?Wie werde ich besser in der Schule? Könnt ihr gute tipps schreiben?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo!

Nimm dir erst einmal die Fächer, mit denen du am meisten Schwierigkeiten hast, heraus und überlege dir, was dir an dem Fach nicht passt. Also kommst du mit dem Lehrer nicht zurecht, interessiert dich das Fach nicht besonders, hast du dir bekannte Schwächen (z.B. Vokabeln oder Grammatik), die dir das Fach erschweren oder kommst du mit dem aktuellen Stoff nicht klar, bzw. verstehst ihn nicht. Dann kannst du jeweils Maßnahmen ergreifen.

1. Du kommst mit dem Lehrer nicht zurecht    

Es hilft nichts, dich mit deinem Lehrer anzulegen. Das macht die Sache noch schlimmer. Verhalte dich gegenüber des Lehrers / der Lehrerin freundlich und offen. Kommuniziere ruhig, fachlich klar und verständlich. Die Stimme ist sehr wichtig. Es ist eigentlich leider immer so, dass wenn ein Schüler sagt, dass sein Lehrer sch**** ist, der Schüler die Schuld oft nur auf den Lehrer schiebt, dass er in dem Fach nicht klar kommt. Das soll keine Unterstellung sein, aber du könntest ja mal auch den Fehler bei dir selbst suchen und nicht beim Lehrer. Klar, manchmal liegt die Schuld wirklich beim Lehrer, aber vielleicht hilft das ja in deinem Fall. Ich persönlich gehe in die zehnte Klasse und hatte noch nie Probleme mit irgendeinem meiner Lehrer. :)

2. Du hast kein Interesse am Fach       

Das ist ein schwerwiegendes Problem. Grundsätzlich gibt es da keine, ich sag mal "Heilmittel". Entweder du hast Interesse, oder nicht. Versuch es wenigstens, im Unterricht mitzumachen, auch wenn du keine Lust hast. Da kommst du eh nicht darum herum. Es ist trotz deines Desinteresses wichtig für dich und deine Zukunft. :)

3. Du hast allgemeine Schwächen, die das Fach betreffen und erschweren                    

In dem Fall kennst du ja deine Schwachstelle. Wenn du in einer Sprache mit den Vokabeln nicht klarkommst, nutze Karteikarten oder Vokabelhefte. Die Karteikarten zu schreiben, ist aber besser. Das System ist einfach: Du notierst die Vokabel auf der einen Seite, und die deutsche Bedeutung und alle wichtigen Details (Stammformen, Genitiv, Genus usw.) die du lernen musst auf die Rückseite. Nun fängst du an, die Karten nacheinander durchzugehen. Wenn du die Vokabel weißt, wandert sie im Vokabelkasten ein Fach weiter (insgesamt sind es meistens 6 Fächer) nach hinten. Wenn nicht, bleibt sie in dem Fach. Erst wenn eine Vokabel im letzten Fach landet, brauchst du sie nicht mehr zu lernen. Wenn du eine Vokabel in irgendeinem Fach nicht weißt, wandert sie sofort in das allererste Fach zurück. Bei Grammatik kannst du dir Übungen von deinem Lehrer geben lassen, oder in deinem Schulbuch nachschlagen.

4. Du kommst mit dem aktuellen Stoff nicht klar und verstehst ihn nicht                         

Das ist der Klassiker. Schwierige Formeln, neue Themen und komplizierte Texte... der Erzfeind eines jeden Schülers. Trotzdem muss die Sache angegangen werden. Ansprechpartner in dem Fall ist die Lehrperson. Trau dich, deinen Lehrer zu fragen, ob er dir den neuen Stoff noch einmal genau erklären kann und ob er Merk- oder Lernhilfen für dich hat. Zuhause kannst du auch Eltern oder Geschwister hinzuziehen. Wenn du willst, kannst du dich jeden Tag 10 Minuten hinsetzen und den Stoff wiederholen, bist du ihn auswendig kannst.

Bei Fragen kannst du dich gerne in Form eines Kommentars an mich wenden!  Hoffe ich konnte helfen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, beim Lernen ist es wichtig das du rechtzeitig anfängst und dir einen Plan machst: Welche Themen kommen dran? Was lerne ich wann? Kann ich mir das selber beibringen oder brauch ich Hilfe? Du kannst jemanden in deiner Familie fragen ob er sich mal mit dir hinsetzt, das kann helfen, glaub mir! Teil den Lernstoff in Portionen ein, dann hast du keinen Berg vor dir sondern kleine Teile die du bewältigen kannst! Versuche dir in der Schule Notitzen zu machen, stell Fragen und versuch dich mindestens 3 mal in der Stunde zu melden! Solltest du größere Probleme haben kann Nachhilfe sicher etwas bringen! Ich wünsche dir viel Glück! :)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sich mit anderen regelmäßig auszutauschen, immer Mitschriften zu machen (das vom Lehrer Gesagte für sich selbst nochmal zusammenfassen), sich nach der Schulzeit am Abend nochmal den Schulstoff zu vergegenwärtigen (kurz durchzugehen, was man heute gelernt hat) und sich um eine qualitative Bearbeitung der Hausaufgaben zu bemühen sind Möglichkeiten, in der Schule besser zu werden. Am Wichtigsten ist dabei, dass man sich nun nicht maßlos überfordert, sondern sich die Zeit dafür nimmt, wie es für einen am besten ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine persönlicher Tipp ist es das du dir den Stoff den du lernen willst vor nimmst in kurz und bündig machst...schreib dir zb. Stichpunkte oder gar eine Spicker zum lernen....Wichtig ist es das du dir Zeit nimmst und keinen Druck auf dich ausüben tust.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  1. Pass im Unterricht auf. Klingt dumm ist aber so
  2. Zeig mehr auf. Wenn du mehr aufzeigst befasst du dich mit dem Thema und dadurch behälst du mehr.
  3. Üben, Üben, Üben und nochmehr Üben.
  4. Mit Mitschülern Lerngruppen bilden etc.
  5. Referate
  6. Dich nicht entmutigen lassen. Sollte dich jemand Streber nennen, lach darüber. Derjenige putzt dir später vielleicht die Toiletten ;)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuche halt `mal die "Neuro Feedback" Methode. Vielleicht ist die ja auch auf Dich anwendbar?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?