Wie weit können Verspannungen am Hinterkopf gehen? (Lumbalpunktion) (Physiotherapie, Osteopathie)

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Aus Neurologischer Sicht ist alles in Ordnung da deine Beschwerden keine nervlichen oder hirnorganischen Hintergrund haben. Benommenheit und Kopfdruck können ebensogut vom Gehirn direkt ausgehen, sei es durch einen Schlaganfall oder einen Hydrozephalus ( Wasserkopf) der "Druck" auf das Gehirn ausübt, welchen man durch eine Lumbalpunktion verringern kann. Bei dir ist es so wie du schreibst wohl eher ein Problem mit der Wirbelsäule. Wenn deine Ergebnisse im Hirnwasser auffällig sollten, hätten deine Beschwerden einen entzündlichen Hintergrund. Frag deinen behandelnden Arzt ob es möglich wäre die Halswirbelsäule genauer zu untersuchen und sag ihm auch, so weit noch nicht geschehen, das du die Beschwerden seit dieser Achterbahnfahrt hast. Nicht sagen solltest für, das du dich im Internet informiert hast. Das wird nicht gerne gehört. Klar ist es dein gutes Recht dich zu informieren, aber niemand der hier Antwortenden ist in der Lage eine Ferndiagnose zu stellen und nur weil es möglich ist durch Verspannungen Kopfsdruck und leichte Benommenheitszustände, ähnlich einer Migräne, zu bekommen, heißt das noch lange nicht das es auch bei dir so ist! Versuche vertrauen in demie Ärzte zu haben und letztlich kann man auch mit denen sprechen und den Mut haben sämtliche offene Fragrn zu äußern. Es geht schließlich um deine Gesundheit! Ich wünsche dir Gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Quante
09.11.2014, 10:37

Hallo Noesberta,

ich habe war auch schon beim Orthopäden und der hat mich "Fallen lassen" und es knackte, aber nichts passierte. Meinen Atlas habe ich nach der Atlantotecmethode korrigieren lassen. MRT und CT von der HWS, Halsgefäße, Kopf wurden auch schon gemacht. Ich sitze gerade hier vor meinem PC daheim, weil ich für einen Tag nach Hause fahren durfte, muss aber gleich wieder zum Arzt.

Also wenn morgen die Ergebnisse des Hirnwassers, positiv sein sollten, versuch ichs mal mit Massage, aber mh..

0

Hallo Quante

Da kommt mir die Frage auf und zwar die; Wie steht es denn mit Deiner Psyche?

Hilft Dir denn Massge nicht? Das müsste eigentlich bei solchen Verspannungen hilfreich sein und Erleichterung bringen,nur muss man da mehrmals hin, dämmtest was bringt.

Warte doch mal den morgigen Bericht ab, vllt. haben die Ärzte ja doch einen äBefund und Sie können gezielt behandeln.

Ich kann mir sehr gut vorstellen, was in Dir vor geht, denn bei mir wars auch schon so, langwierige und quälende Untersuchungen und keinen guten Befund, dann heisst es bald mal, es sei psychisch, ja, das habe ich Dich jetzt auch gefragt, aber es ist wirklich so, dass die PsChe Eine Rolle spielt, denn man sagt ja nichtamtlich sonst, Je,and hat eine schwere Last zu tragen und irgendwie stimmt das schon , geh mal in Dich hinein und suche, Vielleicht hättest Du mal etwas erlebt, woran Du zu kauen hast, dann schlägt es auf die Seele undmanöverkrampft sich unbewusst, so entstehen dann Verspannungen, Ja, Irgendwomuss es ja angeladen werden und wo, wennnichtin der Seele, wir Menschen kauen ja an Vielem, anstatt wir darüber reden und Werden davon krank.

Warte jetzt mal ab, Morgenbekommst Du bestimmt eine Nachricht, mit der Du umgehen musst, ansonsten scheu Dich nicht, psychologische Hilfe in Anspruch zu nehmen, das ist besser, als an etwas zu verzweifeln.

Die werden jetzt mal einen Befund haben.

Ich wünsch Dir jedenfalls alles Gute & gute Besserung... Ja, und noch was,: eventuell brauchst Du sogar eine/n gute/n. Physiotherapeutin/ Theatapeuten, die Erfahrung an guter Massage haben, das ist nicht immer der Fall!

L. G. Elizza

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Quante
09.11.2014, 10:40

Hallo Ellizza, danke für die Antwort und netten Wort!

Ich bin schon seit Kind an bei einem Psychotherapeuten und hatte auch einiges hinter mir, aber Psychisch, nachdem Tod meiner Mutter (mein Vater ist nun auch Schwerbehindert), gehts mir eigentlich total gut, außer halt diese Druck im Kopf. Es ist wirklich nervig, wenn man nichts findet ;-( Ich wüsste auch gar nicht, was ich für welche Massagen in Anspruch nehmen sollte. Soweit ich weiss, massiert der Physiotherapeut nicht? Der Osteopath nimmt einfach die Hände und legt sie auf dich.

Welche Massage sollte man wohl nehmen ?

0

Hallo,

ich vermute eher, das die Halswirbelsäule Schäden davongetragen hat.

Auch das äußert sich dann durch Kopfschmerz, Schwindel, Gleichgewichtsstörungen usw.

Bin kein Doc., würde aber ein MRT vorschlagen.

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Quante
09.11.2014, 10:42

Leider wurden schon alle MRTS und CTS gemacht und alle Waren in Ordnung ;-( Ich weiss auch nicht mehr weiter

0

Was möchtest Du wissen?