wie weit sollte die Entfernung vom Bett-Handy-Funkwecker sein?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Sowohl Handy, als auch einen Funkwecker kann man wie einen Teddy in den Arm nehmen, aber nicht verschlucken. Wenn man einen Funkwecker zu weit entfernt aufstellt, besteht die Gefahr, dass man ihn überhört. Ich empfehle für beides den Nachttisch. So ein Funkwecker hört nur nachts einige Minuten die 77,5 kHz ab und stellt die Quarzuhr in ihm genau ein. Das reicht dann für den Tag aus, denn die Ungenauigkeit des Quarzwerks sollte unter einer Sekunde pro Tag liegen. Ein Handy macht da weitaus mehr, aber auch das kann man vergessen.

Was möchtest Du wissen?