Wie weit sollte ich mich in eine Teenagerliebe einmischen?

9 Antworten

Lass sie machen und ihren eigenen Weg gehen. Irgendwann wird sie merken, dass er sie nur ausnutzt, aber diese Erfahrung muss sie selbst machen. Wenn du dich jetzt einmischt bringt das keinem was. Deine Tochter ist sauer auf dich, weil du ihr das nicht gönnst (in ihren Augen) und du bist enttäuscht, weil du damit nichts erreicht hast.

Wie gesagt, lass sie diese Erfahrung machen. Wenn sie es irgendwann merkt, tröste sie. Stehe ihr bei und rede mit ihr. Mehr kannst du nicht tun.

Wichtig ist, dass du dann aber wirklich auf ihrer Seite bist. Keine Sprüche wie "das hätte ich dir von vorne rein sagen können". Das verletzt nur.

LG

Kommt darauf an:

 Wie alt der Teenie ist und wie alt der Freund/die Freundin.

Ob du ihn kennst

Aus welchem Umfeld er kommt ( in denke da eher an Drogen oder ob er "kriminell" ist, nicht an den sozialen Stand)

Eine heikle Angelegenheit.

Im Endeffekt bringt eine direkte Einmischung nichts und kann sich ins Gegenteil verkehren - will sagen, du bist schlimmstenfalls der/die  Dumme.

Man kann nur für sein Kind da sein, wenn es Sorgen, Nöte und Fragen hat. Behutsam kann man seine Meinung mit einfließen lassen. Mehr geht, glaube ich nicht.

Danke für die Antworten. Ich versuch mich auch zurückzuhalten auch wenn es schwer ist und mir nicht immer gelingt. Mittlerweile kommt er nicht mehr her weil er Angst hat ich könnte ihn auf manches ansprechen. Er hetzt unsere Tochter regelrecht gegen uns auf. Auch weisst sie jetzt wieder alle Freunde ab die zu ihr gehalten haben als es ihr schlecht ging. Da diese nun nicht die Meinung über ihren Freund ändern werden sie einfach ignoriert und beleidigt. Momentan zählt wieder nur er und sie verbiegt sich regelrecht für ihn. Mir macht das alles sehr Sorgen da sie kaum Selbstbewusstsein hat und auch ritzen schon mal ein Thema war als es ihr schlecht ging.

0

Was möchtest Du wissen?