Wie werde ich die unnötige Angst los, meine Katzen allein zu Hause zu lassen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Falls Du es Deiner Mutter zumuten kannst, würden sich die Katzen bestimmt sehr über zwei Besuche pro Tag freuen - und Du hättest vielleicht ein zusätzliches Gefühl der Sicherheit, dass Deine Fellnasen (und die Wohnung) wohlauf bzw. gut versorgt sind?

Wenn dies zudem nicht Dein erster Urlaub ist, wie hast Du es denn bei den vorangegangenen Abwesenheiten mit Deiner Sorge um die Katzen gehalten? Vielleicht kannst Du daraus ein paar positive und beruhigende Erfahrungen für den aktuellen Urlaub ableiten bzw. übernehmen?

Ansonsten könntest Du Deine Wohnung so Einbruchs- und Katzensicher gestalten, dass ein Großteil Deiner Bedenken sich schon vorab erledigt hat. Beispielsweise berät die Polizei zum Einbruchsschutz und gibt gerne Tipps, ggf. auch direkt vor Ort in Deiner Wohnung.

Auch Strukturieren hilft: Schreib doch einfach mal eine Liste Deiner Sorgen auf, notiere daneben die Maßnahmen, die zu deren jeweiliger Beseitigung notwendig bzw. sinnvoll und möglich wären, und beginne mit der Umsetzung der nötigen Maßnahmen. Wenn Du dann einige - vielleicht sogar alle - Punkte abhaken kannst, reduzieren sich Deine Sorgen entsprechend.

Wenn Du im Urlaub zu Sorgen vom Typ "Habe-ich-auch-die-Kaffeemaschine-ausgeschaltet?" neigst, könntest Du Dir vorab eine Checkliste mit solchen Punkten anlegen, vor Urlaubsantritt abhaken, und als "alles-erledigt-Beruhigung" mit in den Urlaub nehmen (gilt auch für die "erledigte-Sorgen-Liste").

Wenn Du übrigens, wie Du schreibst, viele Deiner Ängste bereits als "vollkommen unbegründet" erkannt hast, dann bist Du schon auf dem richtigen Weg.

Ich wünsche Dir gute Erholung - nutze die Zeit und entspann Dich!

Alles Gute Dir und Deinen Fellnasen! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Katzenmamalove
18.06.2017, 01:14

Vielen lieben Dank für die aufmunternden und ratsamen Worte, ich werde es morgen gleich in die Tat umsetzen. LG

1

Hmm... schwierig schwierig. Bin selbst Katzenmama und kenne solche gefühle. Nicht ganz so krass aber abgeschwächt.
Ich denke nicht dass da irgendwas DIE Lösung ist.
Mach dir alles so gut es geht zurecht.
Kameras beruhigen schon mal etwas (finde ich aber schon krass)
Lass deine Katzen chipen. Dann kannst du sie immer orten falls ein Notfall Auftritt.
Sag deiner Mama sie soll dir jeden Tag Fotos schicken von den beiden.
Mehr kann ich dir nicht helfen du musst dich einfach überwinden.
Sonst könntest du auch nie wieder über Straßen laufen, aus Angst ein Bus würde dich überfahren.
So kann man aber nicht denken. Was passiert, passiert. Das ist das Schicksal. Hör auf dich verrückt zu machen und genieß dein Leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Katzenmamalove
18.06.2017, 01:16

Das chippen lassen ist eine tolle Idee! Vielen Dank! LG

0

Was möchtest Du wissen?