Wie werde ich blitzschnell meine spinnenangst los?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das ist mir 62 Jahre lang nicht gelungen, weshalb ich IMMER eine Dose mit "Sprühgift" neben meinem Bett stehen habe. Da ich nicht laufen kann und nur noch eine funktionierende Hand habe, wüsste ich nicht, wie ich das Problem anders lösen könnte.

Vielleicht mußt du es mal so machen wie meine Freundin! Die hatte dieses Problem früher auch. Dann hab ich eines Tages zu ihr gesagt das im Naturkundemuseum eine Spinnenausstellung ist und ob sie nicht lust hätte mit zu kommen. Sie sagte leben die noch? Ich sagte klar aber die sind doch alle in ihren Terrarien. Dann habe ich irgendwann eine auf die Hand genommen und gesagt, hier die mußt du auch mal nehmen, sie wollte erst nicht aber ich habe gesagt, schau mal die macht überhaupt nichts. Dann hat irgendein Kind das Tier auf die Hand genommen und dann hat sie es auch gemacht, sie hat gesagt, die merkt man ja gar nicht, siehst du habe ich gesagt, das Tier ist viel zu verängstigt um dir was zu tun und überhaupt mußt du immer bedenken, wenn das ganze wirklich so gefährlich wäre wie viele glauben dann würde bzw. dürfte der Besitzer ja gar nicht zulassen das du das Tier anfasst, sonst würde er ja gewaltigen Ärger bekommen. Und von dem Tag an hatte sie keine Angst mehr vor Spinnen. Ausserdem : Der Biss einer Vogelspinne ist zwar schmerzhaft aber für Menschen ungefährlich, es seie denn du bist allergisch aber dann genügt ja auch schon der Stich einer Wespe oder Biene!

Käpt'n Blaubär ist dein Name! Ich hab das mal bei Andrea versucht, sie gab mir anschließend den Pass des Laufes. Herrje, hätte halt weiterhin Spinnen raustragen sollen. 

0
@sexy1111

Meine Antwort war kein Witz sondern mein voller Ernst! Wenn du es bei deiner Andrea auch so gemacht hast und sie dir hinterher den Laufpass gegeben hat ist das halt Pech, aber jeder reagiert anders und hat seine eigenen Methoden um seine Probleme zu bewältigen! Wenn deine Andrea meine Methode nicht mag ist das halt so, aber es ist ja auch eine ziehmlich krasse Methode um nicht zu sagen schon eine Radikalkur.

0

Hallo!

Soll ich tun bin eingeschränkt in meinem Alltag durch meine spinnen phobie

Dann solltest Du eine Therapie machen - Spinnen wirst Du immer wieder treffen. 

Ich wünsche Dir alles Gute.

das passt mir jetz aber gar nicht.. wird das bezahlt von der Krankenkasse..? außerdem ist das doch peinlich bin ja männlich.

1
@skorpionnutzer4

Eine Phobie ist eine Krankheit und sicher wird das bezahlt. Und es gibt viele Männer mit dieser Phobie.

0

Hi, ich habe vor einem Jahr ein Seminar gegen Spinnenangst gemacht,
das hat echt geholfen. Man muss nicht wirklich eine "richtige" Therapie
mit vielen Sitzungen machen. Ein Tag reicht eigentlich schon aus um nicht mehr in die totale Panik zu verfallen wenn man ne Spinne sieht. Es
gibt in Deutschland, glaube ich, 3 Anbieter. Die Kosten liegen irgendwo
zwischen 90 - 150€. Hier die Links:

In München: http://www.hellabrunn.de/besuch-planen/individuelle-fuehrungen-und-veranstaltungen/seminare/angst-seminar/

In Berlin: http://bs-phobietherapie.de/

In Hamburg: http://spinnen-angst.de/

Ich kann dich sooooo gut verstehen. Ich "arbeite"  rigoros mit Fliegenklatsche und Staubsauger.

Meine Freundin hat mir dieses Teil empfohlen:

https://www.amazon.de/Spider-Catcher-Spinnen-Insekten-bek%C3%A4mpfen/dp/B000VN3B4I/ref=sr_1_4/254-7829840-1092867?ie=UTF8&qid=1483404600&sr=8-4&keywords=spinnen+greifer

Vielleicht ist das was für dich - ich bleibe bei s.o.

Angst habe ich übrigens nicht - glaube also nicht, dass sie mich angreifen o.ä. - nein ich habe einen abgrundtiefen Ekel und bei der Idee, dass mir nachts eine über das Gesicht laufen könnte .... nein, lieber nicht dran denken.

Wenn Du ein- und ausatmest, dann ist das für eine Spinne etwa so wie ein Orkan. Eine ziemlich abwegige Idee, dass sie Dir über das Gesicht laufen könnte.

Bitte nimm die Fliegenklatsche nur für Fliegen und den Staubsauger nur für Staub.

Wenn Du ein schönes Spinnennetz siehst - Schau es bewundernd an. 40 Mal außenrum, 20 Mal von innen nach außen, das sind 800 Verbindungen, geknüpft in wenigen Stunden.

Und es gibt Menschen, die haben einen Traum: Stahlrohre, die, bezogen auf ihre größeren Maße, ebenso viel halten und zugleich dehnbar sind wie Spinnenfäden . . .

0
@Frankonian

Ja, alles richtig, aber wie viele Spinnennetze - so kunstvoll auch immer - würdest du in deinem Haus akzeptieren? Und die Netze der Schleuderspinnen - die sind überwiegend bei mir eingezogen - sind zweifellos kunstvoll, sehr umfangreich, man könnte sagen, ganze Objekte werden höchst fein eingesponnen. Manchmal kann man den zahlreichen Nachwuchs aufwachsen sehen.

Vielleicht sollte ich die weißen Wände meines Hauses gräulich streichen, damit sie nicht so sichtbar sind??

Wir sind auch ein Geschäftshaushalt mit gelegentlichen Kundenbesuchen. Ich denke nicht, dass ein derart eingesponnener Haushalt einen positiven Eindruck auf Kunden macht. Oder sollte ich Hinweisschilder aufstellen: "Beachten sie die eindrucksvollen und umfangreichen Netzkonstruktionen der ansässigen Schleuderspinnen. Wir bieten ihnen ein tolerantes Zuhause.  Spinnennachwuchs geben wir gern kostenlos jederzeit ab."? Ich gehöre wahrlich nicht zu den Frauen mit "Putzfimmel", aber irgendwo ist doch da die Toleranzgrenze, emotional wie auch optisch.

0

Was möchtest Du wissen?