Wie weit darf Inspiration durch andere Bücher für ein eigenes Buch gehen (Urheberrecht; bitte Beschreibung lesen)?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es gibt neben Harry Potter sicher andere Bücher mit gleicher Grundidee, die aber einfach nicht so bekannt geworden sind. 

Ein besseres Beispiel wären die ganzen Geschichten um Vampire/ Werwölfe/ ... .Theoretisch gesehen dürfte man nicht mehr über gute und böse Vampire schreiben, weil man da ja an Twilight denken könnte. 

Solange Namen, Figuren allgemein, Settings, etc. nicht übernommen werden sollte alles legitim sein. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also ich denke das das durchaus geht...kennst du 'whattpad'? da werden auch geschichten veröffentlicht die oft SEHR stark an serien ider bücher angelehnt sind...aber probleme gibts da ja auch nie...

ich denke so wie du es beschrieben hast. ist es lediglich inspiration, die geschichte selbst hast du selbst erfunden und geschrieben...was anderes wäre es natürlich wenn du ganze parts kopierst und einfügst, aber ich denke das weißt du :)

ich zeichne auf instagram - habe auch schon eine gewisse reichweite und zeichne von fotos ab - es ist letztendlich immer von mir gezeichnet und somit in ordnung - als beispiel jetzt :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CubeFish
20.02.2017, 16:27

Ja, auf Wattpad gibt es Storys die sehr abgekupfert klingen, weil sie es sind. Das sind Fanfictions und sind mit Absicht so nah am Original.

0
Kommentar von MissesCupcake15
28.03.2017, 21:33

ja, unter anderem, aber trotzdem verletzt es ja anscheinend nicht die urheberrechte :)

0

Ich gehe davon aus, daß diese Inspiration von der Du berichtest, nicht zu einer Urheberrechtsverletzung führen kann, weil ja dann zB 99 % aller Liebesgeschichten zu Urheberrechtsverletzungen führen würden weil sie ja im Grunde immer wieder vom gleichen Thema (und den gleichen Geschichten) handeln.

Ich glaube auch nicht, daß es bei der Schriftstellerei darum geht, DAS richtige Thema zu finden sondern darum, DIE richtige Geschichte.

Dein Vergleich war ganz gut mit Harry Potter. Vermutlich wird es nicht viele geben, die sich auf einen Pseudo-Harry stehen. Entweder findet man Harry Potter gut oder man lässt es bleiben. Der nächste Schriftsteller muss den nächsten Haupttreffer landen, mit einer Kopie wird er nix reissen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?