit Durchschnittsleistung ist das nicht zu machen. Du müsstest also quasi ( um mal deinen alten Berufswunsch als Beispiel zu nehmen ) ein besserer Ingenieur sein als alle Ingenieure bei VW oder irgendetwas mitbringen oder erledigen, was kein anderer Ingenieur bei VW kann, um dort als Auftrag als Berater zu bekommen.

Wir sollen dich ernsthaft beraten, wie du ein Unternehmensberater wirst?

Betriebswirtschaft studieren, dann in eine bestehende Firma eintreten.

Studiere BWL mit einer guten Abschluss Note und der passenden Vertiefung. Tada jetzt musst du nur noch ein Unternehmen finden, welches eine offen Stelle hat.

AMGlover64 10.08.2015, 22:47

Wird Man so ("einfach") im Geschäft erfolgreich ?

0
tobab09 10.08.2015, 22:49

Alles weitere hängt von dir ab. Wenn du dich reinhängst und dich fortbildest etc wird das sicher was. Aber du wirst sicher nicht direkt Unternehmensberater bei Apple :D

0
AMGlover64 10.08.2015, 22:57

Das ist und bleibt wohl ein Traum der meisten :D du scheinst dich gut auszukennen, eine Frage habe ich noch, ich habe gelesen mein reist sehr viel, bleibt da zeit für die Familie bei dem vielen reisen und dem stress? :)

0
tobab09 10.08.2015, 22:59

Wenn du freiberuflich Berater bist dann kann es sehr wohl sein, dass du zwischen den Klienten pendeln musst. Ob da noch genug Zeit bleibt weiß ich nicht. Aber viel Geld bringt nun mal oft Opfer mit sich.

0

Hallo!

Oder Wirtschaftswissenschaften mit einem 1,0er Diplom.

Gruß
Falke

Was möchtest Du wissen?