Wie werde ich den Mieter schnell und preiswert los?

...komplette Frage anzeigen

19 Antworten

Mieter zahlt seit 3 Jahren keine Miete mehr und jetzt soll alles plötzlich und ganz schnell gehen?

Gut, dass Du jetzt seit 2 Monaten die Sache in die Hand nehmen kannst, aber mach nicht die gleichen Fehler, wie Deine Vorgänger!

Er hatte immer sehr gute und nachvollziehbare Ausreden

Sowas gibt es nicht! Eine fristlose Kündigung kann nach zwei rückständigen Monatsmieten durch Nachzahlung aller Schulden sofort ausgeräumt werden. Also braucht man als Vermieter nicht auf Ausreden zu hören.

und konnte uns auch bis letztes Jahr beweisen, dass er das Geld hat, aber jetzt gerade nicht dran kommt.

Wenn einem ein Schuldner beweist, dass er Geld hat, muss man als Gläubiger umso mehr auf sofortiger Zahlung bestehen, denn wer weiß, wieviele Schulden so ein Mensch sonst noch hat und wie lange er wirklich im Besitz seines Vermögens noch ist.

Daher der lange Zeitraum.

Ihr habt also Euer Geld bei Ihm sicher angelegt gesehen?

wir fühlen uns so ziemlich verarscht.

Erst seit letztem Jahr und nun auch schon wieder so lange?

Kündigung war zum 15. April aus Kolanz.

Kolanz gibt es nicht und wegen was Kulanz? Man kann fristlos kündigen, hilfsweise fristgerecht und dann gibt es Kulanz für den Auszugstermin nur noch gegen handfeste Gegenleistung.

Er sitzt immer noch drin und bewegt keinen Finger.

Logisch. Ihr habt ihm ja über 3 Jahre gezeigt, dass er es mit Euch machen kann und wieso sollte das jetzt plötzlich nicht mehr funktionieren?

Wir haben aber schon neue Interessenten.

Die nützen Euch erst mal gar nichts.

Aus jedem Gespräch windet er sich aalglatt heraus.

Nein, ihr lasst Euch fortwährend verarschen.

Räumungsklage, aber die ist sehr langwierig und sehr sehr kostspielig.

Nachdem ihr schon 3 Jahre die Miete in den Sand gesetzt habt? Da ist die Räumungsklage sicher nicht mehr das teuerste.

Leider gibt es keine billigere Variante.

Ihr braucht einen Anwalt, der nicht nur die fristlose und hilfsweise ordnungsgemäße Kündigung wegen fortgesetzter Vertragsverletzung ausspricht, sondern auch mit gerichtlichem Mahnverfahren alle Rückstände einfordert, sobald wie möglich dafür Titel erlangt und dann alle Hebel in Bewegung setzt, um an das Vermögen des Mieters zu kommen. Es dürften samt Zinsen mittlerweile weit mehr als 20000 Euro sein, die er Euch schuldet. Alles pfänden, was geht. In die Lohnzahlungen, evt. Lebensversicherungen, andere Altersvorsorgen, Wertgegenstände und ein Titel ist 30 Jahre lang gültig.

Ich weiß nicht, wie hoch Eure Chancen sind, jemals wieder an das Geld zu kommen, aber zumindest solltet ihr jetzt alle rechtlichen Möglichkeiten ausschöpfen. Das kostet auch Geld, aber noch mehr kostet es, die Wohnung weiterhin von diesem Subjekt besetzt zu lassen und keine Einnahmen mehr damit zu erzielen, aber die Kosten dafür tragen zu müssen.

Wie bekomme ich ihn nun schnell und preiswert raus?

Preiswert überhaupt nicht.

Schnell nur, wenn Du ihm zusätzlich noch Umzugshilfe in Form von Geld anbietest.

Ich weiß, paradox.

Aber ansonsten kannst Du nur eine Räumungsklage einleiten und wenn Du einen Titel hast und das Urteil vollstreckt werden kann, musst Du einen Gerichtsvollzieher mit der Räumung beauftragen.

Bis dahin können Monate vergehen und ob Du das Geld jemals bekommst ist auch fraglich.

Übrigens, wenn es noch keinen Titel gibt, dann beträgt die Verjährungsfrist drei Jahre.

Als erstes, außerordentlich fristlos kündigen mit der Begfründung dass der Mieter Mietschulden von mehr als drei Jahren hat.

Hilfsweise fristgerecht kündigen und einer stillschweigenden  Verlängerung gemäß § 545 BGB widersprechen.

MfG

Johnny

Es gibt nur einen legalen Weg: die Räumungsklage. Die fristlose Kündigung hättet Ihr schon nach zwei nicht gezahlten Mieten aussprechen können, mit Räumungsklage wäre der Mieter spätestens nach 12-18 Monaten raus gewesen...

Sabs90 21.04.2015, 13:24

Können: ja. Da hast du absolut Recht. Aber mir kam diese Aufgabe erst vor zwei Monaten zu, mich darum zu kümmern.

Allerdings waren seine Begründungen wirklich absolut schlüssig und nachvollziehbar, er war vorher schon über zwei Jahre unser Mieter und hat immer pünktlich und manchmal schon im Vorraus bezahlt.

1
Gerhart 21.04.2015, 15:36
@Sabs90

Es gibt keine "schlüssigen" Begründungen für Mietschulden außer berechtigte Aufrechnungen wegen Ersatzvornahmen. 

3
tetra13 24.06.2015, 14:19
@Sabs90

Ich finde es sehr gut dass ihr kulant seid und versucht eurem Mieter zu helfen. Es macht einfach vieles einfacher, nicht immer gleich stur auf sein Recht zu pochen. Daumen hoch!

0

Ich weiß der nächste Schritt wäre die Räumungsklage, aber die ist sehr langwierig und sehr sehr kostspielig.

Das wäre der rechtlich einwandfreie und sichere Weg, den man nurn dringend als vernünftige Lösung empfehlen kann.

Gibt es schnellere und weniger kostspielige Varianten? Kennt sich jemand damit aus bzw hat jemand Erfahrungen?

Nein! Bieten Sie dem Gauner Geld an, wird er es nehmen und Sie weiter mit seiner Anwesenheit ärgern! Eine Auszugsprämie - "Perlen vor die Säue werfen" - macht ggfs. insoweit Sinn, dass Sie dem Mieter nach erfolgter Herausgabe der Wohnung mit enger Fristsetzung Geld anbieten.

Eine ordentliche Kündigung zum 15. 04.2015 greift nicht, da diese Kündigung nur zum Monatsletzten, also 30.04.2015 möglich ist. 

Vorsorglich sollte entweder bereits im Mietvertrag oder in der Kündigung der Fortsetzung des Mietverhältnisses (§545 BGB) widersprochen worden sein. 

Aber du kannst auch heute noch außerordentlich und fristlos bis zum 27.04.2015 kündigen. Die Begründung, mehr als 3 Jahre Mietschulden, wirkt sich in einem beschleunigten Gerichtsverfahren wegen Räumung und Herausgabe der Mietsache nicht besonders motivierend für den Richter aus. Bevorzuge das Berliner Modell einer Räumung, wenn der Beschluss vorliegt > kostengünstigste Variante. Die Mietschulden sind an den Fälligkeitstagen zu jedem dritten Werktag der laufenden Monate aufzulisten. Es handelt sich stets um die Nettogrundmiete. Geschuldete Betriebskosten sind keine Mietschulden! Die BK-Schulden solltest du getrennt über ein gerichtliches Mahnverfahren beitreiben. Wenn der Mieter immer wieder flotte Sprüche vorbringt, dann kann er auch ein Schuldanerkenntnis dir gegenüber unterschreiben, dann kannst du mit einer Urkundenklage den Gerichtsprozess abkürzen.

Sabs90 21.04.2015, 13:26

Mit dem Schuldanerkenntnis wurde schon versucht. Er weigert sich auf partout es zu unterschreiben. Ich bin seit 2 Monaten jetzt "Teil" davon und werde diese Woche erneut vor seiner Tür stehen und mit Nachdruck auf die Unterschrift bestehen.

0
Gerhart 21.04.2015, 15:39
@Sabs90

"Er weigert sich auf partout es zu unterschreiben" und das aus gutem Grund, weil er weiss, dass du damit eine kurzen Weg zum seinem Geld hast. Aalglatte und flotte Sprüche werden da wohl kaum kommen.

0
bwhoch2 22.04.2015, 09:17
@Sabs90

... und wie sieher dieser Nachruck aus? Fa. Russland-Inkasso?

0
Gerhart 22.04.2015, 11:18
@bwhoch2

Eurotreuhandinkasso 0221-9981-888. Ein Versuch kostet nichts.

0

Von den Mietausfällen der 3 Jahre hättet Ihr locker eine Räumgsklage + Zwangsräumung  bezahlen können bzw. die Kosten mit der Neuvermietung wieder rein geholt.

Was soll man da jetzt noch raten? Räumungsklage + Zwangsräumung ist der einzige seriöse und legale Weg.

Hi, wieviel billiger war es auf 3 Jahre Miete zu verzichten als eine Räumungsklage zu machen?

Hat diese Person evtl. Vermögen oder Einkommen? Wie sieht es mit Konto- und/oder Lohnpfändung aus?

Ist überhaupt schon eine gültige Kündigung erstellt worden?

Ansonsten, Bargeld bieten und bei Schlüsselübergabe aus der Hand geben. Könnte evtl. billiger und schneller wie eine Räumungsklage sein und danach die offenen Forderungen eintreiben!

Legal bleibt nur die "kostspielige" Räumungsklage, wobei die bisher aufgelaufenen Mietrückstände über 36 Monate die Gerichts- und Anwaltskosten für eine Klage bereits überstiegen haben dürften. Besser ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende!

Wurden denn wenigstens die Mietrückstände bereits tituliert, bevor für evtl. aufgelaufende Forderungen aus 2012 am 31.12.2015 die Verjährung eintritt?

Also nochmal... 

Ein kurzer Tipp:

Wenn Du in der Klageerhebung ganz klar angibst, wie lange der schon keine Miete zahlt und mit welchen Ausreden der schon gekommen ist, wird der Richter nach BGB auch schnell und kurzfristig den Termin zur Verhandlung anräumen... UND PKH ( Prozesskostenhilfe ) wird dem Mieter auch in so einer Situation wegen Aussichtslosigkeit mehr gewährt.... Das bedeutet.... ca. 3 Monate bis der Gerichtsvollzieher die Wohnung öffnen kann.. Erklär dem Gv  einfach diese Situation und der wird dann auch nicht mehr seine 14 Tage warten, da dies PRO Schuldner nur im eigenen Ermessen des Gerichtsvollziehers Händen liegt.... kenne das hier aus Nürnberg... ist hier so...

Die oben genannten Expertentipps sind soweit richtig....

ABER: Es gibt ein ganz neues Urteil, bei dem man gar nicht erst warten muss, bis 2 Monatsmieten zusammenkommen, um jemanden "ordentlich" zu kündigen... Er muss nur Mietrückstände - Egal in welcher Höhe - (es reichen schon 120 Euro)  über eine längere Zeit zu haben... das ist ganz neu!!!

so wie es aussiet wirst du ohne Räumungsklage nicht auskommen. Frag mal Deinen Anwalt, der müsste wissen, ob es bessere Möglichkeiten gibt. Nur wenn du nichts unternimmst, bleibt er um so länger in der Wohnung und zahlt nichts. Der Schaden dürfte mit der Zeit noch viel höher werden. Ihr hättet schon viel eher etwas unternehmen müssen. Das Geld bekommt ihr nie und nimmer! Ich wünsche Dir viel Erfolg bei der Klage!


Räumungsklage aber das dauert.3 bis 6 Monate. Aber nach der langen Zeit, würde ich ein Paar Lete nehmen und seinen Krempel vor die Tür setzen. Wertvolle Dinge als Pfand behalten.  Bei 3 Jahren keine Miete währe mir alles recht, ihn rauszuwerfen.

Sabs90 21.04.2015, 13:29

Emotional: ja, absolut am liebsten am Kragen packen und raus! Führt aber zu noch mehr Problemen und Kosten

1

Ich glaube du kannst die Schlösser austauschen lassen sodass der Mieter nicht mehr rein kann und kannst auch ein Umzugsunternehmen beauftragen das sie die Wohnung räumen auf seine Kosten und die Möbel u.s.w. müssen sicher verwahrt werden in einer Halle auch auf seine Kosten.Ich würde noch einmal eine Frist von 14 Tagen setzen und auch erwähnen das dann Schlüssel u.s.w. ausgetauscht werden.Ich würde dir dringend empfehlen einen Gerichtsvollzieher zu beauftragen die machen die Zwangsvollstreckung schneller zu mal es schon 3 Jahre sind.Tut mir wirklich leid für dich ich drück die Daumen.

Gerhart 21.04.2015, 12:09

Verbotene Eigenmacht! das wird nicht kostengünstig für den Vermieter.

2
tetra13 24.06.2015, 14:21

Du kannst ihn doch nicht einfach auf die Straße setzen. Stell dir vor dir würde das passieren. Kopfschüttel

0

Würde vorschlagen ihm ein Angebot zu machen. Die Hälfte der Mietschulden erlassen wenn er auszieht. Obwohl ich glaube dass er gar nichts bezahlen will und nur auf Zeit spielt. Thypisch Mietnomade.

Gerhart 21.04.2015, 12:13

Mietnomaden bezahlen monatelang keine Miete, ziehen über Nacht nach unbekannt aus und hinterlassen in der Regel verbrannte Erde in der Mietsache. Trifft hier wohl eher nicht zu.

3

Also erstmal finde ich es super, dass ihr eurem Mieter aus der Patsche helfen wollt und nicht gleich zum Anwalt geht, wie einige Paragraphenheinis hier raten. Was hat er denn gesagt ab wann er wieder an sein Geld ran kommt? Wenns nur ein paar Monate sind könnt ihr die vielleicht noch abwarten. 

Wenn er sich dann weiterhin weigert zu zahlen bleibt wohl leider nur die Räumungsklage. Das dauert allerdings bis zu 2 jahre

Viel Glück euch

Ich weiß der nächste Schritt wäre die Räumungsklage

Das hättest Du schon lange in Angriff nehmen müssen.

Du scheinst zu leichtgläubig zu sein.

Wenn er so "aalglatt" ist und Dir immer neue Versionen auftischt, aber zahlungswillig da stehen will, ist er sicher bereit die Fahrzeugbriefe an Dich als Pfand auszuhändigen.

Ebenso solltest du alle Informationen zu Arbeitgebern, Konten, ehemaligen Wohnorten und Vermietern, Lebenspartnern u.s.w. zu notieren.

Du bist einem Mietnomaden aufgesessen.

Lasse Dir einen Schuldschein oder einen Wechsel unterschreiben - vor 2 unabhängigen Zeugen.

Es KANN helfen, ihn mal unangekündigt mit 2 bis 3 "kräftigen Herren" zu besuchen.

Höre auf zu träumen und unternimm endlich etwas.

Gerhart 21.04.2015, 12:11

Inkasso Moskau kostet nicht nur Geld.

1
Sabs90 21.04.2015, 13:11

Mit Leichtgläubigkeit hat das nicht viel zutun, er konnte mir bzw. dem Ansprechpartner des Zeitpunktes beweisen, das das Geld da ist und er wirklich nicht dran kam.

Auch ein Mietnomade ist er nicht, er war vorher schon unser Mieter, und da hat er sehr pünktlich und teilweise auch im vorraus bezahlt.

Aber nichtsdestotrotz hätte vorher Konsequenzen gezogen werden müssen, das ist wahr.

Beim Schuldschein weigert er sich. "Er müsse erst bei seinem Finanzinstitut die neue Mietregelung klären. Vorher unterschreibt er nichts."

Deine letzten beiden Sätze ignorier ich mal.

1
bwhoch2 22.04.2015, 09:20
@Sabs90

Wenn einer beweisen kann, dass das geschuldete Geld da ist, muss man mit umso mehr Nachdruck dafür sorgen, dass er aufgrund dieses Guthabens woanders einen Kredit bekommt, um seine Schulden zu bezahlen. Warum soll man als Vermieter, der dem Mieter schon einen sehr teuren Besitz überläßt, auch noch Bank spielen?

0
tetra13 24.06.2015, 14:17
@bwhoch2

Du bist ja ein toller Vermieter! Zum Glück war ich nie dein Mieter. Damals während meiner Studienzeit konnte ich auch mal fast ein halbes Jahr lang keine Miete zahlen, da das Bafög Amt nicht in die Puschen kam. Zum Glück hatte mein Vermieter Verständnis und ich konnte es ihm nachträglich zahlen. Gott sei Dank gibt es nicht nur intolerante Menschen...

0

Heimlich Streichholz bzw. Uhu in das Schloss, mögl. Samstags bzw. Sonntags und das gfls. öfter.

tetra13 24.06.2015, 14:27

Damit macht er sich strafbar! Keine gute Idee

0

biete ihm eine Summe Geld wenn er sofort auszieht. Hat er Arbeit? Verdient er GEld? Dann drohe ihm mit Lohnpfändung.

Was möchtest Du wissen?