Wie werbe ich um mich zur Einzelhandelskauffrau?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wo du die Anzeige gefunden hast gehört nicht in den Bewerbungstext.

Im ersten Abschnitt begründest du deine stärkste Motivation. Warum dieser Beruf mit Bezug zum Unternehmen, damit du einen fließenden Übergang in den 2. Absatz bekommst.

Im zweiten Absatz kannst du genau aufführen warum du gerade dort deine Ausbildung machen möchtest

Im Dritten Absatz kommst dann du. Was du gerade machst und welche Stärken und Eigenschaften (mit Beispielen) dich für diese Ausbildung besonders qualifizieren (Diesen kannst du auch in 2Absätze unterteilen)

Zum Schluss im letzten Absatz das du dich auf ein persönliches Gespräch freust und für weitere Rückfragen sehr gerne zur Verfügung stehst.

Grußformel mit Unterschrift

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja ohne Beispiele geht eine Bewerbung gleich wieder retoure. Schreib doch einfach dass Du Spass daran hattest Kunden zu beraten und bedienen. Es gibt im Internet eine Unmenge an Bewerbungsmuster, ich selbst bediene mich da auch ab und zu. Natürlich nicht 1:1 zu übernehmen aber da kann man Schlagwörter finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine gute Bewerbung ist das A und O

Bewerbung kommt von (be)WERBUNG / (be)WERBEN

Denn Du sollst Dich persönlich repräsentieren und dein Ich in Form von Text nach außen tragen.

Daher vergiss Vorlagen, Vorlagentexte, langweilige und ausgelutschte nichtssagende Floskeln die jeder benutzt.. Und sind so etwas von 80iger

Wer bewirbt sich denn ?

Die Vorlage?

Das Internet?

Das Buch?

Die anderen ?

ODER DU?

und genau du sollst dich bewerben - niemand sonst.. 

Denn eine Firma schreibt man immer individuell und persönlich an. Auf die Firma eingehen.. 

Wenn du deinen Eltern, Verwandten oder Freunden zurück schreibst - gehst du ja auch darauf ein und antwortest..  

Eine Stellenausschreibung ist auch nichts anderes - als würde Dich die Firma persönlich anschreiben.

Schreibe nicht irgendetwas!

Die Eintrittskarte für diesen Job ist die Stellenausschreibung..

Stellenausschreibung genau lesen, deuten, verstehen und auch genau darauf Antworten. Zur Hilfe auch die Firmen-WebSeite nehmen.. 

Wie und was schreiben sie.. Nutze deren Schlüsselwörter für dein Anschreiben.. Slogans, Motto, Zitate - all das kannst du für dein Anschreiben nutzen.. 

Schreibe keine Romane und verwende auch keine Floskeln.. alles was ich schreibe muss man auch wieder begründen bzw. für den Leser nachvollziebar sein.. 

Direkt auf dem Punkt gebracht.. 

Kurz, knapp, knackig - in der kürze liegt die Würze

Mit Deinem Charme und Deiner Persönlichkeit - sei offen.. 

Zeige Dein Interesse, deine Motivation in form von Schrift und Sprache.. 

Mache dich interessant un neugierig

Ein Anschreiben ist im eigentlichen Sinne NUR ein Begleitbrief (nach DIN5008) das salopp nur sagt: 

"Hallo, hier bin ich, ich will für dich arbeiten, hier schicke ich dir meine Bewerbungsmappe"..

NICHT MEHR UND NICHT WENIGER

Ein Anschreiben ist auch keine Wiederholung Deines Lebenslaufs. 

Im Anschreiben geht es nicht um Dich, was du alles machst, tust oder bereits getan hast.. Im Anschreiben geht es nur noch um diese eine Firma und um diesen einen Job..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?