Wie werde ich den Freund meiner Mutter los?ooooooooooo?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Im Fortlauf zu meinen Vorrednern möchte ich @michi57319 ONLINE hier wirklich bestärken.

Deine Mamma hat momentan die "rosarote Brille der Verblendung" auf der Nase und ist in ihrer Verliebtheit da aktuell auch nur schwer zu überzeugen.

Da Du scheinbar das ältere Kind bist, so solltest Du unter stets 4 Augen mit Deiner Mutter regelmässig die "Ansprache" zu ihr suchen.

Einer guten Mamma wird Deine regelmässige Ansprache in ihrer Regelmässigkeit durchaus zu denken geben. Evtl. ist er wirklich ein "Schnuck" und passt nicht zu EUCH oder allgemein halt zu Eurer Situation. ( Mamma mit jungen Kindern und "Stecher" mit "Janus-Gesicht" )

Einfach beharrlich aber dezent zur Not immer wieder die Mamma ansprechen, wenn "Er" weg ist. Einer "Top-Mamma" gehen ihre ( minderjährigen ) Kinder immer vor dem neuen Freund...auch mit wenig Geld. 😉

Du sprichst von Kindern, also hast du Geschwister? Wie alt seid ihr denn?

Ein bischen möchte ich deine Mutter verteidigen, auch wenn ihr Verhalten natürlich nicht in Ordnung ist. Sie wird endlich mal (wieder?) geliebt. Diese Gefühl zu haben schaltet den Verstand weitestgehend aus. Die typische rosafarbene Brille, durch die die Realität gefiltert wird.

Wo da Hilfe anzusetzen wäre, würde ich mit dir zusammen gerne klären.

Elllyin 04.05.2016, 23:35

Wir sind 2(8und12)

0
michi57319 04.05.2016, 23:39
@Elllyin

Leben Verwandte (Tanten, Onkel) in deiner Nähe und hast du so einen guten Kontakt zu diesen, dass du sie ansprechen könntest?

0
Adlerauge4 05.05.2016, 18:22

Och was - geliebt? der Kerl wird froh sein, eine kostenlose Gespielin zu haben und sie hat auch wieder was fürs Bett. Mit Liebe kann das fast gar nichts zu tun haben, wenn er so schnell eingezogen ist und kaum auf die Kinder eingeht. Und sie ist egoistisch genug, ihr scheinbares "Vergnügen" über die Kinder zu stellen.

0
michi57319 05.05.2016, 20:06
@Adlerauge4

Ja sicher ist das so. Aber es geht hier in erster Linie um Hilfe für die Kinder, nicht um Bewertung der Einstellung der Mutter.

0

Sprich mit allen möglichen Personen darüber, (Mutter, ihr Freund, dein Vater und anderen Verwanten) Irgendjemand wird deine Lage sicher erkennen und helfen, ich kann da leider nicht wirklich helfen von hier aus.

Was möchtest Du wissen?