Wie werde ich am gründlichsten zum Allround Kampfsportler (Bodenkampf + Standkampf)?

6 Antworten

Bei derart verkopften und realitätsfernen Ideen kommt erfahrungsgemäß gar nichts bei raus. Genau das sind die Leute, die dann ein- oder zweimal zum Training kommen und dann wegbleiben, wenn sie merken, dass echte und anstrengende Arbeit erforderlich ist.

Hier mein Rat:

Suche dir einen Kampfsportclub und gehe da zum Training. Nach fünf oder sechs Jahren kannst du dann eventuell mal überlegen, ob es sinnvoll sein könnte, zusätzlich noch was anderes zu machen.

Sowas geht nur mit jahrelangen Training und individueller Spezialisierung, da ist es schwierig vorab pauschal zu sagen welche Arten von Selbstverteidigung man kombinieren sollte damit dies alltagstauglich wird.

Ich würde hier Krav Maga empfehlen. Nach erlernen der grundsätzlichen Techniken gibt es hierbei auch Techniken die speziell für Sicherheitskräfte entwickelt und somit sehr alltagstauglich sind.

Boxe mehrere Jahre und habenauch 1 Jahr lang mma gemacht. Bodenkampf war nix für mich. Aufjedenfall solltest du erstmal Boxen/ Thaiboxen danach dann eben Judo oder bjj also eben alles nach einander. (Mein mma Kurs hat 50€ im Monat gekostet und ich könnte jeden Tag ins Training also einen Tag Boxen den anderen Thaiboxen dann bjj...
Liebe Grüße

Was möchtest Du wissen?