Wie weit geht das Direktionsrecht nach der Elternzeit bei unveränderter Arbeitszeit (Halte meine neuen Tätigkeiten weder für gleichwertig noch für zumutbar)?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hast du dir tatsächlich gedacht, das ein Arbeitgeber die Stelle Ein oder sogar Zwei Jahre frei hält. Das kann nur in den seltensten Fällen so gehandhabt werden. Was würdest du als Arbeitgeber machen? Diese gesetzliche Vorgabe kann nur von Leuten kommen, auf die auch gern zwei Jahre verzichtet werden kann, ohne das es auffällt. !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Emanze5
08.01.2016, 16:34

Er hätte nur 6 Monate "verzichten" oder besser gesagt "überbrücken" müssen. Das geht immer.

0
Kommentar von Familiengerd
08.01.2016, 17:41

@ HaraldSchD:

Die Begründung in Deiner Antwort ist ziemlicher Unsinn!

1

Was möchtest Du wissen?