Wie weit denkt ihr, reicht die unendlichkeit des universums?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob das Universum unendlich ist, oder doch endlich wissen wir nicht. Wir können nur einen kleinen Teil des Universums "sehen".

Ebenso stellt sich einem die Frage, wenn das Universum endlich ist, was ist dann dahinter? Oder auch: Wenn das Universum unendlich ist, woher ist es entsprungen? (Urknall? aber wie?)

Das sind mit abstand die wichtigsten Fragen im Universum. :)

Für mich persönlich klingt die Urknall-Theorie sowie, dass das Universum endlich ist am plausibelsten. Das Universum ist durch den Urknall entstanden und breitet sich deswegen in alle richtungen aus (Jedoch hat es keinen genauen anfang).

Was ich glaube was vor dem Urknall war? Ein weiteres Universum, dieses hat sich zusammengeogen (Komprimierd) und dann durch einen Urknall neu entwickelt. -> d.h. Das Universum hat eine endliche Lebenserwartung und bildet sich immer wieder neu oder es entsteht ein neues Universum aus den Überresten des alten.

Vlt gibt es auch mehrere Universen die miteinandern Koolidieren (aufeinander reagieren). Die Antwort wird man denke ich nie herausfinden.

Gruß Ashuna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir wissen es natürlich nicht. Die einfachste Vorstellung ist, dass laufend in Folge es einen Urknall gibt, bei dem die ganze Materie wie bei einer Explosion von einem Punkt aus weggeschleudert wird, durch die Massenanziehungskraft aber irgendwann wieder zusammenfällt und dann einen neuen Urknall auslöst.

Wir können uns etwas Endloses aber deshalb nicht zufriedenstellend vorstellen, weil wir in unserem Leben keine Beispiele dafür haben. Auch ist es fraglich, ob es überhaupt eine eigenständige Zeit gibt oder diese uns nur durch die Dynamik der Materie nur so erscheint.

Dass die Zeit nicht immer und überall gleich verläuft, haben wir ja schon lernen müssen. Kein Navi würde heute funktionieren, wenn man diese von Einstein ermittelte Kenntnis nicht berücksichtigen würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin also nicht die einzige die sich über sowas gedanken macht puuuh... Also ich glaube dass es vor dem Urknall, in einem anderem "Universum" auch lebende Person mit einen größeren Planeten gab. Der Planet ist in tausende stücke  gefallen und hat die anderen Universen geschädigt. Manchmal denke ich auch dass es nur Gott und einige Engel gab. Aber da kann man entweder an die Fantasy oder Religion glauben oder an beides ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von myQuestionmark
09.02.2016, 02:00

echt? Deine Theorie ist interessant! Ich finde es ist irgendwie so unrealistisch... aber ich kann mir gar nicht vorstellen, was vor dem Urknall war ._.' also so ganz am anfang. Ich denke aber auf jeden Fall, dass dass wir nicht die einigen lebenden Kreaturen in diesem "unendlichen" Universum sind. Ich glaube nänlich nicht daran, dass das universum unendlich ist sondern einfach nur undefiniert.

0

Als gläubiger Christ müsste ich jetzt eigentlich sagen 'Gott war davor und hat den Urknall ausgelöst'. Aber das ist, meiner Meinung nach, schwachsinnig. Ich weiß nicht, was davor war und will es auch garnicht wissen. Aber das Universum stelle ich mir wie so eine riesige 'Blase' vor, und wenn man an einer Stelle rausfliegt kommt man in den Raum zwischen den paralleluniversen. Wie weit diese allerdings reichen, kann ich mir nicht vorstellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von myQuestionmark
09.02.2016, 02:01

jaa so in etwa hatte ich das auch immer im Kopf!

0

Der Urknall ist tatsächlich nicht bewiesen, da falsch gerechnet wurde und einige physikalische Gesetze so nicht beachtet worden sind...

Ich glaube:

Alles war schon immer und wird auch immer sein.

Alles ist Jetzt, alles ist Bewusstsein.

Wie weit /groß die Unendlichkeit ist?
Unvorstellbar.

Liebe Grüße :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von myQuestionmark
09.02.2016, 02:07

aber denkst du nicht, von nichts kommt nichts?

0
Kommentar von NosUnumSumus
09.02.2016, 02:11

Aber da ist ja nicht nichts, oder?
Alles war schon immer da, es gibt keinen zeitlich linearen Urgrund, von dem die Existenz des Universums festzumachen ist.
Es gibt nur diesen Moment und in ihm findet alles statt, schon immer.
Wenn keine Zeit existiert, gibt es das Problem mit der Frage nach der Entstehung des Universums nicht mehr. Denn nur mit Zeit können Dinge entstehen und wieder vergehen, ohne Zeit ist alles immer jetzt.
Energie ist auch nur wandelbar, aber nicht auslöschbar. Unser gesamtes Universum besteht aus Energie und auch aus Nichts.
In jedem Atom ist mehr Nichts als Etwas... ;-)

0
Kommentar von NosUnumSumus
09.02.2016, 02:18

Unser Verstand kann die Zeitlosigkeit auch nicht verstehen. Er funktioniert nur mit Zeit.
Was ist Zeit?
Der räumliche Abschnitt zweier Punkte.
Anfang und Ende.
Ohne die beiden funktioniert unser Verstand nicht.
Alles im Leben hat ein Anfang und ein Ende, jede Form kommt und geht wieder.
Nur das Leben selbst, das Bewusstsein, in dem sich alles abspielt, das ist zeitlos.

^.^

0
Kommentar von NosUnumSumus
09.02.2016, 02:44

Jede Form hat einen Anfang und ein Ende. Bewusstsein jedoch ist unendlich, zeitlos immer jetzt. In ihm entsteht alles und vergeht alles, aber es selbst kann nicht vergehen.
Dieses allgegenwärtige, eine Bewusstsein ist die einzige Konstante.
Auf niederer Ebene scheint Zeit zu existieren, aber auch nur solange man mit den Formen identifiziert ist und seine wahre Natur vergessen hat.
Deine wahre Natur ist dieses Bewusstsein, das Du schon immer warst.
Die Formen sind all jene Dinge, die kommen und gehen.

Auch wenn die Wahrheit nicht als gedankliches Bild vermittelt werden kann, so kann man dennoch versuchen, sich dem anzunähern.

Du kannst es Dir so vorstellen, dass Dein ganzen Leben, das ganze Universum und alles Existente in Wahrheit "nur" ein Traum ist.
Du bist sowohl der Träumer dieser Welt, als auch der Traum selbst.

Alles ist Eins.

1

Durch the big bang theory...

Ich denke wenn Du ewig in eine Richtung fliegst kommt Du im Universum iwann wieder hier an ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von myQuestionmark
09.02.2016, 02:02

Jaaa! Also ich denke dass selbst die "unendlichkeit" begrenzt ist

0
Kommentar von NosUnumSumus
09.02.2016, 02:03

Nein ist sie nicht.
Die Unendlichkeit beschreibt das genaue Gegenteil, eben sie ist grenzenlos.

0

Der Raum dehnt sich unendlich aus
Außerdem kann mann sich das gesammelt Universum nichtmals vorstellen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lies nach was unendlich bedeutet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?