wie weit darf ich vom kindsvater wegziehen?

7 Antworten

Wenn du das Aufenthaltsbestimmungsrecht hast ... wovon ich ausgehe .... darfst du wegziehen ! Es wird nur für euch ein wenig schwieriger seine Unterschrift zu bekommen wenn irgend etwas ist wo er einwilligen muss ..... Kontoeröffnung ... OP´S ......aber sonst !

Wieso sollte er das tun können? Ihr habt doch vorher auch dort gelebt....Die Frage wäre ob ihr damals über das Gericht über den Verbleib der Kleinen entschieden habt also gibt es einen Beschluss o.ä.? Aber ich würde ihn mal fragen, denn er wird ja auch an dem Wohl seiner Tochter interessiert sein.

Wenn er damit nicht einverstanden ist (obwohl ich finde, dass du ganz schön auf ihn zukommst), frag mal einen Anwalt (soweit kenne ich mich im Familienrecht nicht aus), dann bist du auf der sicheren Seite. Aber ich glaube nicht, dass er es dir einfach verbieten kann, es sollte ja kein nachteil dir oder der kleinen gegenüber entstehen

Ich weis aus eigener Erfahrung das du nur 25 km vom jetzigen Wohnort ohne Genehmigung des anderen Elternteils wegziehen darfst. Wende dich am besten an eine Beratungsstelle (Auskunft bekommst du beim Jugendamt auch Ohne deinen Namen), die können dir sicher helfen und event. auch einen gemeinsamen Termin mit dir und deinem Ex vereinbaren um darüber zu sprechen. Stell auch dazu deine Tochter bei der Beratungsstelle vor, sie wird dann auf spielerische Weise gefragt wie wohl sie sich in der Kita fühlt und wenn die Beraterin merkt das es ihr wirkl. nicht gut geht dann wird sie dich sicherlich unterstützen. Mach eine vernünftige Umgangsvereinbarung mit den Vater und biete ihn das entgegenbringen an, da ist euch beiden geholfen!

Umgangsrecht?...kind will nicht zum vater, obwohl es sein we ist?

Meine kleine stieftochter (6 jahre) will mit aller macht nicht zu ihrem vater, er hat umgangsrecht und will es mit aller gewalt durchsetzen, ihre beste freundinn schläft am we bei mir und meiner Partnerin, so dass die beiden zusammen bei uns schlafen, es ist eigentlich das wochenende von ihrem vater, den interressiert es aber nicht und will unbedingt seine tochter haben. wir wissen nicht was wir machen sollen da wir auch gesetzlich nichts falsch machen wollen, da er uns bereits anwalt und jugendamt angedroht hat. also reden kann man mit ihm nicht.

...zur Frage

Muss der Kindsvater sich an zusätzliche Kosten beteiligen ?

Mein Ex Mann zahlt zwar Unterhalt,aber alle zusätzlichen Kosten die anfallen wie Konfirmation, Klassenfahrt, Nachhilfe,Tagesfahrten,zahlt er nicht einen cent für.Er kennt nur seine Rechte,aber seine Pflichten interessieren ihn nicht.Er fragt unsere Tochter über mich aus,macht mich schlecht,zieht seine Interessen vor,meine Tochter ist auch nicht mehr so ganz angetan zu Ihrem Vater zu gehen,abr sie traut sich nicht ihm das zu sagen,weil er beleidigent und aggressiv (Stimme erheben) reagiert.Ein wirkliches Vorbild ist er nicht,hat keinen Führerschein und fährt mit unsere Tochter auf einen nicht angemeldeten Trecker auf der Strasse und sonst muss sie die Aufgaben übernehmen die ich früher gemacht habe.Es ist echt schwierig und weis nicht wo ich Hilfe kriege,vielleicht kann mir irgend jemand einen Rat geben.

...zur Frage

Aufsichtspflichtverletzung Schwimmbad

Meine Tochter 12 Jahre zur Zeit in den Ferien bei meinem Ex war heute mit ihrem Spielkameraden 14 im Schwimmbad, Der Junge bekam einen epeleptischen Anfall. Meine Tochter stand alleine da und war fix und fertig. Fällt das unter die Verletzung der Auffsichtspflicht?

...zur Frage

Wer muss gemeinsames Kind bringen Schule/Kindergarten?

Hallo zusammen, Ich lebe nun seid einiger Zeit von meiner Ex-Freundin getrennt, wir haben einen gemeinsamen Sohn. Nun hat sie eine Ausbildung begonnen für die sie los muss bevor der Kindergarten überhaupt öffnet da sie mit Bus & Bahn zur Schule muss. Sie wusste das alles vorher, hat die Ausbildung aber dennoch begonnen. Nun haben wir regelmäßig Streit da sie mich in die "Verantwortung" ruft ihn in den Kindergarten zu bringen, auch wenn mir das grade nicht "passt" argumentiert sie das er ja unser gemeinsames Kind ist und wir geteiltes Sorgerecht haben. Ich habe da grundsätzlich kein Problem damit, bin ja auch froh um die Zeit mit ihm aber ich wollte einfach mal nachfragen ob und wenn ja wie das rechtlich geregelt ist? Wir haben geteiltes Sorgerecht aber er wohnt bei ihr, ist alle 2 Wochenenden und meist unter der Woche noch einen nachmittag bei mir.

...zur Frage

Kann der Kindsvater verhindern das ich in die Schweiz ziehe?

Und nun habe ich noch eine Frage... wenn der Kindsvater meiner Kinder ( fast 4 und 6 Jahre alt) gemeinsames sorgerecht) etwas dagegen hat das ich mit den Kindern zu meinem Freund in die Schweiz ziehe obwohl ich ihm garantieren würde das er die Kinder wie jetzt auch jedes we sehen würde kann er das dann rechtlich verbieten?? Hat er da eine Chance zu sagen er möchte nicht das die Kinder ins Ausland ziehen das ich dann hier bleiben MUSS?

...zur Frage

Keinen Unterhalt?

So jetzt stelle ich auch mal eine Frage. Ich habe eine Tochter,fast 6 Jahre alt. Ihr Vater hat bis auf ein Jahr nie Unterhalt gezahlt. Insgesamt schuldet er mir über 7000 Euro,die ich aber nie bekomme,weil er in der Privatinsolvenz ist. Er ist gelernter KFZ Meister,hat sich dann kaputtschreiben lassen,weil er rückenprobleme hat und eine Umschulung im kaufmännischen Bereich über das Arbeitsamt gemacht. Ich habe mal wieder keinen Cent gesehen. Jetzt hat er Ende diesen Monats seine Prüfung,hat mir aber schon mitgeteilt das er diese nicht schaffen wird und die Umschulung verlängern muss,zudem wäre er jetzt wieder Behandlung und hätte jetzt auch Probleme eine sitzende Tätigkeit auszuführen,wegen seinem Rücken. Er hat keinen Kopf zum lernen,seine Freundin bekommt aufgrund von darmkrebs jetzt eine Chemotherapie und sie müssen jetzt Eizellen einfrieren lassen für danach und da muss er dann auch monatlich Raten abbezahlen. Das tut mir auch unendlich leid mit seiner Freundin,aber was kann unsere Tochter dafür? Ein Job hat er nicht in Aussicht,er sagt mir,er könnte nichts daran ändern und ich könnte ruhig zum Anwalt gehen,die Insolvenz schützt Ihn ja.

Was mache ich denn jetzt? Zum Anwalt? Mal wieder abwarten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?