Wie weit gehen phobische Zwangsgedanken?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das hat nichts mit Esoterik, oder Hellseherei zu tun.

Du hast nur Angst, bist stark pessimistisch eingestellt.
Passiert dann zufällig tatsächlich etwa, interpretierst du es sofort als Vorhersehung und Prophezeiung.

In dem du dich derart hineinsteigerst, erschafft du eine selbst erfüllende Prophezeiung.

Da du schreibst, alle medizinischen Hilfen bereits versucht zu haben, erlaube ich mir in diesem Fall dir zu raten, ob es nicht besser wäre, wenn du dich in zeitlich offene stationäre Behandlung begibst.

Ich denke, dies ist unumgänglich, alleine um festzustellen, wie tief diese Wahnvorstellungen verankert sind.

Ich wünsche dir von ganzem Herzen, dass dir bei deinem Problem geholfen werden kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und als nächstes kommt dann wieder die Frage, ob gerade Erkältungen und Magendarmgrippe in Deutschland um gehen, stimmts? Ist doch schon ein altbekanntes Muster bei dir.

Diese Frage hier hast du in jedem deiner alten Accounts mindestens einmal gestellt, du kannst dir also dort die Antworten auf mindestens hundert dieser Fragen durchlesen. Erneut zu fragen ist schlicht unnötig.

Wenn du in deiner Therapie so fleißig mitarbeiten würdest, wie du hier neue Accounts eröffnest und die immer gleichen Fragen stellst, wäre die Therapie wahrscheinlich auch erfolgreich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
MarjorieDean 09.11.2015, 01:32

Red' nicht von altbekannten Dingen im Bezug auf eine dir völlig fremde Person. Das ist ja fast schon peinlich.

0
putzfee1 09.11.2015, 01:34
@MarjorieDean

Komm, dein wievielter Account ist das hier gerade? Wenn man immer wieder die selben Fragen von dir liest, kann man sich schon ein Bild machen.

2
MarjorieDean 09.11.2015, 01:39

Ein Bild machen? Dann tust du mir wirklich, wirklich leid.

0
putzfee1 09.11.2015, 01:41
@MarjorieDean

Wieso? Wenn hier jemand einem leid tun müsste, dann eher du. Mir geht es gut, danke.

2
MarjorieDean 09.11.2015, 02:00

Kann man dir mal irgendwie privat schreiben?

1

Ok Pass mal auf. Jeder hat mal Angst vor dem Erbrechen, aber ehrlich gesagt, ich erbreche ja oft von Alkohol und die Angst bis zu erbrechen ist groß aber eigentlich fühlt sich das Erbrechen an sich voll geil an. Ehrlich. Die Angst ist riesig aber nix dahinter. Wie achterbahnfahren. Jeder hat Angst beim einsteigen aber danach und dabei ist jeder total glücklich und fühlt sich super! Also glaub mir. Erbrechen  ist was schönes. Und wenn schon dann erbrichst du halt und was passiert? Nichts. Nur dass du erbrichst. Es ist einfach so, dass man als Kind immer Angst hatte zu erbrechen. Und anscheinend hat sich des bei dir bis heute gelassen. Glaub mir erbrechen ist einfach normal. Fühlt sich grob gesagt an wie sch. aus dem Mund. Und mal ehrlich. Steck dir mal den Finger in Hals und erbrech  einfach. Dann siehsts mal das nix dahinter steckt und du wirst dir denken. Maaaaan all die Jahre Angst vor nix..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Lanzaretto 09.11.2015, 01:19

Es ist so. Wie habe ich denn keine Angst davor? Wieso nicht deine Eltern? Wieso nicht Angela Merkel? WEIL ERBRECHEN NICHTS BESONDERES IST! Es hat sich bei dir nur aufgeschaukelt als Trauma in der Kindheit. Ich hab auch eine Zwangsstörung. Ich laufe immer mit dem rechten Bein durch Türen. Und? Du machst es nicht und juckt es dich? Nein. Also hör auf mit dem müll und lebe ein normales Leben. Leite deine Zwangsneurose auf positive Dinge wie: ich muss unbedingt ein perfektes Referat haben oder ich muss jede Aufgabe aus dem mathe Buch können. So hab ich es gemacht und ein 1,3 Abi. Viel Glück

0
MarjorieDean 09.11.2015, 01:28

Ich rede von einer psychischen Krankheit und nicht von einfach mal Angst haben. Du hast offensichtlich keine Ahnung davon, also verzieh dich.

0
putzfee1 09.11.2015, 01:32
@MarjorieDean

Auch wenn die Antwort nicht gerade niveauvoll ist und nicht deinem Geschmack entspricht, versucht der Fragesteller dennoch, dir zu helfen, @MajorieDean. Warum bist du so grob zu ihm?

0
voayager 09.11.2015, 01:37
@putzfee1

wenn ein Mensch sich gekränkt fühlt, kommen halt Affektäußerungen, die man nicht auf die Goldwaage legen sollt

0
Lanzaretto 09.11.2015, 01:30

Jo, was soll ich denn sonst Machen? Wieso stellst du die Frage dann hier? Komm zur Vernunft man das was du hast ist lächerlich. Werd normal, leb ein normales leben. Sei doch kein Problemfall! Siehst du nicht wie deine Eltern leiden so ein Problemfall auf die Welt gebracht zu haben?

0
Lanzaretto 09.11.2015, 01:32

Danke...

0
MarjorieDean 09.11.2015, 01:37

"Komm zur Vernunft" im Bezug auf eine psychische Krankheit. "Das was du hast ist lächerlich." Tja, wie blöd, dass ich mir sowas Dummes auch ausgesucht habe! Oh Gott. Problemfall. Stimmt, wieso bin ICH so grob? Hahahahahahaha.

0

Angst beseitigt man nur dadurch, dass man sich ihr stellt, da geht nun mal kein Weg dran vorbei, also erbreche dich und zwar so schnell wie möglich, damit du so dieses Schreckgespenst endlich los wirst.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
MarjorieDean 09.11.2015, 01:34

Ja, genau! Lass uns Spinnenphobiker mit Spinnen bewerfen! Und boah, lass mal Klaustrophobiker im Aufzug einsperren, damit die das loswerden!!! Wieso seid ihr eigentlich so unverschämt?

0
voayager 09.11.2015, 01:40
@MarjorieDean

Mademoiselle Z., was wäre denn deiner Meinung nach die Alternative? Und nun sei bitte nicht so grollend, niemand will dir an die Karre fahren

1
Lanzaretto 09.11.2015, 01:35

Es ist aber so..?

0
MarjorieDean 09.11.2015, 01:40

Nein ist es nicht oh Gott nerv mich nicht.

0
MarjorieDean 09.11.2015, 02:09

Wozu gibt es Verhaltenstherapien? Wozu gibt es Therapeuten, Psychologen, Heilpraktiker, Psychiater? Wozu gibt es Therapien, die sich speziell und nur auf Angststörungen beziehen? Wozu gibt es Menschen, die jahrelang dafür studieren müssen, um anderen Menschen ihre Angst zu nehmen? Bestimmt weil's so verdammt einfach ist. Und jetzt geht mir nicht auf die Nerven.

0

Was möchtest Du wissen?