Wie weit darf man als hartz 4 empfänger umziehen

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

In Deutschland herrscht auch für Empfänger von Transferleistungen nach ALG2 Freizügigkeit. Du hast das Recht, dich nach Belieben in ganz Deutschland niederzulassen. Welche An- und Abmeldungen dabei auf die zukommen (in Bezug auf ALG2 und die Jobcenter) klärst du am Besten dort.

Es kann in der Praxis Probleme mit der Anmeldung der neuen Adresse geben, weil die meisten Kommunen sich mit allen Mitteln gegen den Zuzug von ALG2-Beziehern wehren. Man braucht eine schriftliche "Genehmigung" beider Wohnorte, des alten und des neuen, bevor man umziehen kann. Diese Genehmigung darf aber nicht ohne weiteres verweigert werden. Grund für diese Schikane ist, dass man vermeiden möchte, dass Betroffene an mehreren Orten ALG2 beziehen. Kläre das - wie gesagt - mit dem örtlichen Jobcenter.

Nein Keinen job keine schule, muss erstmal umziehen und sozial was aufbauen freunde und so, eltern kriegen nur kleine rente und alg 2, und wg kommt nicht in frage nein.

Soweit du willst. Hast du einen Job oder gehst du zur Schule? Warum muß das Jobcenter für dich zahlen? Warum nicht deine Eltern?

Vielleicht kommt auch eine WG in Frage? Du mußt selber in den einschlägigen Blättern, wo man billig oder umsonst Anzeigen aufgeben kann, suchen oder auch selber inserieren.

Was möchtest Du wissen?