Wie weit von einer Atombombenexplosion müsste man entfert sein, um sie zu überleben?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das hängt davon ab wie groß die Bombe ist. 

Bist du nah genug dran, wirst du von der Druckwelle  und von der Hitzewelle sofort getötet. Bist du weit genug weg um das zu überleben, wirst du radioaktiv verstrahlt. Wie lange du das überlebtst hängt von der Menge der radioaktiven Strahlung ab, die Menge wiederum von der Größe der Bombe und von der Entfernung.

Das hängt von vielen sich gegenseitig beinflussenden Faktoren ab, unter anderem wie groß die Bombe ist, wie sie genau konstruiert ist (beeinflusst die Menge und Radioaktivität der freigesetzten Spaltprodukte, also wie viel Fallout es gibt und wie gefährlich er ist), in welcher Höhe sie zur Explosion gebracht wird, in was für einer Art von Gebäude oder Gelände man sich aufhält und welchen Zeitraum man fürs "Überleben" betrachtet (will sagen ob man nach der Explosion vor dem Fallout erfolgreich fliehen oder sich schützen kann.)

Ich kann nur wieder auf http://nuclearsecrecy.com/nukemap/ verweisen, auch wenn man sich über viele der genannten Faktoren (besonders Fallout) anderweitig einlesen muss. Wikipedia ist eine gute Anlaufstelle.

Die Größe zählt. Die Unterschiede der verschiedenen Bomben sind doch recht groß. Ich habe dazu auch keinerlei Idee was da angemessen sein könnte.

Je nachdem, wie groß die Sprengkraft der Atombombe ist. Es gibt solche wie in Japan damals, die einen relativen kleinen Radius hatten. Es gibt aber auch jene, die das um x deutlich übertreffen.

Es kommt immer auf die "Kraft" der Atombombe an .

Die druckwelle ist nicht so groß wie die Strahlung...

Kommt auf die Bombe an und ob ein Überleben dann noch lebenswert ist.

Was möchtest Du wissen?