Wie weit dürfen Kunden gehen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich würde die bisher entstandene Arbeit bezahlen lassen, und zwar zum normalen Tarif. Nicht entgegen kommen oder Nachlass geben, das erzeugt bei ihr den Eindruck dass ihr sie unbedingt behalten wollt und dann nimmt sie sich solche Freiheiten und Frechheiten heraus. Wenn Sie plötzlich meint dass ihr schlechte Arbeit macht soll sie das erst mal beweisen. Sobald das Geld da ist würde ich mich (sofern kein Vertrag besteht der das ausschließt) von ihr trennen, solche Kunden braucht kein Mensch.

Bekannte von mir hatten einen ähnlichen Fall, die führen einen malerbetrieb. Die mussten zwar mit der ersten Rechnung zum Anwalt, aber als der mal nen Brief an die Kunden schrieb war schnell ruhe 😉.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frau hat ev. Zahlungsschwierigkeiten. Ev. hilft ein Zeuge oder Gutachter der bestätigt das alles korrekt ausgeführt wurde. Bis die Rechnung nicht gezahlt ist, keine Arbeiten mehr durchführen. Mahnung schicken wenn nicht bezahlt wird. Ansonsten Rechtsanwalt.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?